Avengers sammeln! Unsere spoilerfreie Kritik zu „Avengers – Endgame“

24.04.2019 In den deutschen Kinos startet "Avengers - Endgame" gerade jetzt um Mitternacht. Wir durften den Film schon vor einigen Stunden sehen und sagen euch spoilerfrei, wie wir den Film fanden, auch im großen Kontext des Marvel Cinematic Universe.

Avengers - Endgame

Filmstart: 24.04.2019
Thanos hat am Ende von "Avengers - Infinity War" gewonnen und die Welt wie das ganze Universum muss mit dem Ende des Krieges leben. Die Hälfte aller lebenden Wesen wurden in einem Augenblick vernichtet und alle haben mehr oder weniger viel verloren...

Thanos hat es getan. Am Ende von „Avengers – Infinity War“ hatte er gesiegt, die Avengers waren am Boden und besiegt. Mit der Macht der Infinity Steine war das halbe Leben im Universum vernichtet worden. Thanos schwer verletzt, aber am Leben. Auch viele unserer Helden waren unter den Opfern. Andere hatte Freunde und Familie verloren. Wie kann man an dieser Stelle weitermachen? Kann man sich mit der Dezimierung abfinden und sein Leben einfach weiterführen?

Das könnte Dich auch interessieren:
Avengers - Endgame
"The Avengers 4" wird ganz anders als alle denken und wir haben alle keine Ahnung...

Genau an dieser Stelle steigen wir bei „Avengers – Endgame“ ein: Unsere Helden sind noch immer gezeichnet. Die Welt versinkt im Chaos. Es sind erst wenige Tage oder Wochen vergangen: Aufgeben? Abfinden? Die Avengers heißen nicht umsonst Rächer. Thanos ist noch am Leben. Der Handschuh und die Steine in seinem Besitz. Gibt es also noch Hoffnung? Könnte man alles wieder rückgängig machen?

Diese Frage haben sich vermutlich auch schon Millionen von Fans in den letzten Monaten gestellt. Es wurden Theorien über Theorien geschaffen, jede Info genutzt um etwas über die Handlung zu erfahren. Alles wurde analysiert und auseinander genommen. Und das Ergebnis? Wie vorhersehbar war der Film?

Wir können euch sagen, dass die Trailer und Spots kaum etwas über den Film verraten haben. Der Film dauert knapp drei Stunden und fast alles an Material stammt aus dem Anfang des Films! Es gibt so viele Überraschungen, wunderbare Szenen und Cameos in diesem Film. Es ist auf jeden Fall ein würdiger Abschluss für die sog. „Infinity Saga“. 22 Filme finden ein fulminantes Finale in diesem Film und die meisten der Theorien sind rückblickend weit weg von der Handlung des Films.

Große Teile der Handlung konnte so niemand voraus sehen. Zudem gibt es so viele wunderbare Bezüge auf die inzwischen 11 Jahre des Marvel Cinematic Universe… Einige werden sich vielleicht an diversen Details der Handlung aufhängen, aber im Großen und Ganzen haben wir hier genau das, was die Fans des MCU erwartet und verdient haben… und noch viel mehr. Emotionen spielen eine große Rolle und dabei wird das gesamte Spektrum abgedeckt. Einige Storybögen finden ihr Ende, andere werden weitergeführt und einige neue kommen noch hinzu.

Als Fazit: Ein würdiger Abschluss für 11 Jahre Kinogeschichte, der nicht damit geizt mit den Gefühlen der Fans zu spielen. Wir sind sehr auf die Zukunft des MCU gespannt.

Kommentare sind geschlossen.