Mit diesem Feind soll es in „Doctor Strange 2“ weitergehen

04.04.2018 Benedict Cumberbatch wird seine Rolle als Doctor Strange Ende des Monats in "Infinity War" wieder aufnehmen, aber wir erwarten, dass der Charakter auch für ein zukünftiges Solo-Abenteuer zurückkehren wird. Jetzt hat der Autor des ersten Films enthüllt, wer der Bösewicht sein wird.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Filmstart: 06.05.2021
Nach seinem ersten Auftritt in "Doctor Strange", einem kleinen Auftritt in "Thor - Tag der Entscheidung" und einem größeren Auftritt in "Avengers - Infinity War" sowie in "Avengers - Endgame", wartet bald schon das nächste Abenteuer auf den gleichnamigen Obersten Zauberer.

Wir hätten erwarten können, dass Mordo, der im ersten Film als Hauptantagonist für Strange eingesetzt wurde, im Mittelpunkt des neuen Films steht. Allerdings sprach nun Autor C. Robert Cargill vor kurzem während eines Q & A nach einer Vorführung des ersten Films davon, dass es der aktuelle Plan ist, den Charakter Nightmare als neuen Antagonisten einzuführen. Das heißt aber nicht, dass Mordo ganz aus dem Rennen ist. Cargill dazu: „Marvel Filme funktionieren zu dritt. Sie arbeiten auch außerhalb ihrer Dreiergruppe. Einige der besseren Marvel-Filme haben mehr als einen Schurken in sich. Ich und Scott haben nicht die Grundlage dafür gelegt, aber was ich sagen kann, ist, dass ich das Gefühl habe, dass wenn Nightmare irgendwo ist, Baron Mordo, der sich selbst als Verteidiger des Naturrechts betrachtet, etwas damit zu tun haben wird.“

Das könnte Dich auch interessieren:
Doctor Strange
Ist "Doctor Strange 2" schon eine sichere Nummer?

Während Marvels Pläne für eine Vierte Phase hinter den Kulissen Gestalt annehmen, wissen wir sehr wenig darüber, was eigentlich geplant ist. Wir erwarten, dass ein „Doctor Strange 2“ irgendwann passieren wird, obwohl Benedict Cumberbatch erklärt hat, dass er nichts davon weiß. Es scheint, dass C. Robert Cargill und sein Schreibpartner, „Doctor Strange“ Regisseur Scott Derrickson, bereits einen Plan für die Fortsetzung haben, sie müssen nur gesagt bekommen, dass sie es machen sollen.

Nightmare ist der Herrscher der Traumdimension und einer der ältesten Feinde von Doctor Strange, der 1963 zum ersten Mal auftauchte. Nightmare ist in der Lage, Menschen durch ihre Träume zu quälen, indem er ihnen psychische Energie entzieht, die er für seine eigenen Zwecke nutzen kann. Nachdem wir bereits im ersten Doctor Strange Film eine andere Dimension gesehen habe, wäre es sicherlich sinnvoll, dieses Element in einer Fortsetzung wieder in den Fokus zu rücken.

Basierend auf C. Robert Cargills Kommentaren über Marvel-Filme, die zu dritt arbeiten, klingt es so, als sei es der Plan für die erste Fortsetzung die Mordo-Geschichte, die im ersten Film begann, weiterzuführene, wobei sich alles in einem zukünftigen dritten Film auf ihn konzentrieren könnte. Cargill sagte auch während des Q & A (via Movieweb), dass Marvel plant, Baron Mordos Bogen aus den Comics in irgendeiner Form auf dem Bildschirm zu bringen. Etwas, von dem Cargill sagt, dass er erwartet, dass es passiert, unabhängig davon, was die Filmemacher machen…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!