Extended Cut von „Justice League“ könnte kommen – aber NICHT der Zack Snyder Cut!

08.12.2017 Fans haben sich darum bemüht, Zack Snyders Cut von "Justice League" zu sehen, aber ein neuer Bericht behauptet, dass eine längere Version des Films kommen könnte, es aber ein erweiterter Schnitt von Joss Whedons Version sein wird!

Justice League

Filmstart: 16.11.2017
Das erste große Kino-Abenteuer der Justice League soll 2017 in die Kinos kommen. Zu den Mitgliedern der Gerechtigkeitsliga gehören in der Kinoadaption Wonder Woman, The Flash, Cyborg, Aquaman sowie natürlich Superman und Batman.

Es ist fair zu sagen, dass wir alle gerne sehen würden, was Zack Snyder ursprünglich für die „Justice League“ geplant hatte, aber es ist leider sehr wahrscheinlich, dass es nie passieren wird. Das ist auf unvollendetes CGI zurückzuführen und die Tatsache, dass Warner Bros. eine ganz andere Rolle für Superman wollte, um etwas Optimismus in das DC Filmuniversum zu bringen, aber es scheint so, als ob die Heimveröffentlichung des DC Comics Films einen erweiterten Schnitt bekommen könnte.

Das könnte Dich auch interessieren:
Justice League
Die Laufzeit von "Justice League" ist bekannt und leider kürzer als erwartet

Leider wird das Joss Whedons ausgedehnter Schnitt der „Justice League“ sein, der vermutlich aus Szenen besteht, die er gedreht hat und die er nicht verwenden wollte, und einige von Snyders Arbeiten, die wegen der kürzere Laufzeit geschnitten wurden (Warner Bros. wollte, dass die Laufzeit weniger als zwei Stunden beträgt). Es war so viel auf dem Boden des Schneideraums übrig geblieben, dass es interessant sein wird, was auch immer passiert. Aber es wird den Film nicht grundlegend verändern!

Das Gerücht stammt von Mario F. Robles, einem „freiberuflichen Schriftsteller und Scooper für Seiten wie IGN und TheSplashReport“. Fürs Erste ist es aber am besten, dieses Gerücht nicht zu ernst zu nehmen, aber ein erweiterter Cut wäre sicherlich sehr interessant!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!