Die Filme „Gambit“, „Doctor Doom“ und das „Deadpool“ Spin-off „X-Force“ wurden scheinbar alle gecancelt!

14.01.2019 Mit der bevorstehenden Übernahme von Fox durch Disney wurden Filme wie "Doctor Doom", "Gambit" und das Deadpool Spin-off "X-Force" angeblich verschoben bzw. erstmal gecancelt. Der Deal, der nun voraussichtlich im März abgeschlossen sein wird, wird zur Rückgabe der Charakterrechte der X-Men, der Fantastic Four, und aller ihrer Charaktere an die Marvel Studios führen.

MARVEL Filme

Die Übernahme wird ebenso dazu führen, dass Simon Kinbergs „Dark Phoenix“ und Josh Boones „The New Mutants“ – die beide mit der Produktion soweit fertig sind – die letzten beiden Marvel-Filme von Fox sein werden. Andere Projekte, die mit Charakteren aus dem Hause Marvel in Arbeit sind, wie der 2017 angekündigten Noah Hawley Film „Doctor Doom“, der in Entwicklung befindliche „Gambit“ Film mit Channing Tatum und auch „X-Force“, das von Drew Goddard geleitet und geschrieben wurde, sind anscheinend alle gestoppt worden.

Das könnte Dich auch interessieren:
Gambit
Der "Gambit" Film wird laut Produzent Simon Kinberg eine "romantische Komödie" sein

Daniel Richtman teilte auf Twitter mit, dass zuvor angekündigte Fox/Marvel-Filme wie „Doctor Doom“, „Gambit“ und „X-Force“ verschoben wurden, da die Disney-Akquisition kurz vor dem Abschluss steht. Während er bemerkte, dass das Deadpool Spin-off vielleicht nicht ganz vom Tisch ist, da er derzeit in zwei Monaten mit der Produktion beginnen soll, wird er eher nicht mehr durchgedrückt, da sich beide Studios für die Übernahme vorbereiten. Unterstützt wird dies durch den Deadpool Schöpfer Rob Liefeld, der seine Enttäuschung darüber auf seinem persönlichen Twitter-Account äußerte. Beide Tweets könnt ihr weiten unten sehen.

In Anbetracht der Tatsache, dass sowohl „Gambit“ als auch „Doctor Doom“ noch keine nennenswerten Entwicklungsschritte gemacht haben, ist es sinnvoll, sie ganz zu beenden – zumindest vorerst. Man kann davon ausgehen, dass Feige, sobald er diese Charaktere offiziell in die Finger bekommen hat, sie so einführen möchte, dass sie seiner Meinung nach mit dem etablierten MCU übereinstimmen. Die derzeitige X-Men-Serie ist so knifflig in das erfolgreiche Franchise zu integrieren – vorausgesetzt, man macht keinen kompletten Neustart – so dass es für jeden viel einfacher wäre, die Bremse bei diesen Filmen zu drücken, bevor sie weiter in die Produktion gehen.

Für „X-Force“ ist die Situation jedoch etwas anders, wenn man bedenkt, dass es an das erfolgreiche „Deadpool“ Franchise gebunden ist. Disney CEO Bob Iger hat zuvor seine Absichten geäußert, die von Ryan Reynolds geführte Filmreihe am Laufen zu halten, und wenn man bedenkt, wie profitabel sie ist, besteht nur eine geringere Chance, dass sie neu gestartet wird. Das bedeutet, dass das geplante Spin-off noch mit dem ursprünglichen Plan von Goddard zum Tragen kommen kann. Die einzige Frage ist nur: Wann?

Das könnte Dich auch interessieren:
X-Force
Cable-Darsteller Josh Brolin spricht über den Drehstart von "X-Force"

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!