Darsteller Tyler Hoechlin will ein „Superman“ Spin-off im Arrowverse nicht ausschließen

05.09.2019 Arrowverse Schauspieler Tyler Hoechlin will ein "Superman" Spin-off nicht ausschließen oder dementieren. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Macher hinter dem Arrowverse scheinbar auf der Suche nach weiteren Shows sind, ist dies eine interessante Aussage des Darstellers.

Arrowverse

Tyler Hoechlin war erstmals am Beginn der 2. Staffel von „Supergirl“ im Arrowverse zu sehen. Später spielte er die Rolle in einer Handvoll weiterer Episoden gegen Ende der Staffel. Danach war der Charakter bis zum letztjährigen Crossover-Event „Elseworlds“ nicht mehr zu sehen, soll aber wohl im nächsten Crossover „Crisis on Infinite Earths“ wieder eine Rolle spielen.  Im Arrowverse wurde Superman zuletzt gesehen, wie er die Erde mit Elizabeth Tullochs Lois Lane verließ, um die Dauer ihrer Schwangerschaft in Argo City, dem letzten überlebenden Stück Kryptons, zu verbringen.

Das nächste Crossover, dessen Ausstrahlung über fünf Episoden bestätigt wurde, wird Marv Wolfmans zukunftsträchtige „Crisis on Infinite Earths“ Handlung für das Arrowverse übernehmen. Die 1985 erstmals veröffentlichte 12-teilige Serie wurde entwickelt, um das 50-jährige Bestehen von DC zu feiern. Gleichzeitig veränderte die Handlung schließlich die gesamte Landschaft des DC-Universums, indem sie mehrere Charaktere vernichtete und verschiedene parallele Erden zu einer einzigen zusammenführte. So wird es bis heute gerne als eine der größten Comic-Geschichten aller Zeiten in Erinnerung behalten. Ebenso wird erwartet, dass das bevorstehende Crossover eine ähnliche Rolle für das Arrowverse übernehmen wird. Die Rückkehr von Hoechlin und Tulloch wurde bereits im Juli bestätigt.

Mehr über die Vorlage in den DC Comics
Clark Kent [Prime Earth] – Superman
Superman ist der letzte überlebende Sohn des Planeten Krypton. Eigentlich unter den Namen Kal-El geboren, wurde er nach seiner Landung auf der Erde von der Kent Familie adoptiert und erhielt den Namen Clark Joseph Kent. Er ist einer der mächtigsten Superhelden in den DC Comics.

Auf der FAN EXPO Canada wurde Hoechlin der Möglichkeit eines Spin-offs mit „just Superman“ gefragt. Der in Kalifornien geborene Schauspieler war mit seiner ersten Antwort schnell und schlagfertig: „Wenn ich 45 Minuten lang alleine im Fernsehen zu sehen wäre, schwöre ich, dass du ausschalten würdest.“, witzelte er. „Wenn es nur Superman wäre – ich meine, wenn du vielleicht ein paar andere Leute um ihn herum hättest – aber nur mich, ich schwöre, ich bin nach so langer Zeit wirklich langweilig.“ Hoechlin gab danach aber noch einer ernsthaftere – wenn auch zurückhaltendere – Antwort: „Wir werden sehen.“

Das könnte Dich auch interessieren:
Arrowverse
Das Arrowverse "Elseworlds" Crossover wird den Bösewicht Psycho-Pirate einführen

Alles in allem bleiben die Hoffnungen und Spekulationen rund um eine Superman Serie im Arrowverse bestehen, denn Hoechlins „Wir werden sehen.“ ist alles andere als eine klare Absage.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!