Der „The Batman“ Film soll angeblich erst 2019 in Produktion gehen

18.03.2018 Batman darf wohl erst 2019 wieder in seinen Anzug steigen. Regisseur Matt Reeves entlarvte zwar kürzlich Gerüchte, die darauf hindeuteten, dass er Warner Bros. verlassen würde. Allerdings scheint es so, als würde er nicht vor 2019 mit den Arbeiten am Film beginnen...

The Batman

Filmstart: 30.09.2021
Lange hat es gedauert, aber nun soll endlich ein neuer Solo-Film mit Batman im Jahr 2021 in die Kinos kommen - doch ohne Ben Affleck. Der Film soll sich auf einen jüngeren Batman konzentrieren und Robert Pattinson wird in Zukunft die Rolle des Dark Knight übernehmen.

Laut den Kollegen von „Heroic Hollywood“ wird der Film erst 2019 mit der Produktion beginnen, denn Warner Bros. hat bereits drei DC Films-Projekte, die 2018 gedreht werden sollen. „Shazam“ ist bereits in Produktion. „Wonder Woman 2“ wird danach folgen, und danach folgt schon der Joker Origin Story Film.

Das könnte Dich auch interessieren:
The Batman
So bekam Robert Pattinson die Rolle als Bruce Wayne im "The Batman" Film

Wenn „The Batman“ nicht vor 2019 mit der Arbeit beginnt, bedeutet das, dass der Film wahrscheinlich erst 2020 oder 2021, acht oder neun Jahre nach dem letzten Batman-Solofilm „The Dark Knight Rises“, veröffentlicht wird. Das wird die längste Wartezeit zwischen Solo-Batman-Filmen sein, seit das Franchise zwischen „Batman & Robin“ 1997 und „Batman Begins“ 2005 neu gestartet wurde, und möglicherweise die längste Wartezeit seit Warner Bros. 1989 das moderne Batman-Film-Franchise mit Tim Burtons Batman lanciert hat. Das letzte Mal, als Matt Reeves ein Update über den Status von „The Batman“ gab, erklärte er, dass er die Geschichte, wenn auch nicht das Drehbuch, ausgearbeitet hat.

Nur weil „The Batman“ erst in ein paar Jahren eröffnet wird, heißt das nicht, dass die Fans Batman nicht auf dem Bildschirm sehen werden. Ben Affleck – der bisher Batman in „Batman v Superman“ – Dawn of Justice“, „Suicide Squad“ und „Justice League“ gespielt hat – soll im kommenden Flash-Film mit dem Titel „Flashpoint“ zu sehen sein.

Berichte deuten jedoch darauf hin, dass Affleck in der Frage, ob er weiterhin DC Comics‘ Dark Knight spielen soll, im Widerspruch steht, da die Rolle bereits mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als er erwartet hatte. Der gleiche Bericht deutet darauf hin, dass Warner Bros. nicht ganz zufrieden mit den Ergebnissen des Affleck-Batmans ist, eine Casting-Entscheidung, bei der man einen ähnlichen Boost wie bei den Marvel Studios aus dem Casting von Robert Downey Jr. als Iron Man erhofft hatte. In dem Bericht heißt es jedoch, dass die Entscheidung über die Fortführung oder Neufassung noch immer in den Händen von Affleck liegt…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!