Scott Derrickson verlässt das Projekt: „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ verliert Regisseur

10.01.2020 Einen Rückschlag muss "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" verkraften, denn Regisseur Scott Derrickson verlässt das Projekt aufgrund kreativer Differenzen einvernehmlich mit den Marvel Studios. Ein Ersatz muss nun schnell gefunden werden.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Filmstart: 24.03.2022
Nach seinem ersten Auftritt in "Doctor Strange", einem kleinen Auftritt in "Thor - Tag der Entscheidung" und einem größeren Auftritt in "Avengers - Infinity War" sowie in "Avengers - Endgame", wartet bald schon das nächste Abenteuer auf den gleichnamigen Obersten Zauberer.

Die 4. Phase des Marvel Cinematic Universe wurde letztes Jahr offiziell angekündigt und bot eine Menge Filme und Disney+ Serien, die die Fans sicherlich begeistern werden. Unter den angekündigten Projekten war auch „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“, eine lang erwartete Fortsetzung mit Benedict Cumberbatchs Magier in der Hauptrolle. Laut einem neuen Bericht von Variety hat der Film nun aber einen kleinen Rückschlag erlitten, da Scott Derrickson das Projekt offiziell als Regisseur verlassen hat. Derrickson, der beim ersten Film „Doctor Strange“ Regie geführt hat, wird weiterhin als Produzent an dem Film arbeiten.

„Die Marvel Studios und Scott Derrickson haben sich bei ‚Doctor Strange in The Multiverse of Madness‘ aufgrund kreativer Differenzen einvernehmlich getrennt.“, sagte Marvel in einem Statement an Variety und fügte hinzu: „Wir sind Scott weiterhin dankbar für seine Beiträge zum MCU.“ Derrickson bestätigte die Nachricht in einem Tweet am Donnerstagabend und sagte, er sei „dankbar“ für die Zusammenarbeit mit dem Studio.

Dem Bericht zufolge sind die Marvel Studios bereits auf der Suche nach einem Ersatzregisseur, da die Dreharbeiten für das Projekt voraussichtlich im Mai beginnen werden und sie keine Verzögerungen haben wollen. Es wird erwartet, dass der Film eine signifikante Verbindung zur „WandaVision“ Serie haben wird, die Elizabeth Olsens Wanda Maximoff alias Scarlet Witch und Paul Bettanys Vision in den Fokus rücken wird. Zufälligerweise twitterte Derrickson letzten Monat, dass die vorgeschriebenen Studioveröffentlichungsdaten „ein Feind der Kunst“ seien, was einige zu Spekulationen veranlasste, dass der enge Zeitplan für beide Projekte negative Auswirkungen habe.

Das könnte Dich auch interessieren:
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Bekannte Casting-Webseite teasert mit Synopsis Rückkehr der Infinity Steine in "Doctor Strange in the Multiverse of Madness"

Bei „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ wird Benedict Cumberbatch seine Rolle als Stephen Strange alias Doctor Strange wieder aufnehmen, während Olsen ihren MCU-Charakter ebenfalls wieder spielen wird. Der Film wurde zunächst als Marvels „erster Horrorfilm“ betitelt, was später von Studioleiter Kevin Feige aber wieder zurückgezogen wurde.

„Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ wird vermutlich einen Kinostart am 6. Mai 2021 in den deutschen Kinos haben.

 

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!