Tom Holland: Der Dreh (und Release) von „Spider-Man 3“ könnte durch die Pandemie verschoben werden

23.04.2020 Tom Holland sagt, es sei noch nicht bekannt, ob "Spider-Man 3" wie geplant im Juli dieses Jahres mit den Dreharbeiten beginnen kann. Er fügt auch hinzu, dass der Film selbst aufgrund von COVID-19 verschoben werden könnte.

Spider-Man 3 (MCU)

Filmstart: 16.12.2021
Sony und Disney konnten sich doch noch einigen und Spider-Man darf im Marvel Cinematic Universe bleiben: Ein dritter Solo-Film wird im Juli 2021 in die Kinos kommen und muss sich sicherlich mit dem großen Cliffhanger am Ende von "Spider-Man - Far From Home" befassen.

Der noch unbetitelte „Spider-Man 3“ Film könnte sich verzögern, sagt Hauptdarsteller Tom Holland. Regisseur Jon Watts wird seine MCU-Trilogie beenden, nachdem er „Spider-Man – Homecoming“ und „Spider-Man – Far From Home“ zuvor schon umgesetzt hatte. Die Details der Handlung sind im Moment noch spärlich, und so wie es aussieht, könnte es noch eine Weile dauern, bis die Fans etwas über das Projekt erfahren können, da man das Erscheinungsdatum möglicherweise verschieben muss.

Im vergangenen Jahr gab es eine kurze Trennung zwischen Disney/Marvel und Sony Pictures Entertainment, wodurch Spider-Man beinahe wieder aus dem MCU geflogen wäre. Stattdessen hätte  er sich Sonys eigenem Superhelden-Franchise mit „Venom“ und „Morbius“ anschließen sollen. Glücklicherweise gelang es den Studios, das Problem zu lösen und eine brandneue Vereinbarung zu treffen, die es Tom Holland erlaubt, in zwei weiteren MCU-Filmen mitzuspielen – einem Einzel- und einem Ensemblefilm. Nicht lange danach wurde bekannt gegeben, dass „Spider-Man 3“ im nächsten Sommer erscheinen soll, wobei die Produktion im Juli dieses Jahres beginnen soll. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie könnte dies jedoch nicht mehr der Fall sein.

Holland war bei „Jimmy Kimmel Live“ zu Gast, um sich mit dem Gastgeber Jimmy Kimmel darüber zu unterhalten, was er während der Quarantäne so getrieben hat. Er wurde unweigerlich nach dem Status des Zeitplans von „Spider-Man 3“ gefragt, und der Schauspieler sagte freimütig, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht sicher sei, was passieren werde. Auf jeden Fall fügte er hinzu, dass er bereit sei, sich für die Rolle zu rüsten, sobald die Freigabe für den Produktionsbeginn erteilt wird.

Das könnte Dich auch interessieren:
Morbius
Sony verschiebt "Morbius" um sieben Monate auf März 2021 aufgrund der Corona-Pandemie

„Ich bin mir nicht allzu sicher. Ich war in Berlin und sollte mit Mark Wahlberg einen Film mit dem Titel ‚Uncharted‘ gedreht. Und wir waren alle bereit, wir gingen zum Set für den ersten Drehtag, und dann wurde alles abgebrochen und wir nach Hause geschickt. Ob wir also zuerst diesen Film oder zuerst ‚Spider-Man‘ drehen, ist mir nicht ganz klar. Aber ich weiß nicht, ob wir den Film zuerst drehen. Aber beide Filme werden gedreht, und beide sind wirklich stark, und die Drehbücher sind fantastisch, also was auch immer passiert, passiert.“

Die Marvel Studios haben bereits ihre gesamte Filmproduktion für die 4. Phase des MCU verschoben, wobei „Black Widow“ von Mai auf November verschoben wurde. Dies hatte einen Dominoeffekt für den Rest der Projekte. Die Marvel Studios konnten aber nicht wirklich ankündigen, was mit „Spider-Man 3“ passieren würde, da dies eigentlich ein Sony-Film is. Da bereits „Morbius“ und „Venom – Let There Be Carnage“ verschoben wurden, ist aber sehr wahrscheinlich, dass auch der nächste Solo-Film mit Spider-Man um einige Monate verschoben werden wird…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!