Agent Carter

Agent Carter wurde abgesetzt!

13.05.2016 Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich erst am Ende, aber das Ende ist nun leider für "Agent Carter" gekommen. Nach zwei Staffeln hat der US-Sender ABC beschlossen keine weitere Staffel mehr zu bestellen.

13.05.2016 Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich erst am Ende, aber das Ende ist nun leider für "Agent Carter" gekommen. Nach zwei Staffeln hat der US-Sender ABC beschlossen keine weitere Staffel mehr zu bestellen.

Wirklich überraschend leider nicht, an sich konnte man schon damit rechnen, aber beim US-Sender ABC hat man sich recht lange Zeit für eine Entscheidung gelassen. Die Quoten der Serie wurden über die gesamte Laufzeit immer schlechter:

Die erste Episode der ersten Staffel konnte noch 6,91 Millionen Zuschauern zum Einschalten bewegen, das Finale wurden von 4,02 Millionen Menschen gesehen. Die erste Folge der zweiten Staffel brachte einen Wert von 3,18 Millionen Zuschauern, das Finale „Hollywood Ending“ wollten nur noch 2,35 Millionen Menschen sehen. Damit hatte die Serie in 18 Folgen 2/3 der Zuschauer verloren!

Da – ACHTUNG SPOILER – Peggy Carter inzwischen im Marvel Cinematic Universe verstorben ist, werden wir die Figur – wenn überhaupt – nur noch in Rückblenden zu sehen bekommen, wie dies z.B. in „Agents of S.H.I.E.L.D.“ oder „Ant-Man“ bereits geschehen ist.

Derzeit läuft die zweite Staffel bei uns in Deutschland in Doppelfolgen immer am Mittwoch um 20.15 Uhr auf dem Sender Syfy. Vier der zehn Folgen sind allerdings bereits gelaufen:

In der 2. Staffel muss Agent Carter nach Los Angeles reisen um dem S.S.R. zu helfen. Eine Reihe von mysteriösen Mordfällen hat die Aufmerksamkeit der Geheimorganisation auf sich gezogen. Bald stellt sich heraus, dass eine mysteriöse Substanz die verschiedene Fraktionen anlockt und die Welt zerstören könnte und ein Geheimbund darin involviert sind. Also kommt Carter bei Howard Stark unter und lernt endlich auch Ana, die Ehefrau von Jarvis kennen. Zwar findet sie in Los Angeles auch neue Freunde, ein neues Zuhause und vielleicht sogar eine neue Liebe findet, aber sie entdeckt auch, dass die grellen Lichter Hollywoods eine düstere Bedrohung verbergen. Diese könnte zur Gefahr für diejenigen werden, die sie um jeden Preis beschützen will.

Diskussion zum Thema

  1. Margret Elizabeth sagt:

    Agent Carter ist meine Lieblingsserie, daher finde ich es sehr schade sie es abgesetzt wurde.
    In Agent Carter wird gezeigt das Frauen auch etwas können und das nicht nur von Peggy, so ziemlich jede Frau in der Serie hat etwas drauf (z.b. Whitney Frost die die Besitzerin und Hauptwissenschaftlerin einer großen Firma ist). Das gibt es heutzutage kaum noch!

    In diesem Artikel ist dennoch ein Fehler: Staffel 1 spielt in New York, Staffel 2 in Los Angeles

    • Daniel sagt:

      Vielen Dank für die Info zum Fehler. Habe ich korrigiert.

      Und ja, Agent Carter war wirklich eine gute Serie und es ist Schade, dass diese abgesetzt wurde – vor allem auch vor dem Hintergrund, dass Peggy wirklich die stärkste Frau im ganzen MCU war/ist.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Agent Carter

Wir schreiben das Jahr 1946 - ein Jahr nach den Ereignissen von "Captain America - The First Avenger" steht Steve Rogers Freundin Agent Peggy Carter im Fokus dieser Serie. Der Krieg ist vorbei und die Soldaten kehren zurück. Carter wird zu einem langweiligen Schreibtischjob beim SSR (Strategic Scientific Reserve, dem Vorgänger von S.H.I.E.L.D.) verdonnert und wird von Howard Stark auf eine geheime Mission geschickt...