„The Batman“ mit (vielleicht) Jake Gyllenhaal soll nun doch an „Justice League“ anknüpfen?

20.11.2017 Wir haben unzählige widersprüchliche Berichte über "The Batman" gehört und nun kommt wieder eine neue Nachricht! Anscheinend soll der Film weder ein Prequel noch ein eigenständiger Film sein... Was bedeutet dies für die Zukunft der DC-Filme?

The Batman

Filmstart: 24.06.2021
Lange hat es gedauert, aber nun soll endlich ein neuer Solo-Film mit Batman im Jahr 2021 in die Kinos kommen - doch ohne Ben Affleck. Der Film soll sich auf einen jüngeren Batman konzentrieren und Robert Pattinson wird in Zukunft die Rolle des Dark Knight übernehmen.

Heute morgen hatten wir noch berichtet, dass Jake Gyllenhaal vielleicht bald der neue Batman im Kino sein wird. In diesem Artikel ging es auch darum, dass der Film wohl entweder ein Prequel sein wird oder eigenständig abseits der anderen DC-Filme spielen wird – doch nun scheint schon wieder alles anders zu sein!

Das könnte Dich auch interessieren:
Justice League
Der finale "Justice League" Trailer ist endlich da!

Ein neuer Bericht, der auf jeden Fall nur als Gerücht angesehen werden sollte, spricht nun davon, dass die neuen Batman Solo-Filme auf jeden Fall Teil der anderen DC-Filme rund um „Justice League“ sein sollen, auch wenn Ben Affleck nicht mehr als Batman dabei sein sollte. So soll man direkt an „Justice League“ anknüpfen und die Story dort weiterführen. Es wird auch berichtet, dass Gyllenhaal wahrscheinlich die Rolle übernehmen würde, wenn Affleck gehen sollte, und dass man dann die Story rund um einen gealterten Batman aus dem Fokus nehmen würde. Also ein weicher Neustart wie bei Mark Ruffalo, der im laufenden Franchise zu Bruce Banner alias Hulk wurde und noch immer die gleiche Person darstellte.

The Batman“ soll in die Richtung eines Kriminalfilms gehen, stark beeinflusst durch den Batman Mythos… Wir bleiben selbst gespannt und berichten, sobald es etwas Neues zu dieser ganzen Sache gibt!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!