Bekannte Casting-Webseite teasert mit Synopsis Rückkehr der Infinity Steine in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“

14.01.2020 Eine paar wenige Worte auf einer bekannten Casting Webseite könnten ein großes Detail für die Zukunft des Marvel Cinematic Universe verraten haben: Kommen die Infinity Steine zurück? Zumindest scheint ein bekannter Magier auf der Suche nach dem Zeitstein zu sein.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Filmstart: 06.05.2021
Nach seinem ersten Auftritt in "Doctor Strange", einem kleinen Auftritt in "Thor - Tag der Entscheidung" und einem größeren Auftritt in "Avengers - Infinity War" sowie in "Avengers - Endgame", wartet bald schon das nächste Abenteuer auf den gleichnamigen Obersten Zauberer.

In wenigen Monaten wird „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ die Produktion vor der Veröffentlichung im Mai nächsten Jahres beginnen. Da wir diesem Produktionsbeginn näher kommen, arbeitet das Team der Marvel Studios natürlich hart daran, all die Rollen des Films zu besetzen. Dank dieses Prozesses könnte eine beliebte Casting Webseite einige Details der Handlung verraten haben. In einem neuen Blog-Post auf Backstage – einer beliebten Casting-Seite, auf der aufstrebende Schauspieler nach Auftritten suchen können – wird „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ anscheinend die Rückkhr der Infinity Stones zumindest teilweise thematisieren.

„Nach den Ereignissen von ‚Avengers – Endgame‘ setzt Dr. Stephen Strange seine Suche nach dem Zeitstein fort.“, heißt es dort in der Synopsis. „Aber ein alter Freund, der zum Feind geworden ist, setzt diesen Plänen ein Ende und veranlasst Strange, unsägliches Übel zu entfesseln.“

Es sind nur zwei kurze Zeilen, aber in diesen wenigen Worten steckt sehr viel Inhalt. Erstens: Thanos (Josh Brolin) hat die Infinity Steine irgendwann zwischen den Ereignissen von „Avengers – Infinity War“ und „Avengers – Endgame“ vernichtet, was bedeutet, dass Dr. Strange (Benedict Cumberbatch) nur zwei Möglichkeiten hat, um den Stein zurückzubekommen. Entweder muss er die Zeitreise-Technologie der Avengers benutzen, um den Zeitstein aus einer separaten Zeitlinie zu bekommen, oder er hat einen Weg gefunden, alle Atome zu sammeln und den Zeitstein in seine ursprüngliche Form zurückzuholen.

Das könnte Dich auch interessieren:
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Sam Raimi in Gesprächen für Regie bei "Doctor Strange in the Multiverse of Madness"

Dann ist da noch die Erwähnung von Stranges „altem Freund“: Hier wird nicht explizit erwähnt, wer er ist. Sofort könnte man meinen, dass damit Baron Karl Mordo (Chiwetel Ejiofor) gemeint ist, da dieser ursprünglich ein Freund von Strange im ersten Film war. Es könnte aber auch Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) sein, die bereits für den Film bestätigt wurde. Oder es könnte bedeuten, dass es sich um einen neuen Charakter handelt, den wir noch nicht kennen und der irgendwie ein würdiger Gegner von Strange geworden ist – vielleicht ein alter Kollege, der sich von der Eifersucht auf Stranges neue Kräfte verzehren ließ.

Wie auch immer, die Marvel Studios sucht derzeit nach einem neuen Regisseur, nachdem Scott Derrickson sich letzte Woche von dem Projekt getrennt hat. Der Film soll aber weiterhin am 6. Mai 2021 in die Kinos kommen.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!