So hat „Crisis on Infinite Earths“ die Welt in der „Batwoman“ Serie auf den Kopf gestellt!

21.01.2020 Das große Arrowverse Crossover "Crisis on Infinite Earths" ist vorbei und die einzelnen Serien gehen nun langsam in einer neuen Welt weiter: Und nun zeigt sich auch, wie sehr die Welt von Kate Kane sich durch die Crisis verändert hat...

Batwoman

42 Episoden in 2 Staffeln
Eine Batwoman-Serie befindet sich in der Entwicklung beim US-Sender The CW, die Bruce Waynes Cousine, Kate Kane, wieder zum Arrowverse bringen wird. Caroline Dries wird als Autorin fungieren und zusammen mit Greg Berlanti, Sarah Schechter und Geoff Johns die Produktion ausführen.

Das Arrowverse beginnt nach „Crisis on Infinite Earths“ langsam wieder eine neue Normalität zu etablieren, wobei „Batwoman“ nun die erste neue Episode nach dem Ende der Crisis ausstrahlte. Dank dem Ende des großen Crossovers wussten die Fans bereits, dass es für die Helden des Arrowverse in der Zukunft etwas anders laufen würde. Die letzte Stunde von „Crisis“ zeigte, dass Erde-38 von „Supergirl“ nun zusammen mit der Welt von „Black Lightning“ Teil einer neu gegründeten „Earth-Prime“ Welt war. Für diese beiden Charaktere sind die Veränderungen in der Realität zweifellos ziemlich bedeutsam, aber die Auswirkungen auf alle anderen blieben abzuwarten. Nun bekamen wir im US-Fernsehen auf dem Sender The CW jedoch einen ersten Blick darauf, wie anders die Realität für die übrigen Helden geworden ist – und das bedeutet einige merkwürdige Wendungen auch für Batwoman.

Die Änderungen an Gotham und der größeren Welt sind über die gesamte Episode verteilt, was sehr sinnvoll ist, wenn man bedenkt, dass die neue Welt von Earth-Prime in fast jeder Hinsicht dieselbe Welt geblieben ist. Die Unterschiede sind jedoch auch nicht zu übersehen. Die großen Momente, die widerspiegeln, dass „Batwoman“ nun Teil einer Welt nach der Crisis ist, die einige Veränderungen und Verschiebungen mit sich bringt, kommen gegen Ende der Episode.

Nachdem sie erkannt hat, wie wichtig es ist, dass Batwoman sich an die Menschen in Gotham wendet, wird die Sexualität der Heldin der Welt in einer Titelgeschichte im Catco Magazin enthüllt – geschrieben von einer Kara Danvers! Während im  „Crisis on Earth-X“ Crossover enthüllt wurde, dass jede Erde ihre eigenen Kara Danvers hat, wurde in der Crisis auch festgestellt, dass die Kara, die wir von der Erde-38 kennen, jetzt die Kara von Earth-Prime ist. Es sieht so aus, als ob Kara immer noch für Catco arbeitet. Es macht auch sehr viel Sinn, dass Batwoman für eine so wichtige Enthüllung mit Kara sprechen würde. Die beiden haben sich als Freunde gefunden, ganz zu schweigen davon, dass sie die Superhelden-Identitäten des anderen kennen.

Das könnte Dich auch interessieren:
Batwoman
Feind gefunden? "Batwoman" Serie castet Rachel Skarsten als Red Alice

All diese Dinge machen deutlich, dass Earth-Prime ein wenig anders ist als Erde-1 – aber die größte Veränderung in der Welt von „Batwoman“ zeigt sich erst am Ende der Episode: Es ist Kates Geburtstag, und nachdem sie mit ihrem immer noch inhaftierten Vater telefoniert hat, geht Kate in ihr Büro und trifft dort auf eine Frau, die wie Alice aussieht, nur mit einer anderen Haarfarbe! Kate greift sie an, um herauszufinden, wie sie aus Crows Gewahrsam entkommen konnte, aber dann passiert die größte Überraschung:

Es ist nicht Alice (Rachel Skarsten), die vor Kate steht. Es ist Beth Kane, eine lebende, atmende, nicht verrückte Beth, die selbst ein wenig verwirrt ist, da sie von ihrem Auslandsstudium nach Hause gekommen ist, um zu erfahren, dass ihre frühere Unterkunft in ein Wohnheim umgewandelt worden war… Das ist es: Scheinbar war die Zusammenlegung der Realitäten nicht reibungslos – So gibt es scheinbar nun zwei Versionen von Beth Kane, und eine davon ist scheinbar vollkommen normal und nicht verrückt wie Alice!

 

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!