Aktuelle Episode von „Batwoman“ hat enthüllt, dass Batman im Arrowverse [Spoiler] getötet hat!

28.04.2020 Die jüngste Episode von "Batwoman" enthüllt, dass Batman im Arrowverse ein Mörder war und dass er bereits einen der berühmten Schurken Gothams getötet hat. Wer war es? Das erfahrt ihr in unserem Artikel!

Batwoman

40 Episoden in 2 Staffeln
Eine Batwoman-Serie befindet sich in der Entwicklung beim US-Sender The CW, die Bruce Waynes Cousine, Kate Kane, wieder zum Arrowverse bringen wird. Caroline Dries wird als Autorin fungieren und zusammen mit Greg Berlanti, Sarah Schechter und Geoff Johns die Produktion ausführen.

Die neue Episode von „Batwoman“ enthüllt in einer schockierenden Wendung, dass der Batman im Arrowverse schließlich seine eigenen Regeln missachtete und den Joker tötete! Seit dem Moment, als Kate Kane (Ruby Rose) im „Elseworlds“ Crossover in das ständig wachsende DC-Fernsehuniversum von The CW eingeführt wurde, ist die Welt von Batman schnell in das laufende Franchise eingebunden worden. Vom Debüt von Arkham Asylum, den Namensnennungen mehrerer ikonischer Bösewichte, denen der Dunkle Ritter gegenübersteht, bis hin zu dem Geheimnis um das Verschwinden von Bruce Wayne hat die 1. Staffel der Serie der Heldin so weit wie möglich mit der Bat-Mythologie gespielt. Zwar sind die meisten der größten Schurken in der Schurkengalerie des Dark Knight bisher nicht aufgetaucht, aber bei vielen von ihnen wurde ihr Status im Arrowverse erwähnt.

In einigen Fällen sind Figuren wie Harvey Dent alias Two-Face noch nicht zu ihrem schurkischen Comic-Pendant geworden. Sogar Verbündete von Bruce wurden angesprochen, wie Lucius Fox, der in diesem Universum zu Beginn dieser Staffel für tot erklärt wurde. Trotz der massiven Veränderungen durch „Crisis on Infinite Earths“ wurde Lucius‘ Tod nicht ungeschehen gemacht. „Batwoman“ hat seine eigene Mythologie etabliert und dabei Anleihen beim den Comics gemacht, aber es wurden auch Fragen über den Verbleib einiger der gefährlichsten Batman-Schurken gestellt. Viele von ihnen haben es ins und aus dem Arkham-Asyl geschafft, aber der Joker scheint einer von ihnen zu sein, der schon lange nicht mehr dort war.

In der 17. Episode mit dem Titel „A Narrow Escape“ offenbarte die Serie eine große Enthüllung zu Batmans berühmtesten Antagonisten. Während Kate damit kämpfte, sich mit dem Mord an Dr. August Cartwright (John Emmet Tracy) abzufinden, machte die Heldin gegenüber Luke (Camrus Johnson) reinen Tisch, während dieser versuchte, den Mann zu töten, der seinem Vater das Leben nahm. Kate gab zu, dass sie aufgrund dessen, was sie Cartwright angetan hat, den Anzug nicht mehr anziehen kann, da sie Batmans größte Regel gebrochen hat.

Das könnte Dich auch interessieren:
Batwoman
Nach Enthüllung: Wird die "Batwoman" Serie den Batman, der lacht in das Arrowverse bringen?

Obwohl sie glaubte, die Regeln ihres Cousins nicht einhalten zu können, verrät Luke ein schockierendes Geheimnis über den Dunklen Ritter von Gotham City. Luke erklärt Kate, dass sie nicht die Einzige war, die jemanden getötet hat, während sie den Anzug trug: Denn Bruce war genauso schuldig! Er enthüllt, dass der Joker nicht fünf Jahre lang im Arkham Asylum eingesperrt war, sondern die ganze Zeit tot war, und zwar deshalb, weil Batman ihn getötet hat. Es wurde nie spezifiziert, was Bruce dazu getrieben hat, das Leben des psychisch geschädigten Bösewichts ein für alle Mal zu beenden. Aber um Kates inneren Schmerz zu lindern, hat Luke den Zuschauern nun enthüllt, dass Batman im Arrowverse tatsächlich ein Mörder ist…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!