Netflix wird die finale 5. Staffel von „Lucifer“ in zwei Teilen mit je 8 Episoden veröffentlichen

30.10.2019 Mit der kommenden 5. Staffel von "Lucifer" wird die Serie nach der Absetzung nach der 3. Staffel und der Rettung durch Netflix nun bald doch ihr geplantes Ende finden. Die finalen 16 Episoden werden jedoch diesmal nicht alle zur gleichen Zeit zu sehen sein.

Lucifer

77 Episoden in 5 Staffeln
Der Teufel ist auf Erden! Die Serie konzentriert sich auf Lucifer Morningstar, der in seiner Langeweile beschließt, die Hölle zu verlassen, um einen Nachtclub in Los Angeles zu betreiben und zudem noch der örtlichen Polizei bei der Aufklärung von Verbrechen zu helfen.

Es sieht so aus, als ob Netflix die finale 5. Staffel von „Lucifer“ in zwei Teilen mit je 8 Episoden veröffentlichen will. Andere Netzwerke und Dienste haben diesen Weg bereits in der Vergangenheit verwendet, wie z.B. AMC bei der finalen Staffel von „Breaking Bad“. Auch andere Serien bei Netflix wie „The Ranch“ und „BoJack Horseman“ wurden bereits geteilt und jetzt wird das gleiche für die kommende fünfte und letzte Staffel gelten. Es gibt zwar noch keine offizielle Ankündigung bezüglich der Veröffentlichung der neuen Staffel, aber Hauptdarsteller Tom Ellis hat kürzlich die Nachricht über die geteilte Veröffentlichung verbreitet. Während er in der Kelly Clarkson Show auftrat, sagte Ellis dem Gastgeber, dass die 16 finalen Episoden in zwei Blöcken von Netflix veröffentlicht werden.

„Die fünfte Staffel von ‚Lucifer‘ wird in zwei Hälften aufgeteilt.“, erklärt Ellis Clarkson. „Netflix wird acht Episoden veröffentlichen –  es wird eine kleine Pause geben und dann werden sie weitere acht Episoden zeigen.“ Die letzte Staffel sollte zunächst nur 10 Episoden lang sein, aber Netflix bestellte weitere sechs Episoden während der Produktion. Eine der neuen 16 Episoden wird zudem eine musikalische Episode zum Thema 40er Jahre sein, wie von Entertainment Tonight Anfang des Monats enthüllt wurde.

Mehr über die Vorlage in den DC Comics
Lucifer Morningstar
Lucifer Morningstar ist eine von mehreren Gestalten, die als der Teufel, der Herrscher der Hölle, bekannt sind. Er war ursprünglich einer der größten Engel im Himmel.

„Wir sind Netflix so unglaublich dankbar, dass sie unsere Show in der letzten Staffel wiederbelebt hat und uns nun die Geschichte Lucifers zu unseren Bedingungen beenden lassen.“, lautet ein Statement von Joe Henderson und Ildy Modrovich zur erneuten und finalen Verlängerung der Serie vor einigen Monaten. „Am wichtigsten ist, dass wir den Fans für ihre unglaubliche Leidenschaft und Unterstützung danken möchten. Das Beste kommt noch!“

Das könnte Dich auch interessieren:
Lucifer
Noch 666 Stunden - Die 4. Staffel von "Lucifer" startet bei uns am 9. Mai auf Amazon Prime!

Die finale Staffel von „Lucifer“ wird irgendwann 2020 erscheinen. Auch wenn Netflix die Serie gerettet hat, läuft die Serie bei uns auf Amazon Prime.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!