„Birds of Prey“ soll angeblich der erste Teil einer Trilogie rund um Harley Quinn werden

20.01.2019 Während "Suicide Squad" nicht der große Erfolg war, den Warner wollte, wurde mit Margot Robbies Harley Quinn eine Figur erschaffen, die schnell an Beliebtheit gewann, Und jetzt scheint es, dass das Studio sie zum zentralen Teil ihrer eigenen Trilogie machen könnte!

Birds of Prey

Filmstart: 06.02.2020
Nach der Trennung vom Joker kommen Harley Quinn und drei weitere weibliche Superheldinnen - Black Canary, Huntress und Renee Montoya - zusammen, um das Leben eines kleinen Mädchens von einem bösen Verbrecherfürsten zu retten.

Robbies Quinn wird im kommenden „Birds of Prey“ Film auf die große Leinwand zurückkehren, wo sie neben Black Canary und Huntress den Kern des Teams spielen wird. Laut einem Gerücht (via Geeks WorldWide) will das Studio „Birds of Prey“ zum ersten Teil einer Trilogie von Harley Quinn Filmen machen, wobei der mysteriöse, aber noch in Entwicklung befindliche „Gotham City Sirens“ Film als zweiter Teil der Serie fungieren soll.

Das könnte Dich auch interessieren:
Birds of Prey
Der "Birds of Prey" Film hat die Rollen von Black Canary und Huntress offiziell vergeben

Die „Gotham City Sirens“ Serie in den Comics konzentrierte sich auf die Abenteuer von Quinn, Catwoman und Poison Ivy, so dass es völlig sinnvoll ist, sie in dieser Gruppe zu haben. Wenn sie zwischen ihren schurkischen und heroischen Seiten kämpft, ist die Idee, dass diese beiden Teams im dritten Film aufeinandertreffen würden, es also einen „Birds of Prey vs Gotham City Sirens“ Film geben könnte. In den Comics bestehen die Birds of Prey aus Batgirl, Black Canary und Huntress. Batgirl bekommt auch ihren eigenen Solofilm, also wenn es irgendeine Grundlage für dieses Gerücht gibt, könnte es wie folgt laufen: In „Birds of Prey“ gelingt es Harley Quinn, diese Gruppe zusammenzubringen, um eine Gruppe zu stoppen, zu der auch der Joker gehört. Der vollständige Titel ist schließlich „Birds of Prey (And The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn)“. Sie braucht Hilfe, also beauftragt sie Black Canary und Huntress.

Nachdem sie den Joker aus ihrem Leben geschickt hat, findet sie einige Mitfreunde in Catwoman und Ivy, und Robbie hat erwähnt, dass die Beziehung zu Ivy eine Beziehung ist, die sie erforschen will, so dass das Team mehr gemeinsam haben wird als Quinn es mit ihren Prey-Teamkollegen hatte. Im letzten Film sind dann Quinn, Catwoman und Ivy darauf aus, jemanden zu Fall zu bringen, der eine schlechte Person ist, aber das Gesetz auf seiner Seite hat. Nachdem Harley die Birds verlassen hat, ist Batgirl in diese Lücke eingetreten und ihre Anführerin geworden, so dass beide Teams aufgrund ihrer gegensätzlichen Standpunkte eine interessante Story liefern könnten.

Wie wir in „Suicide Squad“ gesehen haben, hat Robbie diese Figur in großem Stil zum Leben erweckt und ist ein Merchandising-Magnet, so dass wir unabhängig davon, wie die Filme heißen, erwarten, dass wir viel mehr von ihr in DCs Filmzukunft sehen werden…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!