Team trifft auf George Lucas, irgendwie…

07.01.2017 In Episode 2x09 werden Teile des Teams auf einen jungen George Lucas treffen, der durch eine Zeit-Anomalität sein Filmstudium abbricht. Daraus folgt, dass er "Star Wars" oder "Raiders of the Lost Ark" niemals dreht.

Legends of Tomorrow

87 Episoden in 5 Staffeln
Mit "Legends of Tomorrow" startet neben "Arrow" und "The Flash" die dritte Superhelden-Serie beim US-Sender CW. Auch diese neue Serie, die sich u.a. um The Atom drehen wird, spielt in einem Universum wie die anderen bisherigen Superhelden-Serien.

Auch wenn Lucasfilm zu Disney und damit eigentlich mehr zu MARVEL als zu DC gehört, wird George Lucas in der Episode 2×09 „Raiders of the Lost Art“ eine wichtige Rolle spielen:

Das könnte Dich auch interessieren:
Titans
DC Universe Streaming Serie "Titans" wird bei uns auf Netflix laufen + neuer Trailer

„Aus bestimmten Umständen handelt es sich bei der Zeit-Anomalität in Episode 2×09 darum, dass George Lucas sein Filmstudium abbricht. Daraus folgt, dass er ,Star Wars‘ oder ,Raiders of the Lost Ark‘ niemals dreht. Demnach verlieren Ray, der wegen ,Star Wars‘ zum Ingenieur wurde und Nate, der wegen ,Raiders‘ zum Historiker wurde, ihre Brillanz, denn diese Dinge haben sie dazu inspiriert und existieren nun nicht mehr“, so Produzent Guggenheim.

„Wir haben eine Schnittfassung davon gesehen und ich sagte zu Greg (Berlanti), dass 209 entweder die Folge ist, in der die Serie ein neues Level der Verrücktheit erreicht, oder nach der wir alle gefeuert werden.“, so Guggenheim weiter. Man darf also gespannt sein, wenn die Serie am 24. Januar 2017 in den USA auf dem Fernsehsender „The CW“ aus der Winterpause kommt.

Passend dazu haben wir noch den Trailer zur kommenden Episode für euch.

Legends of Tomorrow | Trailer 2×09 „Raiders of the Lost Art“

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!