Heute Abend startet „Krypton“ auf SYFY Deutschland – darum solltet ihr einschalten!

18.10.2018 Ganze 200 Jahre vor Supermans Geburt setzt die neue Serie "Krypton" mit ihrer Erzählung ein und heute Abend dürfen wir das Ganze auch endlich in deutscher Sprache sehen. Um 20:15 Uhr gibt es gleich zwei Episoden zum Auftakt zu sehen.

Krypton

13 Episoden in 1 Staffel
Die Serienhandlung ist zwei Generationen vor der Zerstörung des Planeten angesetzt und handelt von Supermans Vorfahren aus dem House of El, die geächtet und geschnitten wurden.

Mit „Krypton“ geht man auf der einen Seite einen ähnlichen Weg wie vor einigen Jahren mit „Gotham“, doch auf der anderen Seite geht man auch einige Schritte weiter. Im Mittelpunkt der Serie steht der Großvater von Superman. Ein Mann namens Seg-El muss 200 Jahre vor unserer Zeit nicht nur um sein eigenes Leben kämpfen, sondern auch um seinen ganzen Planeten, als ein Fremder aus der Zukunft – besser gesagt aus unserer Zeit – erscheint und ihn vor dem Weltensammler warnt, der seinen Heimatplaneten Krypton zerstören könnte. So schnell lässt sich die grobe Story der Serie beschreiben. Das heißt aber nicht, dass die Serie nicht noch mehr Potenzial und Storyelemente hat. Schließlich könnte man jede Serie und jeden Film auf eine sehr kurze Beschreibung runterbrechen.

Das könnte Dich auch interessieren:
Krypton
Brainiac wird in der "Krypton"-Serie zu sehen sein - Blake Ritson wurde gecastet

Im Fokus der Serie steht natürlich auch der Planet, dessen Städte und Volk. Kandor City und Krypton sind auf der einen Seite sehr modern und sehr fortschrittlich, auf der anderen Seite wirkt die Zivilisation doch für unsere Augen auch oft sehr rückständig. Gleich zu Beginn sehen wir, wie das Oberhaupt des Hauses El – aus dem später auch Superman stammen wird – für ein nicht wirklich verständliches Verbrechen zum Tode verurteilt wird. Und weil das noch nicht reicht, wird die ganze Familie in Sippenhaft genommen und verliert jede Form von Anerkennung in der Gesellschaft von Krypton.

Und was war das schwere Verbrechen? Forschungen, die zu dem Schluss kamen, dass es auch außerhalb von Krypton Leben gibt und das dem Planeten eine große Gefahr droht. So schnell kann man also auf Krypton in Ungnade fallen… Der zu dieser Zeit noch junge Seg-El muss die Hinrichtung seines Großvaters mit eigenen Augen ansehen. Dieses traumatische Erlebnis prägt den Jungen natürlich und wir sehen dann 14 Jahre später, wie er mit den Folgen dieser Zeit noch immer zu kämpfen hat. Er ist ein rebellischer, junger Mann geworden, der Ungerechtigkeit nicht unbedingt toleriert, aber zugleich sein eigenes Leben mit zweifelhaften Wetten verdient. Seine Eltern sind nicht immer ehrlich zu ihm, versuchen ihn aber damit eigentlich nur zu schützen. Und schon bald sehen wir, wie der Zeitreisende Adam Strange aus der Zukunft nach Krypton kommt und auf Seg-El trifft. Von ihm erfährt er mehr über seinen eigenen Großvater und auch davon, welche Gefahr dem ganzen Planeten droht…

„Krypton“ ist eine Superhelden Serie ohne Superhelden. Seg-El hat keine besonderen Fähigkeiten. Es gibt mit Adasm Strange und später noch anderen Figuren viele Anleihen aus den Comics rund um Superman, aber im Kern geht es hier um Seg-El und den Planeten Krpton. Hier und da werden auch viele typische Klischees über dystopische Welten und Dreiecksbeziehungen ausgegraben und Krypton als Welt wirkt so dunkel, dass es schon fast übertrieben ist. Alles in allem ist die Serie aber einen Blick wert. Sie ist nicht schlecht. Sie ist einfach anders als andere Superhelden Serien und wenn man sich darauf einstellt, dann kann man sehr viel Spaß damit haben. Erwartet keinen Superman. Erwartet keine Superhelden. Erwartet viele Andeutungen und Hinweise auf die Zukunft und auch auf Superman, aber seht die Geschichte von „Krypton“ abseits der Zukunft rund um Superman!

SYFY zeigt Krypton ab heute, den 18. Oktober 2018 um 20.15 Uhr, zum Auftakt mit einer Doppelfolge, danach immer donnerstags um 21.00 Uhr mit einer neuen Episode. Die Wiederholung der Vorwochenfolge ist jeweils um 20.15 Uhr zu sehen.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!