Regisseurin von „The Eternals“ erklärt, warum sich das Team nicht in den Infinity War eingemischt hat

16.09.2021 In einem neuen Interview verrät Regisseurin Chloe Zhao eine Erklärung dafür, warum das Heldenteam der Eternals nicht in den Infinity War des MCU eingegriffen hat...

The Eternals

Filmstart: 04.11.2021
Anfangs nur ein Gerücht, wurde es am Ende war: Ein Film rund um die Eternals wird in der Vierten Phase des Marvel Cinematic Universe im November 2020 in die Kinos kommen und die Welt des MCU enorm erweitern und viele neue Helden einführen.

Die Regisseurin von Marvels „The Eternals“ sagt, dass der Film erklären wird, warum das Team während des Infinity War nicht eingegriffen hat. Diese Frage haben sich viele Zuschauer seit der Ankündigung des Films gestellt, und eine wirklich befriedigende Antwort wird schwer zu geben sein. Aber es gibt einen Präzedenzfall in der Geschichte der Comicfiguren.

Die Eternals, die von Jack Kirby geschaffen wurden, als er in den 1970er Jahren zu Marvel Comics zurückkehrte, haben eine schwierige Veröffentlichungsgeschichte hinter sich. Kirbys ursprüngliche Saga wurde nie abgeschlossen, und viele seiner Handlungsstränge wurden aufgelöst und als Teil von Umdeutungen für andere mächtige galaktische Wesen in den nächsten Jahrzehnten von Marvel verwendet. Der Schlüssel war immer, dass die Eternals Tausende von Jahren verborgen blieben und einen geheimen Krieg gegen die Deviants führten, während ihre Kräfte langsam wuchsen. Wahrscheinlich wird der Film diesem Beispiel folgen.

In einem neuen Interview mit Total Film hat die Regisseurin Chloe Zhao nun aber auch eine Erklärung dafür gegeben, warum sich das Team der Eternals nicht in den Infinity War eingemischt hat. Laut Zhao hat es vor allem mit den speziellen Anweisungen ihrer Schöpfer zu tun, sich nicht in menschliche Angelegenheiten einzumischen. Auf die konkrete Frage „Warum?“ antwortete sie wie folgt: „[Das Publikum] wird verstehen, warum. Nicht nur warum, sondern auch, wie kompliziert es für sie war, sich nicht einzumischen. Wir erforschen das. Sie werden das im Film sehen. Die Eternals wurden angewiesen, sich nicht in einen menschlichen Konflikt einzumischen, es sei denn, Deviants sind beteiligt. Es gibt einen Grund, warum das so ist. Und das war die Anweisung des obersten Celestials Arishem.“

Das könnte Dich auch interessieren:
The Eternals
Funko-Leak scheint den Hauptschurken im "The Eternals" Film verraten zu haben

Zhao spricht weiter über ihre Begeisterung darüber, die Celestials des MCU in Angriff nehmen zu können, und über die Art des Geschichtenerzählens, die sie erfordern. In ihren Worten: „Alles, was mit den Celestials zu tun hat, wird sehr kompliziert sein, um es mal so auszudrücken.“ Um die Vorgeschichte der Celestials und der Eternals zu erzählen, muss man natürlich in die Vergangenheit des MCU zurückgehen, was sowohl für Zhao als auch für die Fans, die darauf hoffen, zu sehen, wie die ganze Geschichte mit den bisherigen Filmen zusammenhängt, eine spannende Aussicht ist…

Kommentare zu diesem Thema

  1. Thomas Höllriegl sagt:

    Chloe Zhao hat offensichtlich falsche Informationen bekommen. Der Snap ist keine Angelegenheit der Menschen sondern betrifft alle Wesen des Universums, inklusive den Eternals. Die Erklärung ist also zhao, äh, mau. Ob Thanos nun als Deviant gezählt werden kann, nur weil er ein paar Gene von ihnen abbekommen hat, ist eine eigene Sache. Und ob er im MCU überhaupt ein solcher ist, ist ebenfalls offen. Die Erklärung, warum die Eternals sich nicht eingemischt haben, ist jedenfalls der bisher schlimmste Fail des MCUs, zumindest für meinen Geschmack.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!