Gerücht: Wenn Michael Keaton nicht für „The Flash“ verpflichtet werden kann, will Warner Christian Bale zurück!

29.06.2020 Scheinbar hat Warner einen Notfallplan, falls Michael Keaton für den kommenden "The Flash" Film nicht in seiner ehemaligen Rolle als Batman dabei sein will. Der nächste Kandidat auf Warners Liste wäre dann Christian Bale!

The Flash

Filmstart: 02.06.2022
Obwohl der "The Flash" Film als Teil des DC Extended Universe bereits 2014 angekündigt wurde, ging der Film bis heute nicht in Produktion. Laut Warner könnte der Dreh aber 2020 beginnen und der Film damit 2022 endlich in die Kinos kommen.

Die Ankündigung, dass Michael Keaton als Bruce Wayne alias Batman am „The Flash“ Film als Teil des DC Extended Universe dabei sein könnte, wurde von Fans und Kritikern gleichermaßen mit Jubel und Applaus bedacht. Ein neues Gerücht deutet jedoch darauf hin, dass hier noch nichts in Stein gemeißelt ist und dass Warner Bros. einen Ausweichplan hat, falls es nicht klappen sollte mit Keaton. Laut Jeremy Conrads DCEU Mythic sind die Gespräche zwischen DC und Keaton noch nicht abgeschlossen. Für den Fall, dass sie scheitern, will Warner Bros. jedoch immer noch einen älteren Batman für den Film in Form von Christian Bale engagieren, der in Christopher Nolans düsterer Batman-Trilogie den Dark Knight porträtiert hat. Conrad berichtete auch, dass das Studio derzeit keine Pläne hat, an Ben Affleck heranzutreten, falls auch Bale nicht mit dabei sein will.

Ob Keaton oder Bale, der Batman in „The Flash“ wird kein junger Kämpfer wie der von Robert Pattinson in „The Batman“ sein oder gar Afflecks reife und griesgrämige Version der Figur aus „Batman v Superman – Dawn of Justice“ and „Justice League“ sein. Vielmehr ist das DCEU bestrebt, eine ältere Version des Charakters zu schaffen, die als Mentor für Ezra Millers Flash wie auch für andere DC-Helden dienen soll, ähnlich wie Samuel L. Jacksons Nick Fury ein Bindeglied im Marvel Cinematic Universe darstellt.

Seit Ezra Miller als Barry Allen alias The Flash gecastet wurde, haben die Fans nach einem Solo-Film mit seiner Iteration des Scarlet Speedster verlangt. Und obwohl ein Film, der in der Kontinuität des DC Extended Universe von Warner Bros. und DC Films spielt, schon seit vielen Jahren in Arbeit ist, gab es eine Reihe von Rückschlägen: Darunter mehrere Regisseure, die bei Warner Bros. unterschrieben und dann ausgestiegen sind. Der Film schien endlich voranzukommen, als Regisseur Andy Muschietti die Leitung des Projekts übernahm. Dann gab Warner Bros. dem Film ein Veröffentlichungsdatum im Sommer 2022…

Das könnte Dich auch interessieren:
Arrowverse
Cameo-Auftritt von [SPOILER] in "Crisis on Infinite Earths" wurde von Warner Bros. Chef Peter Roth angefordert!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!