Ist das die Story des Films?

08.12.2015 Der Reboot der Spider-Man Reihe als Teil des Marvel Cinematic Universe steht an. Tom Holland wird den neuen Peter Parker spielen und nun tauchen angebliche Details zu groben Story des Films auf.

Spider-Man - Homecoming

Filmstart: 06.07.2017
Spider-Man ist zurück zu Hause! Durch einen Deal zwischen Sony und Disney wird Spider-Man endlich Teil des Marvel Cinematic Universe und darf nach einem ersten Auftritt in einem anderen MCU-Film 2017 endlich sein erstes Solo-Abenteuer im Marvel Cinematic Universe erleben!

Zwar wird noch immer am Skript des Films gearbeitet, dennoch sollen die folgenden Informationen aus einer vertraulichen Quelle stammen: Der große Feind im Reboot soll erneut Norman Osborn sein, allerdings nur als der Mann im Hintergrund und nicht als sein Alter Ego Green Goblin. Zudem sollen auch J. Jonah Jameson und Scorpion als Gegenspieler fungieren. So soll Osborn den neuen Spider-Man als eine öffentliche Gefahr deklarieren und ein Kopfgeld aussetzen, was natürlich Spider-Man jede Menge Abschaum aufjagt. Viele dieser Kriminellen sollen bekannte Feinde von Spider-Man sein, ABER diese sollen weit von ihren Superschurken-Egos entfernt sein. Man scheint also einen Weg wie in etwa bei der TV-Serie „Gotham“ zu gehen und die Anfänge vieler Feinde zeigen zu wollen. Unter den Kopfgeldjägern sollen Sandman, Electro und sogar Msysterio sein. J. Jonah Jameson soll zudem Mac Gargan anheuern, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch NICHT der spätere Scorpion ist.

Das könnte Dich auch interessieren:
Spider-Man - Far From Home
"Spider-Man - Far From Home" bringt wohl Darsteller aus den Tobey Macguire Filmen mit gleicher Rolle zurück!

Mac Gargan beschattet Spider-Man fortan und erfährt dabei vieles über den jungen Mann hinter der Maske. Er erfährt sogar beinahe, dass Peter Parker hinter der Maske steckt. Spider-Man hingegen ist sich die ganze Zeit der Beschattung bewusst und lockt Mac Gargan vor den Daily Bugle, wo er diesen und auch J. Jonah Jameson verspottet. Die beiden Männern sind davon natürlich nicht sehr begeistert und machen es sich zum großen Ziel Spider-Man zu jagen und vor allem zu enttarnen.

Zeitgleich erfährt Norman Osborn, dass Spider-Man ein Produkt der Forschungen von Oscorp ist und will Spider-Man in seine Finger bekommen, denn aus seiner Sicht gehört Spider-Man ihm auch. Norman Osborn bietet Mac Gargan an, Teil eines Programms zu werden, welches ihm besondere Kräfte verleihen soll. Mac Gargan stimmt zu, unterzieht sich der Behandlung und wird zu Scorpion. Die drei Männer schmieden einen Pakt um endlich Spider-Man zur Strecke zu bringen. An diesem Punkt der Geschichte wird Scorpion nun zum Haupt-Antagonisten des Films. Es kommt zu einem Kampf zwischen ihm und Spider-Man an der Mid-Town High School, wo Spider-Man jedoch gerade so entkommen kann. Bei einem zweiten Kampf gewinnt Scorpion jedoch und bringt Spider-Man und Osborn und Jonah.

J. Jonah Jameson will Spider-Man einfach nur enttarnen, doch Norman Osborn will Experimente am Spinnenmann durchführen. Osborn will wissen, wie genau Spider-Man an seine Kräfte gekommen ist und will diesen Vorgang wiederholen können, um verbesserte Menschen an Hydra verkaufen zu können. Doch damit will J. Jonah Jameson nichts zu tun haben und nutzt eine Gelegenheit, um Spider-Man zu befreien. Zusammen fliehen sie zum Daily Bugle.

Der finale Kampf des Films wird ebenfalls im Daily Bugle stattfinden, wobei Scorpion nun noch stärker ist, da er nochmals von Osborn verbessert wurde. Jedoch ist Scorpion durch die Behandlung verrückt geworden und will sowohl Spider-Man als auch J. Jonah Jameson töten. Am Ende des Kampfes geht jedoch Spider-Man als Sieger vom Feld. Der Film endet mit einer Szene, in der Osborn eine Experiment an sich selbst startet…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!