„Moon Knight“ bekommt Disney+ Serie – Aber wer ist Moon Knight alias Marc Spector eigentlich?

27.08.2019 Weiter Zuwachs für die Vierte Phase des Marvel Cinematic Universe: Mit "Moon Knight" bekommt ein neuer Charakter seinen ersten Auftritt im wachsenden Marvel Universum, der bei vielen Fans der Comics sehr beliebt ist. Doch wer ist das eigentlich?

Moon Knight

6 Episoden in 1 Staffel
"Moon Knight" wird eine Serie beim neuen Streaming Service Disney+ rund um den titelgebenden Helden aus der Welt der Marvel Comics. Dabei soll die Serie, wie alle anderen Serien auf Disney+, sehr eng mit den Filmen aus dem Marvel Cinematic Universe verbunden werden.

Am 23. August 2019 gab Kevin Feige auf der D23 Expo 2019 offiziell bekannt, dass die Marvel Studios eine Live-Action-Serie über „Moon Knight“ für Disney+ entwickeln werden, die Teil der Vierten Phase des Marvel Cinematic Universe sein wird. Die Serie führt eine Figur ein, die bisher noch nicht im Marvel Cinematic Universe zu sehen war. Die erste Staffel der Serie wird vermutlich irgendwann 2022 auf Disney+ zu sehen sein.

Marc Spector wurde in den Vereinigten Staaten als Sohn eines Rabbiners geboren, der es als Kind geschafft hatte, der nationalsozialistischen Verfolgung nach der Invasion Hitlers in der Tschechoslowakei zu entkommen. Marc wuchs auf der armen Seite Chicagos auf, wo sein Vater Elias das Ziel von Diskriminierung war. Marc konnte nicht verstehen, warum sein Vater nie dagegen ankämpfte. Marc meldete sich später bei den Marines und diente dort drei Jahre lang. Danach trat er der CIA bei und arbeitete mit mehreren Leuten zusammen, die später mit Moon Knight interagierten, darunter William Cross, Amos Lardner und sein eigener Bruder Randall Spector. Als er die CIA verließ, verschrieb sich Spector illegalen Kämpfen, wo er sich mit „Frenchie“ Duchamp anfreundete und beide zu Söldnern wurden.

Spector übernahm einen Job in Ägypten für Raul Bushman. Während Spector für das Geld arbeitete, schien Bushman Plünderung und Tötung zu genießen. Als Bushman den Archäologen Peter Alraune tötete, um das Grab eines ägyptischen Pharaos zu finden, schlug Spector Bushman, um Alraunes Tochter Marlene zu schützen. Ein wütender Bushman verwundete ihn tödlich in der Wüste und tötete fast alle an diesem Ort. Spector gelang es, das Grab zu erreichen, bevor er zusammenbrach, und Marlene und die Crew legten ihn unter ein Götzenbild des Gottes Khonshu. Sein Geist hatte eine Begegnung mit Khonshu, der versprach, sein Leben im Austausch für seinen Dienst zu retten. Spector stimmte zu, obwohl er diese Begegnung später als Halluzination betrachtete. Wieder zum Leben erweckt, bestrafte er Bushmans Männer, während Bushman selbst entkam und fand eine neue Bestimmung als Moon Knight.

Das könnte Dich auch interessieren:
Avengers - Endgame
Wird Black Knight in "Avengers - Endgame" seinen ersten Auftritt haben? Marvels Comic-Pläne sprechen dafür!

Weitere Infos zu Marc Spector alias Moon Knight findet ihr in unserem Wiki:

Mehr über die Vorlage in den Marvel Comics
Moon Knight (Marc Spector)
Marc Spector war einst Boxer, Marine und CIA Agent. Angewidert von den Praktiken der CIA, wurde er erst zum Söldner und dann zum Helden Moon Knight. Dabei wurde er von der Gottheit Khonshu unterstützt, während er gleichzeitig mit mehreren Persönlichkeiten in seinem Inneren zu kämpfen hat. [mehr lesen]

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!