Es ist bestätigt: Lex Luthor wird in der aktuellen 4. Staffel von „Supergirl“ auftreten!

19.10.2018 Lex Luthor ist endlich bereit, sein Arrowverse Debüt in der vierten "Supergirl" Staffel zu geben. Der berüchtigte Superman-Bösewicht wurde in der Show häufig mit seinem Namen erwähnt, seit seine Schwester Lena Luthor in der zweiten Staffel zu einer Hauptfigur wurde.

Supergirl

88 Episoden in 4 Staffeln
Supergirl wurde auf Krypton geboren, entkam dessen Zerstörung und lebt seither unerkannt auf der Erde. Jahrelang versteckt sie ihre Kräfte und Identität, bis sie, vielleicht in der qualvollen Quarterlife Crisis gefangen, sich mit 24 Jahren entscheidet, ihre Kräfte für das Gute einzusetzen.

Der Mann aus Stahl selbst gab sein Arrowverse-Debüt in der gleichen Staffel und wird nun auch endlich von Lois Lane während des Crossover-Events „Elseworlds“ im Laufe dieses Jahres begleitet. Bei dem dreiteiligen Event wird Darsteller Hoechlin zum ersten Mal den schwarzen Anzug von Superman tragen. Mit Jimmy Olsen (Mehcad Brooks), ebenfalls ein Key Player in der Show, wird nun immer mehr der größeren Superman-Mythologie in die Serie integriert. So bleibt nun nur noch Lex als das letzte große Teil des Puzzles, das Supergirl noch formell vorstellen muss.

Das könnte Dich auch interessieren:
Supergirl
Sie fliegt wieder: Heute startet die 3. Staffel "Supergirl" mit Doppelfolge auf ProSieben Fun in deutscher Synchro

Die Arrowverse Version des Charakters befindet sich derzeit im Gefängnis und seine Firma Luthor Corp wurde seitdem von Lena übernommen und in L-Corp umbenannt, als Zeichen für deren Bemühungen, sich vom dunklen Erbe ihrer Familie zu trennen. Leider wird das für Lena in der vierten Staffel schwieriger denn je, jetzt, da Lex wieder kommen wird. Die aktuelle „Supergirl“ Showrunner Jessica Queller und Robert Rovner haben offiziell bestätigt, dass Lex in der vierten Staffel sein Debüt in der Serie geben wird, mit der folgenden Aussage:

„Wir sind mehr als begeistert, den legendären Bösewicht Lex Luthor in ‚Supergirl‘ vorzustellen und ihn in dieser Staffel in unsere Geschichte einzubinden. Wir haben darüber gesprochen, Lex in der Show zu haben, seit sie beginnt, und wir sind begeistert, dass er endlich ankommt. Wir können es kaum erwarten, dass er die Dinge in National City durcheinander wirbelt und ihm zuzusehen, wie er nicht nur mit Supergirl, sondern auch mit seiner Schwester Lena Luthor auf Tuchfühlung geht.“

Es gibt bereits Spekulationen unter den Fans, dass Lex seine kriminellen Aktivitäten hinter Gittern im „Supergirl“ Universum wieder aufgenommen hat. Die erste Episode der vierten Staffel, „American Alien“, zeigte einen Auftritt von Lex‘ ehemaligem Sicherheitschef Mercy Graves (Rhona Mitra) und ihrem Bruder Otis (Robert Baker), als sie versuchten, die Flammen der wachsenden anti-extraterrestrischen Stimmung in National City und der ganzen Welt zu entfachen. Letztendlich gelang es ihnen, genau das zu tun, nachdem sie einen Angriff auf Camp David gestartet hatten, der Lynda Carters US-Präsidentin Olivia Marsdin zwang, zu enthüllen, dass sie selbst ein verkleidetes Alien ist.

Die Frage ist, handelten Mercy und Otis auf Lex‘ Befehl? Während es möglich ist, dass Lex in diesem Fall unschuldig ist? So oder so, es wird genauso interessant sein zu erfahren, wie Lex in dieser Staffel in die Handlung passt und herauszufinden, wer ihn spielt, da es seit Michael Rosebaums Iteration aus „Smallville“ keinen Live-Acton Lex Luthor mehr im Fernsehen gab.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!