Thor: Der Marvel-Held ist ein ausgezeichnetes Tor in die nordische Mythologie

06.04.2022 Man kann davon ausgehen, dass die meisten Fans von Marvel-Filmen erfreut waren, als sie erfuhren, dass Thor auch nach Endgame im Marvel Cinematic Universe bleiben würde: Von den "Big 3" - Iron Man, Thor, Captain America - war es Thors Geschichte, die sich am unvollständigsten anfühlte...

Allgemein

Bei den anderen beiden gab es eine endgültige Auflösung, einen Abschluss für ihre Geschichten. Doch für Thor ging es darum, neue Abenteuer zu finden. Allerdings werden wir uns noch eine Weile gedulden müssen, um zu sehen, wie Thors Geschichte weitergeht. „Thor – Love and Thunder“ soll im Juli in die Kinos kommen, doch die Fans haben sich in den letzten Jahren bereits an Verzögerungen beim Kinostart gewöhnt. Daher sollte man sich nicht wundern, wenn der Film noch etwas später als geplant anläuft.

Ein Merkmal, das der Figur Thor jedoch ein Gefühl von Größe und Gewicht verleiht, ist die Tatsache, dass es den Zugang zu einer breiteren nordischen Mythologie ermöglicht. Natürlich gibt es, wie bei allen Marvel-Figuren, eine große Menge an Comic-Hintergrund, der in den Filmen verwendet werden kann. Die Thor-Geschichten und die Erzählungen der anderen Asgardianer können jedoch auf die nordische Mythologie zurückgreifen, und das kann die Zuschauer ermutigen, über Marvel hinauszuschauen.

Nordische Sagen bieten eine Fülle von Geschichten

Marvel ist nicht das einzige Unternehmen, das die nordische Mythologie als Grundlage für beliebte Figuren verwendet. Videospiele wie „Assassin’s Creed: Valhalla“ und „God of War: Ragnorak“, zum Beispiel, nutzen den Reichtum der nordischen Sagenwelt auf wunderbare Weise. Bei William Hill finden Sie sogar spannende Online Slots Österreich wie Thunderstruck und Thunderstruck Wild Lightning, die beide auf den Abenteuern von Thor, Loki und Odin basieren.

Das könnte Dich auch interessieren:
Thor - Love and Thunder
Vin Diesel in Plauderlaune: Guardians of the Galaxy sind bei "Thor - Love and Thunder" dabei!

Um die nordische Mythologie am besten kennen zu lernen, empfiehlt es sich jedoch, einige der großartigen Bücher zu lesen. Eines der besten Beispiele ist Neil Gaimans „Nordische Mythen und Sagen“, in dem einige der wichtigsten Mythen und Geschichten erzählt werden, in denen viele Figuren aus Marvel vorkommen. Bei der Lektüre von Werken wie diesem ist es interessant, sowohl die Ähnlichkeiten als auch die Unterschiede zu Marvels Interpretation zu erkennen. Loki zum Beispiel hat viele der gleichen Eigenschaften, während Thor vielleicht nicht so liebenswert ist wie in den Marvel-Filmen.

Verbessere dein Marvel-Erlebnis

Doch das vielleicht Faszinierendste an der nordischen Mythologie ist, dass die Götter und Helden nicht so steif sind wie zum Beispiel in den griechischen Mythen. Sie sind rundere Charaktere, eher dreidimensional. Dadurch fühlt sich der Leser eher wie in einer Geschichte und nicht wie in einer biblischen Nacherzählung von Fabeln. Das Beste von allem ist, dass die Lektüre der nordischen Mythologie Ihr Erlebnis beim Anschauen zukünftiger Thor-Filme wahrscheinlich sogar noch verbessern wird. So könnet ihr Charaktere wie Thor und Loki sowie künftige Figuren wie Gorr den Schlächter (der in “Love and Thunder“ auftritt) besser verstehen. Sie sind keine direkten Kopien der Figuren aus den Mythen, aber viele ihrer Eigenschaften sind ähnlich.

Wie die meisten Marvel-Fans könnt ihr es wahrscheinlich kaum erwarten, diesen Sommer „Thor . Love and Thunder“ zu sehen. Bis dahin könnt ihr euch einige dieser Bücher zur nordischen Mythologie ansehen, um den Film zu genießen:

 

Das könnte Dich auch interessieren:
Thor - Love and Thunder
Loki in "Thor - Love and Thunder" dabei? Regisseur Taika Waititi will und darf nichts dazu sagen

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!