Wer ist die Kreatur am Ende von „Shazam!“ in der Post Credit Szene? Wir erklären es euch!

05.04.2019 Vorsicht Spoiler! Wir erklären euch das Ende von "Shazam!" und was ist mit dieser wurmähnlichen Kreatur in der ersten von beiden Post Credit Szenen auf sich hat und wie das Ganze vielleicht schon die Story von "Shazam! 2" einleitet.

Shazam!

Filmstart: 04.04.2019
Billy Batson, ein Teenager, der in seinem gewöhnlichen Leben als Radioreporter arbeitet, macht eines Tages die schicksalhafte Bekanntschaft mit einem mächtigen Magier namens Shazam. Durch ihn erfährt er nicht nur kosmisches Wissen, sondern erhält auch Superkräfte.

Die letzte Szene mit Superman ist nicht der einzige Auftritt eines anderes bekannten DC Charakters am Ende von „Shazam!“, denn die erste von zwei Post Credit Szenen stellt den Zuschauern Mister Mind vor, der wirklich einer der seltsamsten DC Superschurken aller Zeiten ist. Mister Mind ist ein sprechender, böser außerirdischer Wurm mit einem genialen Intellekt und hypnotischen Kräften. Er ist einer der ältesten Gegner Shazams und eine wahrhaft gewagte Wahl für eine DC Comics Referenz. In der besagten Post Credit Szene sehen wir, wie Doctor Sivana wütend Hieroglyphen an die Wände seiner Zelle schreibt – und verzweifelt versucht, neu zu berechnen, wie man Zugang zu den magischen Kräften erhält, die er verloren hat – und in dieser Szene wird Sivana von niemand anderem als Mister Mind besucht, der auf dem Fensterbrett der Zelle erscheint. Diese kurze Szene deutet darauf hin, dass eine Art Partnerschaft zwischen diesen beiden Bösewichten kommen könnte…

Das könnte Dich auch interessieren:
Shazam!
Mark Strong soll in Gesprächen sein um Bösewicht Doctor Sivana in "Shazam" zu spielen

Aber wer ist Mister Mind überhaupt? Er erschien erstmals 1943 auf den Seiten von „Captain Marvel Adventures“. In den ursprünglichen Fawcett Comics (und später DC) ist Mister Mind ein Wurm vom Planeten Venus, der Entwürfe zur Eroberung der Erde hat. Mister Mind verlässt sich auf seine Organisation, die Monster Society of Evil, um seine heimtückischen Pläne auszuführen. Mister Mind hat telepathische Kräfte, die ihm die Fähigkeit geben, den Geist zu hypnotisieren und zu kontrollieren, und er kann auch superstarke Seide mit Superschnelligkeit spinnen.

Im Laufe der Jahre gehörten zu den Reihen der Monster Society of Evil Doctor Sivana, Mister Banjo und Captain Nazi. Wenn Sivana und Mister Mind sich in einer potenziellen Fortsetzung zusammenschließen, dann wird der Film vielleicht von den aktuellen Comics von Geoff Johns inspiriert werden. In dieser derzeit laufenden Handlung mit dem Titel „Shazam and the Seven Magic Lands“ arbeiten Sivana und Mister Mind zusammen, während Billy Batson und seine Pflegegeschwister verschiedene fantastische Bereiche erkunden.

„Wir haben überhaupt nicht daran gedacht, was wir als nächstes tun werden. Wir waren so konzentriert – und das ist die Wahrheit – wir waren nur darauf fokussiert, einen großartigen eigenständigen Film zu machen.“, sagte Produzenz Peter Safran zu den Kollegen von IGN bezüglich einer Fortsetzung und betonte, dass erst nach der Veröffentlichung des ersten Films Fortsetzungspläne festgelegt werden. „Der Grund, warum wir diese Figur da reingetan haben und wir diese Szene haben, ist, wir lieben einfach die Idee, wir lieben diese Figur. Die Vorstellung, dass er dieses kriminelle Superhirn ist, aber im Körper eines Wurms, ist für uns einfach nur urkomisch. Uns gefiel die Idee, ihn in den Felsen der Ewigkeit zu setzen, so dass diejenigen mit wirklich scharfen Augen ihn entdecken konnten. Die meisten Leute werden das nicht tun. Aber die Leute werden ihn erkennen, und dann bringst du ihn am Ende zurück. Also dachten wir einfach, dass es eine wirklich lustige und überraschende Sache ist. Ich denke, für unser Publikum, das sich wirklich mit dem Film beschäftigt, wäre ich nicht überrascht, wenn der Film endet und sie zurück zu ihren Computern eilen und versuchen, ein wenig mehr über diese Figur herauszufinden.“

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!