Stan Lee verstirbt mit 95 Jahren – Ein Nachruf

13.11.2018 Die Marvel Legende Stan Lee ist tot. Gestern verstarb er, nachdem er in letzter Zeit eine Reihe von Gesundheitsproblemen hatte, in einem Krankenhaus in Los Angeles. Über sein Leben, sein Wirken und sein Vermächtnis wollen wir hier ein paar Worte verlieren.

Allgemein

Stan Lee wurde als Stanley Martin Lieber am 28. Dezember 1922 in New York City geboren, wo viele seiner Superhelden-Abenteuer stattfanden und wo auch Charaktere wie Spider-Man, Captain America und Daredevil geboren wurden. Lee brachte seine kreativen Talente während seines Militärdienstes ein, trat 1942 in die US-Armee ein und arbeitete für die Signal Corps Training Film Division, wo er Anleitungen, Drehbücher für Trainingsfilme und sogar Cartoons und Poster zeichnete – obwohl er seine Zeichenkünste nicht mehr auf Comics anwandte. „Als ich zurück zum zivilen Leben kam, sah ich, wie talentiert die Künstler waren, die diese Comics machten.“, erklärte Lee in einem Interview mit NPR 2010. „Und ich wollte nicht versuchen, mit ihnen zu konkurrieren, also blieb ich beim Schreiben.“

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Kevin Feige sagt, dass die Marvel Serien auf Disney Play mehr wie Comics sein werden

Lee beendete 1945 seinen Militärdienst mit dem Zweiten Weltkrieg und kehrte zu seiner früheren Karriere als Comiczeichner zurück und schrieb Geschichten in verschiedenen Genres für Atlas Comics – den Verlag, der 1961 in Marvel Comics umbenannt werden sollte. Im selben Jahr enthüllten Lee und sein fester Mitarbeiter Jack Kirby Marvels „First Family“ – die Fantastic Four. Als Marvels Chefredakteur machte Stan „The Man“ Lee seine Stimme zur Stimme der Geschichten selbst. Stan schrieb praktisch jeden Marvel-Titel und arbeitete mit Koryphäen wie Jack Kirby, Steve Ditko, Don Heck, Gene Colan und John Romita zusammen und begann, ein Universum der ineinandergreifenden Kontinuität aufzubauen, in dem sich die Fans fühlten, als könnten sie an irgendeiner Straßenecke sich umdrehen und in einen Superhelden laufen. Eine reiche Sammlung von Charakteren entstand aus seinen ununterbrochenen Plot-Sessions mit seinen Künstlern, darunter neben den bereits erwähnten Fantastic Four, Spider-Man, Thor, Iron Man, der Hulk und die X-Men. Heute ist es fast unmöglich, eine Ecke des Marvel Universe zu finden, in der Stan keine Spuren hinterlassen hat.

Lee trat 1972 von seiner Position als Chefredakteur ab, um die Rolle des Verlegers bei Marvel Comics zu übernehmen, und während ihm eine starke Folge von Schriftstellern folgte, blieben sein Geist und seine Stimme während der folgenden Abenteuer erhalten. Mit dem Beginn des Goldenen Zeitalters des Superheldenkinos im 21. Jahrhundert wurde Lee dank seiner regelmäßigen Auftritte im Kino sofort auch für Gelegenheitsfans erkennbar. Seine erste Cameo-Rolle hatte er 1989 in „The Trial of the Incredible Hulk“, und in den 2000er Jahren hatte er mehrere kleine Cameos pro Jahr – von einem Hintergrundbild in Bryan Singers „X-Men“ bis hin zu einem Cartoon Cameo in „Teen Titans GO! To The Movies“, in dem Lee erklärt: „Es ist mir egal, ob es ein DC-Film ist. Ich liebe Cameos!“

Lees Frau, Joan Lee, starb 2017 nach fast 70 Jahren Ehe, und Stans letztes Lebensjahr war leider von einer schlechten Gesundheit, insbesondere einer schweren Lungenentzündung. Nichtsdestotrotz richtete Lee sich weiterhin an seine Fans, und noch vor wenigen Monaten unterschrieb er noch auf Conventions. In einer Erklärung über seinen Tod sagte seine Tochter J.C. Lee zu TMZ: „Mein Vater liebte alle seine Fans. Er war der größte, anständigste Mann.“

„Früher war es mir peinlich, weil ich nur ein Comic-Autor war, während andere Leute Brücken bauten oder eine medizinische Laufbahn einschlugen. Und dann wurde mir klar: Unterhaltung ist eines der wichtigsten Dinge im Leben der Menschen. Ohne sie könnten sie ins kalte Wasser gehen. Ich habe das Gefühl, dass, wenn man in der Lage ist, zu unterhalten, man eine gute Sache macht.“ – Stan Lee

„Stan Lee war so außergewöhnlich wie die Charaktere, die er erschuf. Stan war ein eigener Superheld für Marvel-Fans auf der ganzen Welt und hatte die Kraft, zu inspirieren, zu unterhalten und zu verbinden. Die Größe seiner Vorstellungskraft wurde nur von der Größe seines Herzens übertroffen“, sagte Bob Iger, Chairman und CEO der Walt Disney Company. Wenn etwas für Lee von Bedeutung war, hat man es in seinen Worten gespürt, sei es in einem Leitartikel oder in den Geschichten selbst. Mit Leidenschaft für das Medium half er bei der Verfeinerung und Reform der Comics Code Authority und behandelte große Themen wie Diskriminierung, Drogen und Intoleranz.

„Stan Lees Leidenschaft, Charisma und seine Liebe zu den Charakteren und Geschichten, die er kreierte, prägten Marvel zu dem, was es heute ist. Sein unermüdlicher Drang und seine Hingabe, fantasievolle Geschichten zu erzählen, haben das Leben unzähliger Fans über 75 Jahre lang verändert, und sein Geist lebt in den Menschen weiter, die er inspiriert hat. Sein Vermächtnis wird nie vergessen werden. Meine Gedanken gehen an seine Familie in dieser schwierigen Zeit. „, sagt Dan Buckley, Präsident von Marvel Entertainment.

„Niemand hatte mehr Einfluss auf meine Karriere und alles, was wir in den Marvel Studios machen, als Stan Lee. Stan hinterlässt ein außergewöhnliches Erbe, das uns alle überdauern wird. Unsere Gedanken sind bei seiner Tochter, seiner Familie und den Millionen von Fans, die für immer von Stans Genie, Charisma und Herz berührt wurden. Excelsior!“, fügt Kevin Feige, Präsident der Marvel Studios, hinzu.

Das könnte Dich auch interessieren:
MARVEL Comics
Marvel kündigt neue Comic-Reihe "Old Man Quill" als "Old Man Logan" Sequel an

Die von Lee kreierten Charaktere und die Geschichten, die er erzählt hat, haben eine prägende Rolle im Leben mehrerer Generationen von Comic-Fans gespielt und werden dies auch in den kommenden Jahrzehnten noch tun. Die Legende der Marvel Comics wird seinen Freunden, seiner Familie und Legionen von treuen Fans sehr fehlen.

 

Kommentare sind geschlossen.