Ben Affleck erklärt in einem Interview seine Gründe, warum er das DC Extended Universe verlassen hat

19.02.2020 Nach dem offiziellen Ausscheiden aus seiner Rolle als Bruce Wayne alias Batman Anfang 2019 hat Ben Affleck nun endlich in einem Interview darüber gesprochen, warum er das DC Extended Universe und den "The Batman" Film aufgab.

DC Extended Universe

n einem Interview mit der New York Times beschrieb Affleck, wie seine Probleme mit dem Alkohol, seine Scheidung von Jennifer Garner und die negative Reaktion auf „Justice League“ ihn dazu veranlassten, die Rolle von Bruce Wayne und auch das ganze DC Extended Universe (DCEU) aufzugeben: „Ich habe jemandem das Batman-Drehbuch gezeigt“, sagte Affleck der Times. „Sie sagten: ‚Ich denke, das Drehbuch ist gut. Ich glaube auch, dass Sie sich zu Tode trinken werden, wenn Sie das, was Sie gerade durchgemacht haben, noch einmal durchmachen.“

Affleck trat als Dunkler Ritter in „Batman v Superman – Dawn of Justice“ und „Justice League“ auf und war auch in „Suicide Squad“ kurz zu sehen. Nach der Veröffentlichung von „Batman v Superman – Dawn of Justice“ bestätigte Patrick Whitesell, Co-CEO von William Morris Endeavor, dass Affleck ein Drehbuch für einen eigenständigen Batman-Film geschrieben hatte, von dem er hoffte, dass er auch von Warner Bros. als Regisseur ausgewählt werden würde. Im Oktober 2016 gab Affleck an, dass der beabsichtigte Titel für den Film „The Batman“ sein würde, stellte aber später klar, dass der Film am Ende einen anderen Titel haben könnte.

Im Dezember 2016 bestätigte Affleck, dass der Film auf Kurs war, um im Frühjahr 2017 mit den Dreharbeiten zu beginnen. Später im Monat erklärte Warner Bros. Exekutivdirektor Greg Silverman, dass der Film 2018 veröffentlicht würde. Etwa zur gleichen Zeit erklärte Affleck, dass der Film kein Drehbuch habe und dass er ihn möglicherweise am Ende nicht inszenieren würde. Ende Januar 2017 entschied sich Affleck, als Regisseur zurückzutreten, blieb aber als Produzent und Schauspieler beteiligt. Am 10. Februar 2017 wurde bekannt gegeben, dass Matt Reeves in Gesprächen war, um Affleck als Regisseur des Films zu ersetzen, zwei Wochen später hatte Reeves offiziell die Regie und Koproduktion des Films übernommen.

Das könnte Dich auch interessieren:
The Batman
Regisseur Matt Reeves bestätigt: Zoë Kravitz wird Catwoman in "The Batman" spielen

Bis Januar 2019 wurde angekündigt, dass Affleck nicht mehr als Batman zurückkehren und nicht mehr in irgendeiner Weise beteiligt sein wird. Am 16. Mai 2019 wurde von Variety und The Hollywood Reporter berichtet, dass Robert Pattinson in „frühen Gesprächen“ und der „Spitzenreiter“ war, um Affleck als Batman zu ersetzen und am 31. Mai 2019 wurde Pattinson offiziell für die Titelrolle gecastet.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!