Mit „Pennyworth“ kommt eine Origin-Serie rund um Batmans Butler als SAS-Soldat in den 60er Jahren

17.05.2018 Diese Serie wird sich um Alfred Pennyworth drehen, den besten Freund und Butler von Bruce Wayne alias Batman. Es wird kein "Gotham" Spinoff, sondern eine völlig neue Geschichte, die Alfreds Herkunft als ehemaliger britischer SAS-Soldat beleuchtet, der eine geheime Firma gründet und mit Thomas Wayne - Bruces Milliardärsvater - in den 1960er Jahren in London arbeitet.

Pennyworth

10 Episoden in 1 Staffel
Diese Serie wird sich um Alfred Pennyworth drehen, den besten Freund und Butler von Bruce Wayne alias Batman. Es wird kein "Gotham" Spinoff, sondern eine völlig neue Geschichte, die Alfreds Herkunft als ehemaliger britischer SAS-Soldat beleuchtet, der eine geheime Firma gründet und mit Thomas Wayne - Bruces Milliardärsvater - in den 1960er Jahren in London arbeitet.

Epix, ein US-amerikanischer Pay-TV Sender, steigt in das DC-Comic-Geschäft ein. Das MGM-eigene Premium-Kabelnetz hat für „Pennyworth“, ein Drama im Batman-Universum von „Gotham“-Showrunner Bruno Heller, einen 10-Episoden-Auftrag vergeben. Schauspieler Sean Pertwee, der Alfred Pennyworth in der beliebeten „Gotham“ Serie spielt, ist nicht beteiligt. Das Casting hat noch nicht begonnen und die Serie spielt in einem völlig anderen Universum, obwohl sie von Heller und den Produzenten Warner Horizon stammt. „Pennyworth“ basiert auf DC-Charakteren von Bob Kane und Bill Finger. Heller wird das Drehbuch und die Produktion schreiben. Das Drama markiert ein Wiedersehen für Heller mit Gothams Danny Cannon, der den Piloten produzieren und inszenieren wird.

Das könnte Dich auch interessieren:
Black Lightning
Der erste lange Trailer zur neuen Serie ist schon da!

„Als echte Fans dieser klassischen DC-Charaktere sowie der unglaublich talentierten Bruno Heller und Danny Cannon könnten wir nicht aufgeregter sein, Epix zur Heimat dieser Serie zu machen“, sagte Epix-Präsident Michael Wright. „Wir können es kaum erwarten, mit Bruno und Danny – zusammen mit Peter Roth, Susan Rovner, Brett Paul und dem Team von Warner Horizon – an dieser fantastischen Herkunftsgeschichte zu arbeiten.“ „Michael und seine Kollegen haben den perfekten Ort für originelles Geschichtenerzählen geschaffen, und wir alle, die wir an Pennyworth arbeiten, sind begeistert, bei Epix zu sein“, sagten Heller und Cannon in einer gemeinsamen Erklärung.

Auch wenn das Ganze eher nach Ausschlachten klingt, so könnte die Serie, wenn man sie richtig macht, durchaus interessant werden. Das Leben von Alfred Pennyworth war und ist nicht langweilig und in Kombination mit Thomas Wayne als Nebenfigur, könnte diese Origin-Geschichte einigen Raum für gute Stories liefern. Die Serie soll schon 2019 bei Epix zu sehen sein, wann und ob das Ganze irgendwann zu uns kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!