Hat David Harbour einen Auftritt als „Das Ding“ im kommenden „Black Widow“ Film angedeutet?

27.05.2019 Es ist alles andere als bestätigt, dass David Harbour im nächsten Jahr dem Marvel Cinematic Universe beitreten wird. Allerdings verdichten sich die Hinweise darauf und nun hat der Darsteller auch eine seltsame Andeutung gemacht!

Black Widow

Filmstart: 30.04.2020
Black Widow ist eine Figur, die seit den ersten Tagen ein wichtiger Teil des Marvel Cinematic Universe ist und nun bekommt die Ex-Spionin einen eigenen Film, der ihre Zeit zwischen "The First Avenger - Civil War" und "Avengers - Infinity War" genauer beleuchten wird.

Obwohl David Harbour  bisher nicht offiziell angekündigt wurden, deuten immer mehr Gerüchte und Berichte darauf hin, dass der „Stranger Things“ Star am Ende im Solo „Black Widow“ Film auftauchen wird! Harbour, der an diesem Wochenende auf einem Panel auf der MCM London vertreten war, erwähnte, wie begeistert er wäre, dem Marvel Cinematic Universe beizutreten. Nicht nur das, aber ein Teil seines Kommentars schien darauf hinzuweisen, dass er ein Mitglied der Fantastic Four spielen könnte! Laut Advanced Television bestätigte Harbour nicht nur, dass er im Film mitspielen würde, sondern sagte auch, dass er froh sei, dass „dieses Ding dem Marvel Cinematic Universe beitritt“. Es ist eine eigentümliche Formulierung, besonders wenn man bedenkt, dass der Schauspieler für viele Fans eine gute Wahl für die Figur des Dings darstellt.

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Kommt der Black Widow Film doch?

Das einzige Problem dabei ist der zeitliche Ablauf der Disney/Fox Fusion und ob die Marvel Studios in dieser Zeit in der Lage waren, den Charakter in das Skript für „Black Widow“ aufzunehmen. Das erste Drehbuch des Films war schon lange vor Abschluss des umfangreichen Deals in Arbeit gewesen, obwohl angeblich erst im Februar eine Neufassung des Drehbuchs bestellt worden war. Während das immer noch ein wenig zu eng ist, um zu garantieren, dass die Marvel Studios die Charaktere der Fantastic Four im Film verwenden konnten.

Es wirft auch die Frage auf, warum Marvel sich dafür entscheiden würde, Ben Grimm im „Black Widow“ Film einzuführen, da der Film angeblich sehr nahe nach „The First Avenger – Civil War“ spielen soll. Nach drei Filmen rund um die Fantastic Four bei Fox, von denen keiner besonders gut aufgenommen wurde, ist es verständlich, wenn Marvel die Charaktere auf unkonventionelle Weise vorstellen will. Aber an dieser Stelle scheint es doch etwas weit hergeholt, dass ein Auftritt von Ben Grimm in „Black Widow“ wirklich zum Tragen kommen könnte… Auf der anderen Seite wurde auch Spider-Man unkonventionell mit „The First Avenger – Civil War“ in das Marvel Cinematic Universe eingeführt?

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!