Das Arrowverse „Elseworlds“ Crossover wird den Bösewicht Psycho-Pirate einführen

05.11.2018 Die Einsätze für das Arrowverse Crossover "Elseworlds" steigen weiter in die Höhe, mit der Ankündigung, dass Psycho-Pirate zur Bösewichtsliste hinzugefügt wird. Das dreiteilige Event wird wieder "Supergirl", "The Flash" und "Arrow" zusammenbringen.

Arrowverse

Ferner werden wir auch Tyler Hoechlin als Superman sehen, und ganz neu Elizabeth Tulloch und Ruby Rose als Lois Lane bzw. Batwoman. Während das Crossover des letzten Jahres „Crisis on Earth-X“ die leichtere Prämisse von Barry Allen beinhaltete, Kara Danvers, Oliver Queen und Company zu seiner Hochzeit einzuladen, haben sich die Fans auf einen Game-Changer mit „Elseworlds“ vorbereitet. Mit der Vorstellung von Orten wie Arkham Asylum, Charakteren wie The Monitor und Inspiration, die von der „Crisis on Infinite Earths“ Geschichte beeinflusst zu sein scheinen, entwickelt sich „Elseworlds“ zu einem epischen Crossover. Jetzt, da sich ein Superschurke wie Psycho-Pirate dem Mix anschließt, erweist sich der übergreifende Arrowverse-Konflikt als unbestreitbar gefährlich.

Das könnte Dich auch interessieren:
Arrowverse
Diesjähriges Arrowverse-Crossover führt die Helden nach Gotham City und bringt Batwoman!

Laut TVLine wurde Bob Frazer als Roger Hayden/Psycho-Pirate besetzt. Historisch verbunden mit Darkseids Geheimgesellschaft der Super-Villains, nutzt der Charakter eine Maske, die ihm die Kraft gibt, Emotionen zu manipulieren. In „Crisis on Infinite Earths“ wird er von Anti-Monitor rekrutiert, der ihm eine teilweise Weltregierung anbietet, um im Gegenzug die emotionale Kontrolle über die Bevölkerung zu behalten. Und obwohl er in allen drei Episoden von „Elseworlds“ erscheinen wird, ist unklar, wie viel von dieser Handlung in das Crossover einfließen wird.

Obwohl der Charakter eine neue Ergänzung zum Arrowverse sein wird, wurde Hayden in einer Episode von „The Flash“ im Artikel von 2049 erwähnt, in dem Iris über Barrys anhaltendes Verschwinden schrieb. Im Crossover wird er als Häftling des Arkham Asylum vorgestellt, und es scheint, als wäre er in der Nacht von Barrys Verschwinden involviert gewesen – oder zumindest anwesend. Es ist auch erwähnenswert, dass Iris‘ Artikel in „The Flash“ ein Zitat von Hayden enthält, das zufällig den Slogan für „Crisis on Infinite Earths“ umschreibt: „Worlds will live, worlds will die, and the DC Universe will never be the same.“

Die wachsende Bedeutung von „Crisis on Infinite Earths“ als zentrale Geschichte wirft viele Fragen auf, wie eine der epischsten Comicgeschichten von DC zu nur drei Episoden verdichtet werden kann. Die Handlung zeigt den tragischen Tod von Hauptfiguren, aber auch einen noch größeren Kampf. Allerdings kann es sich durchaus von der Comic-Story inspirieren lassen, anstatt sie direkt anzupassen, und die Ergebnisse können möglicherweise genauso episch sein wie das Quellmaterial selbst.

Das Crossover wird in den USA im Dezember laufen. Für uns gibt es derzeit noch keine Infos zu den neuen Staffeln aus dem Arrowverse.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!