Black Widow (Natasha Romanoff)

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".
Spoiler-Warnung für "Avengers - Endgame"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "Avengers - Endgame".

Natalia Alianovna "Natasha" Romanoff, besser bekannt als Black Widow, war eine der talentiertesten Spione und Attentäter der ganzen Welt und Gründungsmitglied der Avengers. Ursprünglich Agentin der sowjetischen Agentur für Auslandsnachrichten, dem KGB, wurde sie später Mitglied der S.H.I.E.L.D. Organisation und Teil der Avengers, bevor sie sich im Kampf gegen Thanos selbst opferte.

Name: Natalia Alianovna Romanoff
Spezies: Mensch
Geschlecht: weiblich
Status: verstorben
Alter: 38-39
Geburtsdatum: 1984
Todesdatum: 2014 (nach Zeitreise aus 2023)

Black Widow beherrschte viele Kampfkünste und wurde zu einem der effizientesten Agenten von S.H.I.E.L.D. im Laufe der Jahre. Während einer Mission wurde sie undercover in Stark Industries geschickt, um Tony Stark zu beobachten, aufgrund der Befürchtung, dass er sterben würde. Während dieser Mission hatte Natasha Romanoff Stark geholfen, Ivan Vankos terroristische Anschläge gegen ihn zu unterbinden. Als Loki der Erde den Krieg erklärte, wurde Black Widow in die Avengers rekrutiert, da ihr Freund und Kollege Clint Barton gerade von Loki als Geisel genommen und als Bauer gegen das Team eingesetzt worden war. Romanoff half bei der Rekrutierung von Stark und Bruce Banner für das Team. Gemeinsam gelang es Loki zu fangen und Barton schließlich vor seinen Fängen zu retten. Nachdem Lokis gesamter Plan aufgedeckt worden war, schloss sich Romanoff dem Team während der Schlacht von New York an und war maßgeblich daran beteiligt, das vom Tesserakt geschaffene Portal über der Stadt zu zerstören und die gesamte Invasion zu beenden, während Loki besiegt und gefangen genommen wurde.

Nach dem erfolgreichen Sieg der Avengers über Loki hatte Romanoff ihre Arbeit mit S.H.I.E.L.D. fortgesetzt, diesmal mit Captain America. Während der Zusammenarbeit entdeckten Romanoff und Rogers eine Verschwörung nach einem Attentat auf Direktor Nick Fury, und sie entdeckten auch, dass Hydra irgendwie ihre gesamte Organisation infiltriert hatte. Trotz der Bemühungen des Winter Soldiers, sie aufzuhalten, trug Romanoff dazu bei, die Pläne von Alexander Pierce und viele andere Dokumente von S.H.I.E.L.D. der Welt zu offenbaren, was auch dazu führte, dass ihre eigene moralisch zweifelhafte Geschichte der Welt offenbart wurde. Infolgedessen wurde Romanoff gezwungen, wieder unterzutauchen, um mit dem Wiederaufbau ihrer Deckung zu beginnen.

Auf der Flucht vor Hydra.

Romanoff schloss sich schließlich den Avengers an, arbeitete daran, verschiedene Hydra-Zellen auf der ganzen Welt zu zerstören und half bei der Gefangennahme ihres Führers, Baron Wolfgang von Strucker. Bevor sie jedoch eine romantische Beziehung mit Bruce Banner aufbauen konnte, wurde die abtrünnige künstliche Intelligenz Ultron von Tony Stark und Banner erschaffen, was Romanoff und den Rest ihres Teams zwang, sich zusammenzuschließen und ihn zu besiegen. Trotz der Gefangennahme konnte Romanoff das Team über den Standort von Ultron in Sokovia informieren, was zu einer letzten Schlacht führte, in der die Avengers Ultron ein für allemal besiegten. Im Gegensatz zu den meisten Mitgliedern der ursprünglichen Avengers blieb Black Widow Mitglied und bildete die zweite Inkarnation des Teams.

Als viele der Regierungen der Welt die Avengers aufgefordert hatten, das Sokovia Abkommen nach ihren jüngsten Kämpfen zu unterzeichnen, stimmte Romanoff den Bedingungen zu und unterzeichnete das Abkommen. Später schloss sie sich Iron Man in einem Kampf gegen Captain America an, wegen seiner Meinungsverschiedenheiten mit den Abkommen und seiner kriminellen Aktivitäten mit dem Winter Soldier, den Rogers zu schützen versuchte. Als die Fraktionen der beiden Avengers gegeneinander kämpften, verriet Romanoff das Team von Iron Man, um Captain America zu helfen, den Anstifter des Kampfes des Teams zu finden. Infolgedessen musste Black Widow vor der Regierung fliehen, weil sie ihren alten Freunden geholfen hatte. Während sie auf der Flucht war, schloss sich Romanoff bald den flüchtigen Rogers und Wilson an, um Terroristen zu stoppen.

Als sich die Bedrohung durch Thanos der Erde näherte, schützten Romanoff, Rogers und Wilson den Androiden Vision, der den Gedankenstein in seiner Stirn trug, hinter dem Thanos her war. Später verteidigten sie Wakanda vor dem Angriff und schafften es, alle Streitkräfte von Thanos zu töten, aber leider überwältigte Thanos mühelos Romanoff und die anderen Helden, als er persönlich nach Wakanda kam und die Hälfte allen Lebens im Universum mit dem vollendeten Infinity Handschuh vernichtete. Romanoff blieb einer der wenigen Überlebenden der Tat.

Nachdem sie Captain Marvel getroffen hatte, war Romanoff Teil des Hinterhalts auf Thanos, um zu versuchen, die Infinity Steine zurückzuholen und die Dezimierung rückgängig zu machen ohne Erfolg. Einige Zeit später und nach fünf Jahren führt Widow die Avengers an, die nun aus Okoye, Rocket, Nebula, War Machine und Captain Marvel bestehen. Um die Dezimierung rückgängig zu machen, teilten sich die verbleibenden Avengers in Teams auf, um alle Steine aus einer alternativen Zeitlinie zu erhalten. Romanoff wurde geschickt, um den Seelenstein auf Vormir mit Hawkeye zurückzuholen. Nachdem sie von Red Skull über ein Opfer für den Stein informiert worden war, kämpften sie und Hawkeye darum, das Opfer zu sein, was letztendlich dazu führte, dass Romanoff sich die Klippe hinunter warf, was zu ihrem Tod im Austausch für den Seelenstein führte.

Biographie

Frühes Leben

Romanoff in Russland.

Natalia Alianovna Romanoff wurde 1984 in Stalingrad geboren. In jungen Jahren  wurde Romanoff vom KGB rekrutiert. [The Return of the First Avenger] In einer Einrichtung des Roten Raums erlitt sie sowohl eine Ausbildung als auch eine Indoktrination in die Welt der Spionagekunst. Romanoff brillierte in diesem strengen Trainingsumfeld und wurde bald als Meisterspionin und eine der größten Attentäter der Welt angesehen. Ihre rücksichtslose Wirksamkeit in späteren Jahren brachte ihr den Codenamen Black Widow ein. [The Avengers] Als letzte Zeremonie zum Abschluss ihrer Ausbildung wurde Romanoff sterilisiert, um Ablenkungen zu vermeiden und sich ausschließlich auf ihre Missionen zu konzentrieren, was sie später in ihrem Leben sehr bedauerte. [Avengers – Age of Ultron]

Aufgrund ihrer Expertise und der wachsenden Bedrohung der globalen Sicherheit erschien Romanoff schnell auf dem Radar von S.H.I.E.L.D. und veranlasste Direktor Nick Fury, den Agenten Clint Barton, besser bekannt als Hawkeye, zu schicken, um sie zu eliminieren. Hawkeye missachtete diesen Befehl, erkannte ihre Fähigkeiten und empfahl sie für die Rekrutierung für S.H.I.E.L.D. und auf Geheiß von Fury, lief floh sie aus Russland und trat in die Reihen von S.H.I.E.L.D. ein. Von diesem Moment an entwickelte sie eine dauerhafte Partnerschaft mit Barton und sie wurden beste Freunde. Gemeinsam hatten sie Missionen in Budapest, Abidjan und vielen anderen Orten. Natalia begann schließlich unter dem Namen „Natasha“ zu arbeiten. Das Paar wurde so nah, dass Romanoff die einzige andere Person war, der Barton von seine Familie erzählte. Sie wurde eine enge Familienfreundin und nahm eine ähnliche Beziehung wie eine Tante zu seinen Kindern an. [The Avengers]

Erster Kontakt mit dem Winter Soldier

Der Winter Soldier.

Als sie 2009 zum Schutz eines Atomwissenschaftlers eingesetzt wurde, wurde sie von einem mysteriösen Attentäter, dem so genannten Winter Soldier, angegriffen, der den Wissenschaftler töten sollte. Obwohl sie und der Wissenschaftler über eine Klippe gestossen wurden, gelang es Romanoff, sowohl sich selbst als auch den Mann zu retten, den sie beschützte. Als der Winter Soldier dies sah, feuerte er ein ganzes Magazin durch Romanoffs Magen und auf den Wissenschaftler und tötete diesen damit. Nach dieser Begegnung versuchte Romanoff weiter, den Winter Soldier für eine unbestimmte Zeit aufzuspüren, musste aber aufgeben, nachdem sie akzeptiert hatte, dass er schwerer fassbarer war als jeder andere Feind, dem sie begegnet war. [The Return of the First Avenger]

Als Natalie Rushman bei Stark Industries

Black Widow neben Pepper Potts.

Unter dem Namen „Natalie Rushman“ arbeitete Romanoff von 2005 bis 2007 im Rahmen einer Undercover-Operation Model in Tokio, Italien, Frankreich und den USA. [Iron Man 2] Romanoff wurde dann auf eine ihrer üblichen Missionen geschickt, um eine Operation der Zehn Ringe zu verhindern. Sie bestieg ein Flugzeug der Terroristen und verursachte dort eine Explosion. Gerade als sie sich gegen einen der Terroristen im Flugzeug kämpfte, wurde sie von Nick Fury angefordert, um Stark Industries zu infiltrieren. Unter dem Deckmantel „Natalie Rushman“ wurde Romanoff von Bambi Arbogast als Notar eingestellt. Romanoff arbeitete auf viele Arten daran, zu Tony Stark zu gelangen, darunter auch, Samantha Carlisle heimlich erkranken zu lassen, um Dokumente an Stark zu liefern. [Comic: Iron Man 2: Black Widow: Agent of S.H.I.E.L.D.]

Der Hintergedanke für ihre Anstellung war, dass sie Tony Stark im Auge behalten sollte, nachdem er seine Firma an Pepper Potts übergeben hatte. In Wirklichkeit war Romanoff damit beauftragt worden, zu beurteilen, ob er für eine Avengers Initiative geeignet war. Stark hatte aber seinerseits auch nach über sie recherchiert und entdeckte, dass sie Französisch, Italienisch, Russisch und Latein fließend beherrschte und einige Model Jobs in Japan hatte. Romanoff wurde kurz danach zu Starks Assistentin. [Iron Man 2]

Wichtige Info: Dieser Artikel ist noch im Aufbau und wird in der nahen Zukunft ausgebaut und fertig gestellt. Schaut einfach demnächst nochmal vorbei und ihr werdet hier noch mehr spannende Infos finden!
Erstes Treffen mit Captain Marvel

Black Widow trifft auf Captain Marvel.

Nach der Schlacht von Wakanda kehrte Romanoff zusammen mit Steve Rogers, James Rhodes und Bruce Banner in die New Avengers Facility zurück. Nachdem sie den Pager entdeckt hatten, den Nick Fury vor seinem Tod aktiviert hatte, umgingen die Avengers die Batterie des Pagers, damit er weiterhin sein Signal aussenden konnte. Als Rogers und Romanoff Berichte über die Folgen der Dezimierung sahen, informierte Rhodes, der den Pager überwachte, dass der Pager die Übertragung des Signals eingestellt hatte. Rogers forderte, dass sie den Pager neu starten und das Signal erneut senden. Doch Banner antworte, dass sie keine Ahnung hatten, wofür das Signal eigentlich da war. Als Romanoff erklärte, dass Fury wusste, für wen das Signal bestimmt war und dass sie auch wissen wollte, wer es war, tauchte plötzlich Captain Marvel auf, die verlangte zu wissen, wo Fury war. [Captain Marvel]

Wichtige Info: Dieser Artikel ist noch im Aufbau und wird in der nahen Zukunft ausgebaut und fertig gestellt. Schaut einfach demnächst nochmal vorbei und ihr werdet hier noch mehr spannende Infos finden!

Persönlichkeit

Die Gesamtheit von Romanoffs Charakter ist schwer zu unterscheiden, wenn man bedenkt, wie oft sie Menschen belügt und täuscht. Sie ist in der Lage, freundlich und kokett, schüchtern, verletzlich und verängstigt überzeugend darzustellen. In den meisten Fällen ist sie eine besonnene, willensstarke und unabhängige Frau. Romanoff unterhält normalerweise eine kontrollierte, fast emotionslose Persönlichkeit, um das, was sie denkt, geheim zu halten, es sei denn, sie ist in der Nähe von Menschen, denen sie absolut vertraut. Obwohl sie mehr als bereit ist, sich in tödliche Schlachten und andere Missionen für S.H.I.E.L.D. zu stürzen, ist sie nicht völlig furchtlos, da sie anfangs sichtlich Angst vor Hulk hatte.

Black Widow mit Captain America.

Obwohl sie ein sehr ernster Agent ist, ist Romanoff keineswegs muffig und hat einen sarkastischen Sinn für Humor, der meist dann auftaucht, wenn sie bei Captain America oder Hawkeye ist. Romanoff ist sehr klug und loyal. Obwohl hart und manchmal rücksichtslos, ist sie immer noch ein guter Mensch und kann selbst ziemlich heldenhaft sein. Ihre enge Loyalität zu Rogers und Barton zeigte sich in „The First Avenger – Civil War“, wo sie bereit war, ihrer Fraktion zu helfen, obwohl sie gezwungen war, danach vor den Vereinten Nationen auf die Flucht zu gehen. Als Ergebnis ihrer Kindheit hielt sie die Avengers für ihre Familie und wollte sie unbedingt zusammenhalten, als das Sokovia Abkommen unterzeichnet werden sollte, und war betroffen, als Tony Stark sie keine Freundin mehr nennen wollte und deutlich machte, dass er ihr in Zukunft nicht mehr helfen würde.

Romanoff wurde im Zuge eines Rituals für ihren Abschluss der Ausbildung im Roten Raum sterilisiert. Dieses Ereignis hat sie zutiefst getroffen. Trotz ihres Lebensstils der Spionage und der Arbeit im Schatten beeinflusste Romanoffs Anpassungsfähigkeit ihre Ansichten über das  Sokovia Abkommen. Romanoff erkannte den Unterschied zwischen S.H.I.E.L.D. und den Avengers und wollte die öffentliche Meinung durch Unterzeichnung beruhigen und tat die auch, da sie keinen Konflikt mit ihren engen Freunden und Teamkollegen wie Barton und Rogers wollte. Diese Fürsorge für Captain America veranlasste Romanoff schließlich dazu, Starks Team zu verraten und ihnen bei der Flucht zu helfen. Sie wurde deshalb schließlich zu einer Flüchtigen.

Trivia

  • In den Comics ist Black Widow das Produkt eines sowjetischen Supersoldaten-Experiments und hatte Beziehungen zu Bucky Barnes, Daredevil, Tony Stark und Hawkeye.
  • In „The Return of the First Avenger“ trug Black Widow eine Halskette mit einem Pfeilanhänger als Symbol ihrer Freundschaft mit Hawkeye.
  • Black Widow hatte in jedem ihrer bisherigen Filmauftritte eine andere Frisur, eine pro Film.
  • Black Widow, Black Panther und Spider-Man sind die einzigen Charaktere im Marvel Cinematic Universe, die erst nach ihrem Debüt einen Solofilm erhalten.

Behind the Scenes

  • Scarlett Johansson war während der Dreharbeiten zu „Avengers – Age of Ultron“ schwanger, so dass viele ihrer Szenen früh in den Dreharbeiten geplant wurden, bevor man ihre Schwangerschaft sehen konnte. Um ihre Schwangerschaft später beim Filmen zu verstecken, wurden drei Stunt-Doubles angeheuert. Das sorgte bei den anderen Schauspielrn für einige Verwirrung, da nach ihrer Meinung alle Stuntfrauen Johansson sehr ähnlich sahen.
  • Die Rolle der Black Widow wurde ursprünglich Emily Blunt angeboten, aber sie lehnte sie ab.
  • Laut ihrer S.H.I.E.L.D. Akte kann Black Widow Englisch, Russisch, Italienisch, Latein, Deutsch, Französisch, Mandarin, Kaschmirisch und weitere Sprachen sprechen.

Auftritte im Marvel Cinematic Universe

Filme