Die Produktion von „Swamp Thing“ wurde unterbrochen, um die Serie zu kürzen und das Ende umzuschreiben

18.04.2019 Die "Swamp Thing" Serie von DC Universe hat angeblich die Produktion eingestellt, um die Serie von ihren geplanten 13 Episoden auf zehn zu verkürzen. Zudem sollen die Autoren das Ende der Serie umschreiben.

Swamp Thing

13 Episoden in 1 Staffel
Mit "Swamp Thing" kommt 2019 eine weitere exklusive Serie für den DC Universe Streaming Service. Dabei wird die Serie auf der DC Comics-Figur Swamp Thing basieren und vermutlich unabhängig von den anderen Serien des Streaming Service laufen.

Das würde den Umfang der „Swamp Thing“ Serie ungefähr in Einklang mit der ersten Staffel von „Titans“ bringen, die für 11 Episoden lief, obwohl „Doom Patrol“ derzeit eine erste Staffel mit 13 Episoden erhalten hat. Der größte Unterschied zu „Swamp Thing“ besteht aber darin, dass die Entscheidung anscheinend erst sehr spät getroffen wurde, was zu einer verkürzten Staffel und einem neu geschriebenen Ende führen soll. Gerüchte aus North Carolina, wo die Serie gedreht wird, deuten schon früh darauf hin, dass der DC Universe Streaming Service selbst angesichts des kommenden Streaming-Dienstes von WarnerMedia auf seine Rentabilität geprüft werden könnte, aber das scheint nur ein Gerücht zu bleiben.

Ein baldiges Ende von DC Universe selbst wäre eine seltsame Erklärung, wenn man bedenkt, dass „Titans“ gerade erst mit der Produktion der zweiten Staffel begonnen hat. Eine Bericht von den Kollegen von The Hollywood Reporter deutet darauf hin, dass die verkürzte Staffel zumindest teilweise auf kreative Unterschiede zwischen dem Kreativteam und Warner Bros. zurückzuführen ist, eine solche Meinungsverschiedenheit könnte auch einen bissigen (und schnell gelöschten) Instagram-Post von Serienschauspielerin Virginia Madsen erklären, in dem sie auf eine „schreckliche Entscheidung“ anspielte und sagte, dass die Besetzung und Crew von denen, die noch nie einen Fuß in den Sumpf gesetzt haben, „bis ins Mark geschnitten“ worden sei.

Mehr über die Vorlage in den DC Comics
Alec Holland [Prime Earth] – Swamp Thing
Alec Holland ist Swamp Thing, der Champion des Parlament der Bäume. Er hat die Kontrolle über das gesamte Pflanzenleben im Universum, da er mit einer Kraft verbunden ist, die das gesamte Pflanzenleben, bekannt als das Grün, verbindet. Er war Mitglied der Justice League sowie deren mystischer Abteilung, der Justice League Dark.

Bislang gibt es keinen Hinweis darauf, dass „Swamp Thing“ nicht wie ursprünglich geplant am 31. Mai Premiere feiern wird. Star News Online berichtet, dass es in den letzten Episoden notwendige Nachdrehs geben wird, um die verkürzte Staffel und das überarbeitete Ende unterzubringen, was nach einem potenziellen Hindernis klingt – obwohl eine verkürzte Staffel tatsächlich weniger Arbeit für die Post Production bedeuten könnte und es einfacher und nicht schwerer macht, Termine einzuhalten. Laut Star News wurden die Mitarbeiter am Dienstagabend über die Änderungen informiert, und es ist noch nicht klar, wann das überarbeitete Finale gedreht wird.

Das könnte Dich auch interessieren:
Titans
Die 2. Staffel von "Titans" wird bei uns ebenfalls auf Netflix laufen!

Swamp Thing • First Look Teaser

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!