Entwicklung eines „Nova“ Projekts für das MCU soll bei den Marvel Studios gut vorankommen

11.05.2020 Ein weiteres Projekt soll bei den Marvel Studios auf einem guten Weg sein. Ein lang erwartetes "Nova" Projekt ist in Arbeit, allerdings bleibt eine Frage offen: Auf der großen Leinwand oder bei Disney+? Oder vielleicht ganz woanders?

Marvel Cinematic Universe

Das Marvel Cinematic Universe bereitet sich scheinbar darauf vor, mit dem Nova Corps wieder einmal in die Weiten der Galaxie aufzubrechen, denn Disney arbeitet an einem brandneuen Projekt mit Nova. Man weiß aber noch nicht, ob es sich um eine Serie für den Disney+ Streaming Service, einen Film oder etwas ganz anderes handelt,. Aber wir wissen jetzt, dass die Marvel Studios nach jahrelangen Bitten der Fans endlich Richard Rider und/oder Sam Alexander ins Spiel bringen wollen. Die Figur sollte ursprünglich schon in „Avengers – Infinity War“ debütieren:  Am Ende war es aber Bruce Banner alias Hulk, der durch das Fenster des Sanctum Santorum stürzte, um Doctor Strange vor der bevorstehenden Ankunft von Thanos zu warnen. Die anfänglichen Pläne sahen hier eigentlich Nova auf die Erde kommen.

Bislang ist nur wenig über das Projekt bekannt, aber in einem Interview im vergangenen Jahr mit Marvel Studios-Chef Kevin Feige über die bevorstehenden Pläne für Nova: „Wir lieben Nova, es wäre cool“, sagte Feige. Damals brachten sie ein früheres Interview mit Feige zur Sprache, in dem er enthüllte, dass Nova auf einer Liste von Charakteren steht, die „unmittelbares Potenzial“ besitzen. Feige bestätigte, dass das immer noch der Fall ist, und sagte: „Ja, das stimmt immer noch. Das ist immer noch wahr.“

Der Bericht über das „Nova“ Projekt stammt von The Illuminerdi und folgt auf eine Woche massiver Enthüllungen wie „Secret Invasion“, „Iron Heart“, „Ghost Rider“ und „Secret Warriors“, die sich in verschiedenen Stadien der Entwicklung befinden sollen. „Nova ist… wenn wir eine große Liste mit einem Haufen Charaktere haben, die unmittelbares Potenzial haben, dann ist Nova auf dieser Liste“, sagte Feige. „Wegen der Verbindung zum Guardians-Universum, weil es in den Comics mehr als nur ein Beispiel gibt, das interessant ist. Und Sie haben völlig Recht, er war in den frühesten Entwürfen der Guardians of the Galaxy“.

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Kommt der Ghost Rider zurück? Marvel Studios arbeiten wohl an einem Projekt ohne Gabriel Luna

Bislang wurde außer Kevin Feige niemand mit dem Projekt in Verbindung gebracht, d.h. es wurden noch keine Autoren, Regisseure oder gar Schauspieler in Betracht gezogen. Aber die Marvel Studios bereiten sich jetzt darauf vor, mehr Arbeit in die Produktion zu stecken. Aber wird es auf der großen Leinwand oder bei Disney+ landen? Oder vielleicht ganz woanders?

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!