Nick Fury

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".

Nicholas "Nick" Joseph Fury war ein ehemaliger Colonel der US-Armee, und ein Spionageveteran der CIA während des Kalten Krieges. Fury diente danach der Welt und trat S.H.I.E.E.L.D. bei und war der Gründer der Avengers.

Fury war lange Zeit ein wichtiger Teil von S.H.I.E.L.D., einer verdeckten internationalen Friedensorganisation, die als erste Verteidigungslinie der Menschheit gegen die gefährlichsten Feinde der Erde fungiert, wo er sogar zum Direktor befördert wurde. Von dieser Position aus konzentrierte sich Fury wieder auf die Organisation der Avengers Initiative mit dem Ziel, alle Wesen mit besonderen Kräften zusammenzubringen, die die Welt vor jeder Bedrohung schützen könnten. Trotz einiger erheblicher Widerstände von Mitgliedern des Weltsicherheitsrates hatte Fury immer noch alle seine Bemühungen fortgesetzt und es schließlich geschafft, sowohl Iron Man als auch Captain America für seine Initiative zu gewinnen.

Als die Avengers bereit waren, war Fury gezwungen, sie alle zum Handeln zu bewegen, als die Erde von Loki überfallen wurde, der es schaffte, eine Armee einer Gehirnwäsche zu unterziehen und den Tesserakt zu stehlen. Als die Avengers versammelt waren, übernahm Fury die Jagd auf Loki. Dies alles kam dann zu einem Höhepunkt, nachdem Loki Furys engen Freund Phil Coulson tötete, bevor man ihn nach New York City verfolgen konnte, wo alle Avengers Loki und seine gesamte ankommende Armee von Chitauri in einer letzten Schlacht besiegten, wobei Fury den Weltsicherheitsrat davon abhielt, die ganze Stadt zeitgleich mit einer Atombome zu vernichten.

Nach dem Sieg der Avengers heuerte Fury Captain America an, um ein Agent von S.H.I.E.L.D. zu werden, während Fury an dem neuen Project Insight arbeitete. Als Fury jedoch zu vermuten begann, dass etwas mit Project Insight nicht stimmte, wurde er dann zum Ziel des Winter Soldiers und Fury war gezwungen, seinen eigenen Tod vorzutäuschen und sich zu verstecken. Mit nur wenigen Leuten, denen er wirklich vertrauen konnte, wandte sich Fury dann an Captain America zusammen mit Black Widow, Falcon und Maria Hill, um den Kampf zu führen, als er bald feststellte, dass Hydra es heimlich geschafft hatte, S.H.I.E.L.D. zu infiltrieren, und Alexander Pierce der Anführer war. Captain America hatte zudem erfahren hatte, dass der Winter Soldier tatsächlich sein Freund Bucky Barnes war, der Jahrzehnte nach Barnes‘ offensichtlichem Tod von Hydra einer Gehirnwäsche unterzogen worden war.

Nachdem Fury und seine Verbündeten Project Insight gestoppt und auch Pierce getötet hatten, entschied sich Fury, sich zu verstecken, um die verbleibenden Hydra-Zellen weiter zu jagen. Fury unterstützte dann den nun wiederauferstandenen Phil Coulson bei der Niederlage gegen John Garrett und stoppte gleichzeitig seine Pläne für das Projekt Deathlok. Daraufhin entschied sich Fury, Coulson zum Direktor von S.H.I.E.L.D. zu befördern und sagte ihm, er solle es von Grund auf wieder aufbauen. Fury hatte dann auch den Avengers im Kampf gegen Ultron geholfen und während der Schlacht von Sokovia unterstützt, wonach dann die New Avengers Facility gegründet wurde. Einige Jahre später war es Fury, der zu spät von der Dezimierung und der damit verbundenen Gefahr erfuhr, als Thanos die Hälfte allen Lebens im Universum auslöschte und Fury dabei unter den Opfern war. Er schaffte es aber gerade noch vor seinem eigenen Tod einen Notruf an Captain Marvel zu richten.

Biographie

Frühes Leben

In seiner Jugend trat Nick Fury der Armee der Vereinigten Staaten bei und erhielt den Rang eines Colonel, bevor er das Militär verließ. In den 1970er Jahren hatte Fury eine Menge Aktivitäten auf sowjetischem Gebiet. Er war für die Deportation von Winorowski verantwortlich, als er versuchte, während des Kalten Krieges schlechte Informationen zu verkaufen. Einige Monate später nahm Fury an einer gefälschten Mission teil, um einen Maulwurf innerhalb der CIA zu finden. In Zusammenarbeit mit Escobar wurden sie auf eine Mission nach Budapest geschickt, um Verliecki zu treffen. Dort traf er auf Vinorovsky, der versuchte, ihn in einem Nachtclub anzugreifen; unfähig, ihn zu schlagen, schickte Vinorovsky sowjetische Truppen hinter Fury her. Auf ihrem Weg erklärte Fury Escobar ihre Mission: Ihr Kontakt würde ihnen Dossiers von zwölf verdeckten CIA-Agenten in der Sowjetunion übergeben. [Digital Comic: Nick Fury – Spies Like Us]

Wichtige Info: Dieser Artikel ist noch im Aufbau und wird in der nahen Zukunft ausgebaut und fertig gestellt. Schaut einfach demnächst nochmal vorbei und ihr werdet hier noch mehr spannende Infos finden!

Persönlichkeit

Nick Fury ist ein gewisses Rätsel, aber seine Handlungen beweisen, dass er mutig und pragmatisch ist. Es ist fast unmöglich, seine Emotionen zu lesen. Er ist dafür bekannt, Menschen zu manipulieren und ist der Träger vieler, geheimer, globaler Sicherheitsgeheimnisse. Er erzählt auch nicht, was mit seinem fehlenden Auge passiert ist. Während er Steve Rogers jedoch Project Insight zeigt, sagt er folgendes in dieser Hinsicht: „Als ich das letzte Mal jemandem vertraut habe, habe ich ein Auge verloren.“ Das deutete darauf hin, dass er nicht so leicht vertraut.

Nick Fury ist sehr verschlossen.

Fury und seine Organisation S.H.I.E.L.D. teilen eine zynische Einstellung. Manchmal stellt Fury fest, dass mörderische Aktionen und heimliche, illegale Operationen notwendig sind, um die Welt zu schützen. Fury erklärte, dass „sich die Welt mit Menschen füllt, die nicht vergleichbar sind“ und befürwortet Methoden für S.H.I.E.L.D., um sich gegen potenzielle Bedrohungen zu wappnen, auch wenn es um die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen geht. Fury selbst zitiert, „dass S.H.I.E.L.D. die Welt so sieht, wie sie ist, nicht so, wie sie gerne gesehen wird“. Furys Hauptziel war die weltweite Sicherheit vor fremden und menschlichen Bedrohungen, bis hin zur Bildung eines Teams von Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die als die Avengers bezeichnet werden und zudem war er daran beteiligt eine unbegrenzte Energiequelle für Waffen als sekundäre Sicherheitsoption zu entwickeln. Letzteres wurde geheim gehalten, sogar vor den Avengers.

Während seine Entscheidungen ihn skrupellos erscheinen lassen und die Natur seines Berufs gelegentlich ein moralisches Grau erfordert, kümmert sich Fury wirklich um das menschliche Leben und sah seine Agenten oder die Avengers nicht als Bauern. Einer seiner eigenen Agenten, Phil Coulson, war auch sein engster Freund und er scheint Menschen wie Maria Hill und Steve Rogers zu vertrauen. Allerdings nutzte er den Tod von Phil Coulson, um die Avengers zu motivieren, und nutzte die außerirdische Biologie, um ihn wieder zum Leben zu erwecken, egal wie sehr Coulson darum bat zu sterben. Tatsächlich half er den Avengers oft, sei es durch die Bereitstellung von Ressourcen oder die Motivation in turbulenten Zeiten. Als New York von den Chitauri angegriffen wurde, bestand der Weltsicherheitsrat auf einem Atomschlag gegen New York, aber Fury weigerte sich, eine bevölkerte Stadt zu zerstören. Er wurde auch bei der Rettung von Menschen aus Sokovia gesehen, als Ultron sie in die Luft hochhob und sie als Waffe gegen die Erde einsetzen wollte. Trotz der Ernsthaftigkeit seines Jobs hat Fury ein Gespür für trockenen Humor und den Einsatz visueller Wortspiele gezeigt.

Trivia

  • Obwohl die meisten Charaktere im Marvel Cinematic Universe auf ihren Mainstream-Pendants basieren, ist dieser Nick Fury nach seiner Ultimate Version modelliert, die selbst nach Samuel L. Jackson gestaltet wurde. Die Mainstream Version von Nick Fury ist ein italienisch-amerikanischer Veteran des Zweiten Weltkriegs, der später durch seinen unehelichen Sohn Nicholas Joseph Fury Jr. ersetzt wurde, eine Figur, die nach dem Erfolg der Filme praktisch identisch mit der Ultimate Nick Fury ist.
  • Zufällig sagte Fury in den Ultimate Comics, dass er sich für Samuel L. Jackson entscheiden würde, wenn er einen Schauspieler wählen könnte, der ihn in einem Film darstellt.
  • Allerdings teilt die MCU Version viele Eigenschaften mit seinem Mainstream-Pendant, wie z.B. das er ein Colonel der US-Armee anstelle eines Generals war.

Behind the Scenes

  • Während er während der Post-Credits-Szene von „Avengers – Infinity War“ verblasst, versucht Fury das Wort „motherfucker“ zu sagen, ein Wort für das Samuel L. Jackson in vielen seiner Rollen bekannt ist.
  • Während der Dreharbeiten zu „The Avengers“ tauchte Samuel L. Jackson unangekündigt und gekleidet als Nick Fury in einem der Sets der TV-Serie „Breaking Bad“ auf und bat darum, ein Statist in einer der Szenen in den Pollos Hermanos Restaurants zu sein. Die Produzenten der Serie lehnten seinen Wunsch ab.
  • Nick Fury im Marvel Cinematic Universe ist die zweite Live-Action-Inkarnation der Figur nach einer von David Hasselhoff porträtierten Inkarnation.
  • Jon Watts plante Nick Fury als Mentor von Peter Parker in „Spider-Man -Homecoming“, aber Tony Stark wurde dann am Ende für diese Rolle eingesetzt.

Auftritte im Marvel Cinematic Universe

Filme

Serien