Das neuste Mitglied der Justice League in den Comics ist mächtiger als jedes andere Mitglied!

10.07.2019 Da Perpetua versucht, das DC-Multiversum neu zu gestalten, sind die Mitglieder der Justice League verzweifelt in ihren Versuchen, ihre Realität zu bewahren. Sie haben ihren Sohn, den World Forger, rekrutiert und versuchen nun, Perpetua mit allen Mitteln aufzuhalten und da kommt ein neues mächtiges Mitglied genau richtig!

DC Comics

Achtung, es folgen Spoiler für den kommenden US-Comic „Justice League“ (Vol 4) #27 in diesem Artikel! Als Lex Luthor alias Apex Predator als Vorbote Perpetuas beginnt, seine eigenen Züge zu machen, gelingt es der Justice League während ihrer Mission, das vielleicht mächtigste Mitglied aller Zeiten zu gewinnen! Die Justice League kommt auf Nil an, einem öden Planeten, wo World Forger auf der Suche nach Mar Novu – auch bekannt als Monitor. Er braucht dessen Schöpfungskraft, um gegen Perpetua anzukämpfen, die das Multiversum nach Belieben zurücksetzen kann. Als die Liga den Monitor findet, ist er aber ein gebrochener Mann und fasst schon in einer Depression versunken.

World Forger erzählt ihn, wie es ihm nicht gelungen ist, sein eigenes Ersatzmultiversum in der Sechsten Dimension zu erschaffen, und weiß, dass die anderen beiden Söhne von Perpetua der Schlüssel zur Erlösung sind, von denen eben auch der Monitor einer ist. Mar Novu teilt jedoch einfach nicht den Glauben seines Bruders. Forger versucht ihm zu zeigen, wie unerschütterlich die Hoffnung der League ist und er sich davon eine inspirieren lassen sollte – eine Idee, die von Superman unterstützt wird. Zufällig ist der Monitor bereits mit diesen Helden zusammengestoßen und  kennt ihre Stärken. Aber er kann nicht anders, als pessimistisch zu sein, wenn es darum geht, seine Mutter zu bekämpfen. Sie hatten zwar das letzte Mal einen Sieg erreicht, aber es war ein knapper Sieg. Aber da keine andere Hilfe in Sichtweite ist, gibt er zu, dass er keine andere Wahl hat, als ein neues Büdnis zu schmieden und ein Mitglied der League zu werden!

Interessant ist, dass der Monitor sich wieder ein Ganzes ist. Als die Infinite Crisiszu 52 Erden führte und die Monitore darüber verstreut wurden, um über sie zu wachen, machten Charaktere wie Nix Uotan ihre Anwesenheit spürbar. Aber jetzt gesteht Forger, dass all diese Monitore wieder eins geworden sind, also ist Mar Novu am stärksten, da sich die ursprüngliche Essenz des Monitors neu formt. Ein weiterer faszinierender Punkt ist, als Mar Novu Angst äußert, wenn es um seine Mutter geht. Der größte Teil dieses Selbstzweifels stammt tatsächlich aus der „Crisis on Infinite Earths“. Dort versuchte sein Bruder, der Anti-Monitor, die Realität zu beenden, und es kam zum Tod von Charakteren wie Supergirl und Flash.

Das könnte Dich auch interessieren:
Arrowverse
Wieder neue Rolle: Tom Cavanagh wird Pariah im Crossover "Crisis on Infinite Earths" spielen

Natürlich war der Monitor geschwächt, als er in „Dark Nights: Metal“ von Barbatos gefangen gehalten wurde, aber jetzt, da er frei ist, wird der Monitor langsam wieder zum allmächtigen Wesen. Aber obwohl er seine alte Macht wieder erlangt, weiß er immer noch, dass sie auch den dritten Sohn von Perpetua brauchen: Den Anti-Monitor. Dieser verlorene Bruder half ihnen, Perpetua das letzte Mal zu besiegen. Jetzt müssen sie nach Qward reisen, um ihn zu rekrutieren…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!