Bestätigt: Batman wird NICHT im Arrowverse Crossover „Elseworlds“ dabei sein

03.11.2018 Das neueste Crossover im Arrowverse wird tief in die Geschichte der DC Comics eintauchen und viele Charaktere einbringen, die wir noch nicht auf dem Bildschirm gesehen haben. Aber es gibt einen beliebten Helden, nach dem die Fans geschrien haben, der aber leider in "Elseworlds" nicht zu sehen sein wird.

Arrowverse

Arrow-Produzent Marc Guggenheim enthüllte, dass Batwoman zwar ihr großes Debüt während des Crossovers geben wird, aber ihr reicher Cousin nicht zu sehen sein wird. Obwohl Batman nicht im Crossover von „Supergirl“, „Arrow“ und „The Flash“ auftauchen wird, werden wir seinen Einfluss in Gotham City sehen. Die Superhelden werden einen Besuch in Gotham City machen, wo wahrscheinlich Ruby Roses Interpretation von Batwoman eine wichtige Rolle spielen wird.

Das könnte Dich auch interessieren:
Arrowverse
Diesjähriges Arrowverse-Crossover führt die Helden nach Gotham City und bringt Batwoman!

Fans haben ständig darum gebeten, dass Batman im Arrowverse erscheint, aber Stephen Amells Einstellung zum Green Arrow füllt diese Lücke im Wesentlichen aus. Abgesehen von einigen Anspielungen und flüchtigen Erwähnungen wurde der Charakter kaum bisher im ganzen Arrowverse eingesetzt. Aber das Crossover „Elseworlds“ scheint einige klassische DC Comics Storylines zu nutzen, darunter einen der beliebtesten Event-Comics in der Geschichte des Verlages mit „Crisis on Infinite Earths“. Die Fans bekamen endlich ihren ersten Blick auf Monitor, der einen großen Einfluss auf die Episoden haben wird. Diese Figur spielte eine wichtige Rolle in der Krise.

Ein weiterer Schurke wird ebenfalls auftauchen, wobei der Psycho Pirate bestätigt wurde, der die Macht hat, die Emotionen der Menschen zu manipulieren. Vielleicht ist es ihnen so möglich, Superman auf die dunkle Seite zu bringen? Jüngste Set-Fotos haben den Mann aus Stahl in einer schwarzen Version seines Kostüms gezeigt, und eines zeigt ihn sogar im Kampf mit Flash.

„Elseworlds“ entwickelt sich zum bisher epischsten Crossover und übertrifft möglicherweise die letztjährige „Crisis on Earth-X“. Auch Darsteller Stephen Amell stimmt zu: „Das Crossover ist einfach verrückt.“, sagte Amell. „Es ist verrückt… Ich denke, dass dies die beste Crossover-Veranstaltung sein wird, die wir machen. Und nicht nur das Beste, sondern auch das Beste mit einem wirklich, wirklich großen Abstand. Und ich denke, dass das letzte Jahr fantastisch war.“

„Crisis on Earth X, so wurde es wohl genannt, das war ziemlich verrückt und Doppelgängerszu spielen war ziemlich verrückt.“, fuhr Amell fort. „Als Greg Berlanti zum ersten Mal mit mir darüber sprach, warum er Crossover machen wollte, war es, weil es für die Fans ist. So können die Leute Charaktere und Szenarien sehen, die ihre Lieblingsdinge im Fernsehen kombinieren oder ihnen neue Dinge im Fernsehen vorstellen. Aber du bekommst auch diese Lizenz, Dinge zu tun, die wir sonst nie tun könnten – besonders auf Arrow bezogen.“

Das könnte Dich auch interessieren:
Arrowverse
Was das "Elseworlds" Crossover für das Arrowverse und für Batwoman bedeutet

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!