Marvel Cinematic Universe

Das Ende der Netflix-Serien? Zukünftige Marvel TV-Shows werden wohl auf Disneys neuem Portal erscheinen

09.11.2017 Es scheint, als nähere sich die Ära der Marvel-Serien auf Netflix ihrem Ende, da ein neuer Bericht über den möglichen Disney/Fox Deal auch enthüllt, dass man sich bei Disney auf das kommende eigene Streaming-Portal konzentrieren möchte...

09.11.2017 Es scheint, als nähere sich die Ära der Marvel-Serien auf Netflix ihrem Ende, da ein neuer Bericht über den möglichen Disney/Fox Deal auch enthüllt, dass man sich bei Disney auf das kommende eigene Streaming-Portal konzentrieren möchte...

Anfang der Woche erfuhren wir, dass Disney mit Fox im Gespräch war, um viele der Vermögenswerte des Studios zu kaufen, einschließlich seiner Filmdivision. In einem neuen Report deckt das „Wall Street Journal“ auf, dass der Hauptgedanke für Disney hinter diesem Deal ein Wachstum im Bereich des Streamings ist. Nachdem Disney bereits über 15 Milliarden für Pixar, Marvel und Lucasfilms gezahlt hat, ist das Streaming und hier vor allem Netflix als Konkurrent das nächste große Ziel.

Was bereits bekannt ist: Disney wird ab 2019 alle seine Filme von Netflix zurückziehen, was auch eben Pixar, Marvel und Lucasfilms betrifft. Es wird also weder klassische Disney-Filme noch Superheldenfilme oder Star Wars aus dem Hause Disney bei Netflix noch zu sehen geben. Das „Wall Street Journal“ schreibt auch darüber, dass das gleiche auch kurz danach mit dem Disney-Serienangebot passieren wird. Neue Serien werden dann nur noch exklusiv für das kommende eigene Streaming-Portal von Disney umgesetzt werden! Klar ist allerdings nicht, ob dies nur ganz neue Serien betrifft, oder ob auch „Daredevil“, „Jessica Jones“, „Luke Cage“, „Iron Fist“ und „The Punisher“ zum neuen Portal wechseln werden.

Das kommende Streaming-Portal ist wohl auch ein Grund, warum Disney unbedingt Teile von Fox kaufen will, da es ihnen so viele neue IPs geben würde, mit denen sie neue Inhalte entwickeln könnten, insbesondere die X-Men. Daneben würden aber wohl auch Franchises wie „Avatar“, „Planet der Affen“ oder auch „Futurama“, „The Simpsons“, „Family Guy“, „American Dad“, „New Girl“, „How I Met Your Mother“ und „Bob’s Burgers“ unter die Kontrolle von Disney wechseln. Mit allen diesen Serien und Filmen, kombiniert mit Disneys eigenen und zugekauften Marken, könnte der neue Streaming-Dienst ein absolutes Schwergewicht werden und viele Nutzer anziehen.

Wenn dann noch exklusive neue Marvel-Serien dazu kommen… Wie gesagt: „Nach einer Übernahme würde Disney die Kontrolle über alle seine Marvel-Charaktere, mit Ausnahme von Spider-Man, wieder beseitzen und sie könnten alle gemeinsam in Filmen und TV-Serien auftreten.“ Unnötig zu erwähnen, dass dies sowohl für das Marvel Cinematic Universe als auch für den Streaming-Service eine große Bereicherung wäre…

Deine Meinung ist uns wichtig!