Hat Insomniac Games bestätigt, dass eine Sequel zum PlayStation 4 Hit „Marvel’s Spider-Man“ in Arbeit ist?

27.01.2019 Mit dem kommerziellen und kritischen Erfolg von "Marvel's Spider-Man" war es nie eine Frage, ob eine Fortsetzung kommt, sondern eher nur wann. Die Vision von Insomniac Games war immer, eine Trilogie zu machen und scheinbar hat die Arbeit am zweiten Teil bereits begonnen!

Marvel's Spider-Man

Da Marvel bei Insomniac Games mit an Bord ist, um sein Universum im Bereich der Videospiele zu erweitern, sollte es nicht überraschen, dass die Entwicklung einer Fortsetzung des Spiels scheinbar schon in Arbeit ist. Gestern schrieb der Creative Director der Serie, Bryan Intihar, auf Twitter und enthüllte dabei, dass er kürzlich einen ersten Storyentwurf vor vermutlich anderen Mitarbeitern von Insomniac Games und vielleicht auch den Leitern von Marvel Games präsentiert hat. Intihar gibt keine Details preis, die bestätigen, dass der Storyentwurf für eine „Marvel’s Spider-Man“ Fortsetzung ist, aber ganz ehrlich: Was sollte es sonst sein?

Das könnte Dich auch interessieren:
The Suicide Squad
James Gunns "Suicide Squad 2" ist eine neue Interpretation der Serie, bestätigt DC

Wenn der erste Storyentwurf der Fortsetzung noch nicht einmal abgeschlossen ist, kann man davon ausgehen, dass sich die Entwicklung derzeit in der konzeptionellen Phase befindet, obwohl man sich natürlich vorstellen kann, dass die Köpfe hinter dem Spiel, wie Intihar, bereits eine ziemlich gute Vorstellung davon haben, wohin alles führen soll und wird. Zeitlich passt das alles auch, den nach dem Release des Spiels im September 2018 und dann drei folgenden DLCs, wird man sicherlich noch nicht viel weiter sein mit den Arbeiten.

„Marvel’s Spider-Man“ soll vier Jahre lang in der Entwicklung gewesen sein, bevor es veröffentlicht wurde. Wenn man sich an diesen Zeitrahmen hält, wird die Fortsetzung erst Anfang 2022 oder möglicherweise Ende 2021 veröffentlciht werden, wobei wir bis dahin sicherlich schon die PlayStation 5 haben werden. Auf der anderen Seite kann man sicher auch einiges an technischem Grundgerüst aus dem ersten Teil wieder nutzen und so die Zeit vielleicht auf drei oder gar nur zwei Jahre verkürzen. In diesem Sinne wäre Ende 2020 oder Anfang 2021 ein guter Termin für das Sequel.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!