6. Staffel von „Supergirl“ kommt Mitte 2021 – Was wir bisher darüber wissen

18.05.2020 "Supergirl" wurde schon vor einiger Zeit um eine weitere Staffel verlängert, doch die Fans müssen noch lange warten, was sowohl auf die Verzögerungen durch das Coronavirus als auch auf die Schwangerschaft von Melissa Benoist zurückzuführen ist.

Supergirl

111 Episoden in 5 Staffeln
Supergirl wurde auf Krypton geboren, entkam dessen Zerstörung und lebt seither unerkannt auf der Erde. Jahrelang versteckt sie ihre Kräfte und Identität, bis sie, vielleicht in der qualvollen Quarterlife Crisis gefangen, sich mit 24 Jahren entscheidet, ihre Kräfte für das Gute einzusetzen.

Achtung: Es folgen Spoiler zur gesamten 5. Staffel der Serie! Die Ereignisse der aktuellen 5. Staffel haben Kara Zor-El und ihre Verbündeten vor eine Reihe neuer Herausforderungen gestellt. Die wichtigste davon war ihre Heimatstadt National City, die während der Ereignisse von „Crisis on Infinite Earths“ von Erde-38 in die neue Earth-Prime verlegt wurde. Die Geschichte dieser schönen neuen Welt wurde neu geschrieben, wodurch Lex Luthor zu einem Helden wurde, und nicht zu einem berüchtigten kriminellen Superhirn. Tatsächlich ist Luthor heute einer der angesehensten Männer der Welt und Besitzer der DEO, was ihn zum Chef der meisten Super Friends machte.

Als die Helden versuchten, Leviathan und ihren Plänen, die Bevölkerung mit Hilfe einer neuen Virtual-Reality-Plattform zu versklaven, entgegenzutreten, manipulierte Luthor Leviathan und vergrößerte seine eigene Machtbasis. Glücklicherweise gewann Kara Zor-El eine unerwartete Verbündete: Lena Luthor, die Karas Freundschaft zu Beginn der Staffel abgelehnt hatte, als sie herausfand, dass Supergirl ihr ihre geheime Identität nicht anvertraut hatte. Die vorletzte Episode der Staffel endete damit, dass Lena sich für ihre Sturheit entschuldigte und Supergirl vor den Plänen ihres Bruders warnte.

„Supergirl“ wurde bereits im Januar 2020 offiziell für die 6. Staffel verlöngert, zusammen mit allen anderen Arrowverse Serien. Es ist jedoch unklar, wann genau die neue Staffel beginnt. Wegen der durch das Coronavirus verursachten Produktionsverzögerungen verschob der US-Sender The CW alle Serien bis zum Frühjahr 2021. „Supergirl“ wird aber wie „Legends of Tomorrow“ erst einige Monate später starten. Es wird vermutet, dass „Supergirl“ weiter verschoben wurde, um Melissa Benoist, die derzeit mit ihrem ersten Kind schwanger ist, genügend Zeit zu geben, sich zu erholen, so dass man die Serie nicht um die Abwesenheit ihrer Titelfigur herum schreiben muss.

Das könnte Dich auch interessieren:
Supergirl
Schauspieler gefunden - Jon Cryer wird Lex Luthor in "Supergirl" spielen

Angesichts der Tatsache, dass das ursprüngliche Finale der 5. Staffel in letzter Minute umgeschrieben werden musste, ist es fast unmöglich, den weiteren Weg der Serie vorherzusagen. Laut dem Schauspieler Jon Cryer, der Lex Luthor spielt, wurden Teile des ursprünglichen Finales gefilmt und verwendet, aber um diese herum wurden ganz neue Szenen geschrieben. Dies führte laut Cryer zu einem völlig neuen Ende, in dem „die Art und Weise, wie mein Charakter besiegt wurde, nun nicht mehr vorkommt. Also dachte ich: Oh, bin ich nicht besiegt worden? Moment mal, das gefällt mir!’“ Dies deutet darauf hin, dass Luthor in der 6. Staffel weiterhin ein Dorn im Auge sein wird, oder er könnte so eingerichtet werden, dass er die Serie wechselt und zur neuen „Superman & Lois“ Show übergeht.

Die Hauptbedrohung der 6. Staffel ist also noch unbekannt, aber es wurden einige größere Veränderungen in der Besetzung vorgenommen. Alex Danvers übernahm im Finale der 5. Staffel eine neue Rolle als maskierte Heldin, was zweifellos ihre Dynamik bei der Arbeit an der Seite ihrer Schwester verändern wird. Es macht auch den Anschein, dass J’onn J’onzz eine romantische Beziehung mit M’Gann M’orzz eingehen wird. Darüber hinaus können die Fans eine versöhnte Brainiac-5 und eine wieder mit den Super Friends zusammenarbeitende Dreamer und Lena Luthor erwarten…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!