Enthüllt: Das sind die beiden Post-Credits-Szenen in „Black Panther“

07.02.2018 In wenigen Tagen kommt mit "Black Panther" schon das nächste Abenteuer aus dem Marvel Cinematic Universe in unsere Kinos. Und nun wurden die beiden Post-Credits-Szenen des Films enthüllt!

Black Panther

Filmstart: 15.02.2018
T‘Challa alias Black Panther ist ein Krieger und König der afrikanischen Hochkultur Wakanda, einem technologischen und wirtschaftlichen Utopia. Bis seine Herrschaft und Person von alten Feinden in Frage gestellt wird und Black Panther sich einem Konflikt stellen muss, der nicht nur Wakanda bedroht, sondern in letzter Konsequenz auch die Ordnung der Welt.

Die ersten Reviews zu „Black Panther“ dürfen endlich veröffentlicht werden, und das Urteil ist überwältigend positiv! Wieder einmal haben die Marvel Studios einen Hit geliefert und wenn man bedenkt, dass es sich um einen Blockbuster mit schwarzer Besetzung handelt, ist der kommende Film auch ein Schritt vorwärts in Sachen Vielfalt auf der großen Leinwand. Während es Ryan Cooglers Ziel war, ein befriedigendes Solo-Abenteuer für T’Challa zu liefern, muss „Black Panther“ aber auch das vorbereiten, was als nächstes im MCU wartet – wir sprechen natürlich von „The Avengers – Infinity War„!

Das könnte Dich auch interessieren:
Black Panther
Prelude Comic zeigt: T'Challa war schon vor "Iron Man 1" der "Black Panther"-Superheld

Also, was leisten die Post-Credits-Szenen, um den Grundstein für diesen Film zu legen? Nun, es gibt insgesamt zwei Szenen und sie sind… nicht unbedingt unterwältigend, aber vielleicht auch nicht das, was alle erwartet haben:

Die erste Szene dient als eine Art Epilog für „Black Panther“, als T’Challa bei der UNO eintrifft und der Welt klar macht, dass Wakanda aus dem Versteck kommen und endlich anfangen wird, seine fortschrittliche Technologie mit der Welt zu teilen. Warum? Nun, der König will einfach die Erde zu einem besseren Ort machen! Das ist so ziemlich alles, aber es könnte ein Zeichen dafür sein, dass wir im Begriff sind, ein Marvel Cinematic Universe zu bekommen, das von Natur aus fantastischer ist, besonders wenn man bedenkt, dass Wakanda fast fremdartig aussieht.

In der zweiten Szene kommt „The Avengers – Infinity War“ ins Spiel: In einem kleinen Wakanda-Dorf schwenkt die Kamera zu einer Hütte, in der eine Gruppe von Kindern spielt, bevor Shuri auftaucht, und sagt ihnen, dass sie den Mann im Inneren in Ruhe lassen sollen. Sie laufen heraus und wir erfahren, dass T’Challas Schwester gekommen ist, um einen jetzt wachen Bucky zu besuchen. Als wir aus der Hütte herausgehen, sehen wir, dass er nur einen Arm hat, bevor Shuri fragt, wie es ihm geht, und er erklärt, dass er sich jetzt viel besser fühlt (da sie geholfen hat, Hydrass Programmierung zu entfernen). Sie sagt dann, es gäbe noch viel mehr zu lernen – ein Hinweis auf Thanos‚ Ankunft, vielleicht? Die beiden gehen dann in die Ferne…

T’Challa alias Black Panther gehört zu den acht intelligentesten Menschen der Welt, sein afrikanisches Heimatland Wakanda, dem er als tatkräftiger Herrscher vorsteht, ist aufgrund von Bodenschätzen außerirdischen Ursprungs unermesslich reich (nur hier kommt das Vibrationen jeder Art und Stärke absorbierende Mineral Vibranium vor – Captain America verdankt Wakanda seinen Schild). Er ist aber auch Black Panther! Die Verantwortung des Black Panther wird von einem König Wakandas an den anderen weitergegeben, und so nimmt T’Challa nach den Ereignissen in „Civil War“ die Bürde und die Würde des ihm vorbestimmten Schicksals von seinem Vater T’Chaka entgegen…

Der Film startet bereits am 15. Februar in unseren Kinos!

Black Panther | Deutscher Trailer #1

Das könnte Dich auch interessieren:
Black Panther
Der Dreh von "Black Panther" hat begonnen!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!