In „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ werden wir einen Charakter sehen, den Marvel „schon immer nutzen“ wollte

31.12.2019 Laut Marvel Studios Präsident Kevin Feige wird "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" ein Film, der mehrere neue, unerwartete Gesichter in das Marvel Cinematic Universe einführen wird - einschließlich eines bestimmten Charakters, den die Marvel Studios schon immer auf der Leinwand nutzen wollten.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Filmstart: 24.03.2022
Nach seinem ersten Auftritt in "Doctor Strange", einem kleinen Auftritt in "Thor - Tag der Entscheidung" und einem größeren Auftritt in "Avengers - Infinity War" sowie in "Avengers - Endgame", wartet bald schon das nächste Abenteuer auf den gleichnamigen Obersten Zauberer.

Während seines Vortrags an der New Yorker Filmakademie sprach Feige über den Prozess, der bei der Auswahl des oder der Charaktere in einem bestimmten Film abläuft. „Manchmal wählt man [einen] Titelhelden aus, wählt die Hauptfigur oder das Hauptteam, das man auf die Leinwand bringen will, und oft ist es so, dass man während der Produktion und Entwicklung des Films [fragt] ‚Wer kommt da rein?‘ und ‚Wer passt da rein?‘ Der nächste Film von Doctor Strange beispielsweise zeigt einige neue MCU-Charaktere, die in diesem Film ihr Debüt haben werden.“, so Feige weiter. „Man wird nicht erwarten oder nicht erraten, wer es ist, aber wir haben einen coolen Weg gefunden, um es zu schaffen, weil wir dort eine bestimmte Art von Film machen wollen. Und es gab einen Charakter, mit dem wir immer etwas machen wollten, der dort wirklich gut passt.“

Gerüchte deuten darauf hin, dass sowohl Clea als auch Jericho Drumm ihr MCU-Debüt in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ geben werden, obwohl es unklar ist, ob der Charakter, auf den sich Feige bezieht, einer von ihnen oder jemand ganz anderes ist. Mit der kürzlichen Übernahme von 20th Century Fox durch Disney stellt sich die Frage, ob die Marvel Studios diese Figur noch nicht verwendet haben, weil sie keinen Platz für sie finden konnten oder weil sie bisher rechtlich nicht dazu in der Lage waren. Wir werden also einfach abwarten müssen und sehen, was das Multiversum bereithält, wenn der Film im Jahr 2021 in die Kinos kommt.

2021 in die US-Kinos kommen soll. Es wurde auch angekündigt, dass Elizabeth Olsen ihre Rolle als Wanda Maximoff im Marvel Cinematic Universe wieder übernehmen wird, da die Ereignisse des Films direkt an die Disney+-Serie „WandaVision“ anknüpfen werden.

Das könnte Dich auch interessieren:
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Noch später: "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" wird weitere vier Monate verschoben!

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ wird vermutlich einen Kinostart am 6. Mai 2021 in den deutschen Kinos haben.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!