Warlock (Adam Warlock)

Diese Beschreibung bezieht sich nur auf die Comics. Filme und Serien fließen hier nicht ein.

Adam Warlock wurde von einer Gruppe von Forschern geschaffen. Das Ziel der Forscher war es, den perfekten Menschen zu erschaffen, den Gipfelpunkt der zukünftigen menschlichen Evolution.

Echter Name: Adam Warlock
Pseudonym: Warlock
Weitere Pseudonyme: Him, Golden Gladiator, Master of all Souls, Adam Magus, Mr. Smith, Magus, Subject X-31, Avatar of Life, Jake Miller, Ultimate Avenger, God Slayer, Demon, Avenging Hand of Light
Status
Identität: keine geheime
Staatsbürgerschaft:
Familienstand: Single
Steckbrief
Geschlecht: männlich
Körpergröße: 188 cm
Körpergewicht: 109 kg
Haarfarbe: gold
Augenfarbe: weiß
Herkunft
Universum: Erde-616
Geburtsort: Beehive
Schöpfer: Stan Lee, Jack Kirby, Roy Thomas
Erster Auftritt: Fantastic Four (Vol 1) #66 im September 1967

Über diesen Charakter

Warlock wurde von einer Gruppe von Forschern geschaffen, die sich selbst "Beehive" nannten. Das Ziel der Forscher war es, den perfekten Menschen zu erschaffen, den Gipfelpunkt der zukünftigen menschlichen Evolution. Glücklicherweise für die Bewohner der Erde war das neue Wesen eine Kreatur, die außerhalb der Kontrolle seiner Schöpfer lag. Das Geschöpf, das sie erschaffen hatten, damals nur als "Him" bekannt, erwachte und spürte sofort, dass seine Schöpfer versuchten, ihn für böse Zwecke zu missbrauchen. Er zerstörte den Komplex und verletzte seine "Väter" und flüchtete dann sehr schnell.

Unglücklicherweise war "Him" ein Wesen ohne Lebenserfahrung aufgrund seiner einzigartigen Konzeption. Er traf sofort auf Thor und versuchte Lady Sif zu entführen, um sich mit ihr zu paaren. Dieser Tat wurde später von seiner Gen-Schwester "Her", die jetzt unter dem Namen Kismet bekannt ist, in einer freundlicheren, aber nicht minder empörenden Art und Weise wiederholt. Thor nahm natürlich Anstoß an dieser Entführung und schlug den jungen Mann fast zu Tode. "Him" zog sich umgehend in die Sicherheit eines regenerativen Kokons zurück und wurde später wiedergeboren.

Nach seiner Wiedergeburt wurde "Him" vom High Evolutionary, der zu einer treibenden Kraft im Leben des wiedergeborenen Mannes wurde, in Warlock umbenannt. Der High Evolutionary gab Warlock einen Lebenssinn, eine Richtung vor und den vampirischen Seelenstein. Bald darauf reiste Warlock auf den Planeten Counter-Earth, eines der Experimente des High Evolutionary. Die Gegenerde war ein Versuch gewesen, eine utopische Gesellschaft zu schaffen, und zwar so lange, bis Man-Beast, eine abtrünnige Schöpfung des High Evolutionary, sie korrumpiert hatte; Man-Beast sollte später zum größten Feind von Warlock werden.

Warlock traf vier Teenager, David Carter, Jason Grey, Eddie Roberts und Ellie Roberts. Ellie gab ihm den Namen "Adam", weil sie dachte, er bräuchte zwei Namen statt einen, wie es auf ihrem Planeten üblich war. Nach der Ankunft Warlocks suchte Kohbra ihn auf und schickte Rhodan zu ihm. Warlock stand Rhodan gegenüber und brachte ihn schließlich wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Die Gruppe reiste in die Stadt und wurde von Man-Beast ausgetrickst, um sein Versteck zu finden. Warlock wurde gefangen genommen und war gezwungen, sich der Seite des Man-Beast anzuschließen oder getötet zu werden. Warlock erzählte Man-Beast, dass er niemals die Seiten wechseln würde. Man-Beast brachte Warlock aber dazu, zu glauben ließ, dass seine Freunde ihn verraten hätten. Aber das ging nach hinten los, denn Warlock wurde noch wütender, und am Ende besiegte er Man-Beast. Warlock wurde der erste Superheld auf Counter-Earth.

Bald danach kam Warlock in Kontakt mit einem bösartigen Wesen, das als Magus bekannt ist, einer verdrehten zukünftigen Inkarnation von sich selbst, völlig wahnsinnig und schrecklich mächtig. Als Oberhaupt der "Universal Church of Truth" hatte Magus Milliarden von Lebensformen unter seine Herrschaft gebracht. Warlock kämpfte gegen Magus, konnte aber allein nicht erfolgreich sein. Schließlich gelang es Warlock schließlich mit Hilfe von Pip dem Troll, Gamora und dem ruchlosen Thanos, die Zeitachse, aus der der Magus entsprang, zu eliminieren und seine Existenz rückwirkend im Laufe der Zeit zu beenden. In einem brillanten, aber beunruhigenden Gegenzug projizierte Thanos dann Warlock zwei Jahre in die Zukunft, wo er seinem sterbenden, verbitterten Selbst begegnete und sich darauf vorbereitete, Magus ein neues Leben zu schenken. Warlock nahm dann die Seele seines sterbenden zukünftigen Ichs in den Seelenstein auf und beendete damit die Bedrohung durch sein böses Gegenstück...

Kräfte

Viele von Adams Fähigkeiten basieren auf seiner einzigartigen Biologie. Diese Kräfte sind mit jeder Wiedergeburt auch verschiedenen Veränderungen unterworfen und er kann je nach Situation neue Kräfte entwickeln. Laut Thanos ist Adam ein einzigartiges Wesen und ist von der "kosmischen Norm" getrennt. Während seiner Zeit als Magus soll Adams Macht weit über der von Dark Quasar gelegen haben.

Energieernährer: Sein neuer Körper hat ihn laut Thanos zu einem direkten Energieverbraucher gemacht, ähnlich wie Galaktus' Herolde und sogar Thanos selbst. Dies wiederum erlaubt ihm, sich ohne Nahrung oder Wasser zu ernähren, wie der verrückte Titan. Dies kann über den Kontakt mit einem Energieleiter oder die Energie selbst erfolgen. Zuvor war er in der Lage, magische Energien und Lebensenergie sowie andere Arten von Lebenskraft aufzunehmen.

Evolutionärer Kokon: Adam Warlock ist in der Lage, innerhalb von Sekunden ein kokonartiges Gehege um sich selbst herum zu erschaffen. Er hat dies während seiner Lebensspanne nur selten getan, normalerweise um sich selbst vor tödlichem Schaden zu schützen, und normalerweise, wenn auch nicht immer, wird er nach dem Schlüpfen auf einer höheren Ebene körperlicher oder geistiger Reife erwachen. Es ist nicht bekannt, was die Substanz des Kokons ist, woher er kommt oder wohin er geht, nachdem er daraus geschlüpft ist.

Fliegen: Adam Warlock kann kosmische Energie auch einsetzen, um die Schwerkraft unter sich zu negieren und dadurch zu fliegen. In einer erdähnlichen Atmosphäre ist Warlock leicht in der Lage, die Schallgeschwindigkeit zu erreichen. Im Weltraum hat sich jedoch gezeigt, dass der Warlock in der Lage war, schneller als das Licht zu fliegen.

Unsterblichkeit: Während Adam getötet werden kann, stirbt er nie wirklich. Das liegt daran, dass seine Seele so stark ist, dass selbst der Tod selbst seine Seele nicht beanspruchen kann. So kann er wiedergeboren werden.

Zelluläre Regeneration: Adams regenerative Fähigkeiten sind extrem fortgeschritten.

Kosmisches Bewusstsein: Sein Gehirn verleiht Adam kosmische Sinne. Adam hat die Fähigkeit, Wurmlöcher und andere Unregelmäßigkeiten im Raum auf einer kosmischen Skala zu erkennen oder zu produzieren. Nach einer seiner jüngsten Wiedergeburten hat er auch die Fähigkeit zu spüren, wann immer jemand teleportiert.

Telepathie: Obwohl er früher als "Him" mächtige telepathische Fähigkeiten besaß, hat er seither den größten Teil der hohen telepathischen Macht verloren und nur einen Bruchteil der telepathischen Macht behalten. Der genaue Grad seiner Telepathie-Fähigkeit ist jedoch unbekannt.

Besondere Existenz: Laut Lord Chaos und Master Order befindet sich Adam außerhalb des Schicksals. So kann er selbst von jenen mit kosmischen Sinnen nicht gefunden werden. Selbst der Träger des Infinity Gauntlets kann ihn nicht auffinden.

Fähigkeiten

Geborenes Genie: Adam besitzt ein profundes Wissen aus seinen eigenen Erfahrungen im Umgang mit kosmischen Dilemmata und gilt als unfassbar intelligent.

Mystisches Wissen & Okkulter Experte: Adam besitzt eine außerordentliche Menge an Informationen über die mystischen und kosmischen Gegenstände im Universum wie die Seelensteine und die Quantenbänder, das Verständnis des Universums und seiner größeren Kräfte und Informationen über das Übernatürliche.

Taktikmeister und Stratege: Adam ist ein versierter Stratege und Taktiker. Seine Fähigkeiten wurden bemerkt und sogar von Leuten wie Thanos, die ihn einmal als "taktisches Genie" bezeichneten, respektiert. Er war sogar in der Lage, einen Plan zu entwerfen, um Thanos vom Infinity Gauntlet zu trennen.

Meister-Manipulator: Vielleicht ist seine Fähigkeit, andere zu manipulieren, das, was ihn am beeindruckendsten macht. Sein Grad der Manipulation hat ihn eine enorme Abneigung seitens des Silver Surfers eingebracht. Dies soll drauf zurückzuführen sein, dass er sich zwar von seinem guten und seinem bösen Selbst gespalten hatte, dass er aber ein Wesen war, das das Gute oder Böse nicht als relevant für Entscheidungen betrachtete, die für das Beste des Universums getroffen wurden.

Xeno-Mehrsprachigkeit: Adam kennt die fremde Sprache, aber wie viele ist unbekannt. Er war in der Lage, die Namen der Kree zu schreiben und zu verstehen, die während "Annihilation" getötet wurden. Er war in der Lage, die Sprache von High Izzau nur durch dessen Gegenwart zu lernen, nachdem er in das Ultraverse hineingezogen worden war.

Schwächen

Innere Finsternis: Nach dem Wiedereinsetzen der alten Zeitlinie, in der Adam sich in den Magus verwandelte, um zu verhindern, dass sich die Störung mit seiner Quantenmagie ausdehnte, hat ihn dies veranlasst, eine böse Persönlichkeit zu erlangen, in der sich sein zukünftiges böses Selbst manifestieren kann, wenn er genug geschwächt ist. Obwohl seine Magus-Transformation weitaus größere Macht ermöglicht, geht man davon aus, dass Adam seine böse Persönlichkeit unterdrückt. Wenn Adam in seinem normalen Zustand getötet wird, kann es passieren, dass Magus seinen Platz einnimmt. Es ist jedoch unbekannt, ob dieser Zustand nach der Wiederbelebung von Warlock noch immer besteht, da Magus und Warlock nun nebeneinander existieren.

Schwäche gegen magische Waffen: Magische Waffen können zu einer Gefahr für Warlock werden. Einige Beispiele sind das Godslayer-Schwert, das zum Töten seines zukünftigen Selbst gemacht wurde, sowie Phyla-Vells Schwert.

Ausrüstung

Psychische Verbindung: Wie alle ehemaligen Mitglieder von Infinity Watch besitzt Adam eine private psychische Verbindung zu jedem Mitglied, die sowohl private Gespräche ermöglichen als auch ihren allgemeinen Aufenthaltsort erfassen kann. Diese Fähigkeit bleibt auch nach der Auflösung erhalten.

Karmischer Stab: Warlock hat in der Vergangenheit auch einen "Karmic Stab" eingesetzt. Dieser Stab galt als eine Erweiterung von Warlocks eigener Lebensessenz, und diese Eigenschaften machten ihn scheinbar unzerbrechlich. Warlock konnte mystische Energien durch seinen Stab mit größerer Genauigkeit bündeln, als er es mit anderen Mitteln könnte.

Anmerkungen

Obwohl der Charakter von Stan Lee und Jack Kirby kreiert wurde, gilt Jim Starlin als der definitive Adam Warlock Schriftsteller, der seine Persönlichkeit definiert und die bekanntesten Geschichten schrieb.

Trivia

  • Während Warlock seine Seele mit der des Silver Surfer geteilt hatte, gewann er die Fähigkeit, dessen Board mental zu kontrollieren. Er teilte auch eine telepathische Verbindung mit dem Seelenstein, um festzustellen, ob der Gauntlet einen neuen Besitzer hatte.
  • Als Warlock die volle Macht des Infinity Gauntlets erlangte, konnte Drax' Hunger auf Rache gegenüber Thanos beenden.
  • Der Seelenstein machte ihn noch mächtiger als Mephisto in dessen teuflischen Reich. Es wird davon ausgegangen, dass Warlock von den verdammten Seelen, die ihn in diesem Reich überall waren, an Macht gewann.
  • Auch im filmischen Marvel Cinematic Universe ist Adam Warlock dabei, mehr zu seiner Rolle dort findet ihr hier.