Bekommt Batman in den Comics nun all die Kräfte von Superman?

31.10.2018 In den Comics gab es bisher viele verschiedene Arten von Kryptonit, aber die neueste Version ist eine mächtigere Waffe als jede andere vor. Es ist Zeit für Fans, etwas über Platinkryptonit zu lernen. Ein Stein, der allen, die ihn besitzen, alle Kräfte von Superman verleiht.

DC Comics

Achtung: Spoiler für „Batman Secret Files“ (Vol 1) #1 folgen! Für weniger involvierte Fans der Superman-Filme oder moderner Comics mag sich der Begriff „Kryptonit“ nur auf die grüne Variante beziehen, für Kryptonier tödlich. Aber verschiedene Versionen der radioaktiven Substanz haben Superman auf unterschiedliche Weise beeinflusst, meist zum Schlechten – und hier unterscheidet sich das neue Platinkryptonit, weil es die Kräfte von Superman überhaupt nicht beeinflusst. Platin-Kryptonit gibt die Kräfte eines Kryptoniers unter einer gelben Sonne an jede Person, die ihn berührt… und jetzt will Superman, dass Batman seine Kräfte als Geschenk akzeptiert.

Das könnte Dich auch interessieren:
The Flash
Batman wurde für den "Flashpoint" Film bestätigt - Aber welcher Batman?

Das ist eine so massive Veränderung des Status quo, wie es zuvor noch nicht passiert ist, wenn es um Batman und Superman geht, und das ist schon in der Vorschau auf die Ausgabe „Batman Secret Files“ (Vol 1) #1 enthüllt worden! In einer von mehreren Kurzgeschichten werfen der Batman-Autor Tom King und der Künstler Mikel Janin Bruce Wayne dieses unmögliche Dilemma vor. Aber Superman zeigt Batman nicht nur diesen „Zaubertrank“, der denjenigen, der ihn trinkt, zu einem neuen Superman macht – er schlägt tatsächlich vor, dass Bruce die Veränderung durchlaufen sollte, um seinen Kampf fortzusetzen, wie er es immer verdient hat.

Die Wissenschaft oder Mineralzusammensetzung des Platinkryptonits, oder eine Erklärung, wie es tatsächlich Batmans Physiologie verändern würde, ist nicht der Punkt, an dem Fans sich aufhängen werden. Der Punkt ist die Frage, die jetzt an Bruce Wayne gestellt wird, ob er weit genug in seiner Karriere als Verbrechensbekämpfer ist, um zu akzeptieren, dass sein Körper nur schwächer wird, wenn die Tage, Wochen und Jahre vorbeiziehen. Ein tiefes Dilemma für Batman: Nimmt er diese Macht an, um seine Mission fortzusetzen… aber dies geht nur, wenn er seine Menschlichkeit zusammen mit seiner Sterblichkeit aufgibt.

Die Erzählung, die diese Geschichte begleitet, gibt alle notwendigen Erklärungen, warum Superman Batman diesen Traum anbietet, der aus der Phantomzone kommt, und warum Bruce ihn akzeptieren könnte. Wie die Fans wissen, ist der Zyklus immer derselbe: Batman kämpft, bis alles verloren scheint, Superman rettet den Tag, dann trennen sich die Wege bis zum nächsten Mal. Also, was passiert, wenn Superman nicht da ist? Was passiert, wenn die gebrochenen Knochen in seinem Körper immer schlechter heilen? Supermans Frage ist die wichtigste: Wenn es nicht Batman ist, der disziplinierteste und entschlossenste Held, der die Erde verteidigen sollte, wer sonst darf dann das Platinkryptonit erhalten, um zu einem Halbgott zu werden?

Als Alfred schließlich eintrifft, um Bruces Abwägung der Entscheidung zu unterbrechen, bringt Bruces Frage an seinen vertrauenswürdigsten Partner, Freund und Vater die Sache auf den Punkt: „Alfred… bin ich genug?“ Würde Batman, der mit Supermans Fähigkeiten begabt ist, der Held sein, der er sein sollte, wie Clark es ausdrückt? Oder würde er etwas anderes werden, wenn seine Sterblichkeit – oft als seine größte Schwäche UND Stärke angesehen – zurückgelassen würde?

Das könnte Dich auch interessieren:
The Batman
"The Batman" mit (vielleicht) Jake Gyllenhaal soll nun doch an "Justice League" anknüpfen?

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!