Kevin Feige über die komplizierten Filmrechte von Namor und das Marvel Cinematic Universe

25.04.2018 Einige Fans von Marvel fragen sich, was mit dem ersten Superhelden des Unternehmens, den atlantischen Mutantenprinzen Namor, ist. Mit so vielen Figuren, deren Rechte an die Marvel Studios zurückgehen, werden wir jemals einen Namor-Film sehen?

Marvel Cinematic Universe

Mit „The Avengers – Infinity War“, der das Marvel Cinematic Universe zu einem Höhepunkt führt, und Disneys Kauf von Fox, der die X-Men und Fantastic Four ins Spiel bringen wird, ist es eine aufregende Zeit, ein Superhelden-Fan zu sein. Marvel Studios Chef Kevin Feige erzählte den Kollegen von IGN von der Möglichkeit eines Namor-Films und ob es durch Universal Pictures mit den Vertriebsrechten des Charakters kompliziert wird: „Das ist es. Ich denke, es gibt einen Weg, es herauszufinden, aber es hat es – es ist nicht so sauber oder klar wie die Mehrheit der anderen Charaktere.“, antwortete Feige.

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Kevin Feige verrät, dass es bereits Pläne bis 2025 für das Marvel Cinematic Universe gibt

Der Präsident der Marvel Studios sprach zuvor auch mit den Kollegen von EW über Rechtsfragen mit Charakteren, möglicherweise in Anspielung auf die komplizierte Situation mit Namor. „Es gibt einige mit ein paar anderen Akteuren, mit denen verhandelt werden müsste.“, sagte Feige. „Dann ist Spider-Man natürlich immer noch bei Sony, unabhängig von unserer Vereinbarung, die Filme zusammen zu machen. Aber die meisten von ihnen sind jetzt zu Hause. Wenn diese Fox-Sache passiert, ja, dann ist das die Mehrheit.“

Es scheint, als ob die Diskussion um den Sub-Mariner in den letzten Jahren ein durchgängiges Thema war. Feige sprach 2014 mit IGN über die komplizierten Geschäftsbeziehungen, die nötig sind, um einen Film über Namor zu machen. „Sagen wir es so – es gibt Verstrickungen, die es weniger einfach machen.“, sagte Feige. „Es gibt ältere Verträge, an denen noch andere Parteien beteiligt sind, was bedeutet, dass wir die Dinge ausarbeiten müssen, bevor wir vorankommen. Im Gegensatz zu einem Iron Man oder einem der Avengers oder einem der anderen Marvel-Charaktere, in die wir sie einfach stecken könnten.“

Auch wenn es so aussieht, als ob alle Hoffnung verloren wäre, so war es doch praktisch unmöglich, dass Spider-Man jemals in einem Avengers-Film auftauchen würde. Und bis letztes Jahr schien der Gedanke, dass die X-Men es mit den mächtigsten Helden der Erde zu tun bekommen, ebenfalls unmöglich. Aber alles kann sich ändern, und hoffentlich sehen die Fans Namor früher als später auf der Leinwand.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!