Spider-Man (Peter Parker)

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".
Spoiler-Warnung für "Spider-Man - Far From Home"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "Spider-Man - Far From Home".

Peter Benjamin Parker ist ein Schüler, der spinnenähnliche Fähigkeiten erlangte und unter dem Decknamen Spider-Man Verbrechen in New York City bekämpfte, in der Hoffnung, dass er eines Tages von den Avengers wahrgenommen wird. Er war auch im Kampf gegen Thanos involviert und musste sich dann einer Welt von Iron Man stellen.

Name: Peter Benjamin Parker
Spezies: Mensch
Geschlecht: männlich
Status: lebend
Alter: 21 (biologisch 16)
Geburtsdatum: 10. August 2001

Während Peter Parker all seine Kämpfe gegen das Verbrechen mit den Anforderungen seines Schullebens jonglierte, wurde er von Tony Stark angesprochen, der Spider-Man rekrutierte, um sich dem Civil War der Avengers anzuschließen, was Spider-Man in den kurzen Konflikt mit Captain America brachte. Parker stimmte dann zu und erhielt seinen neuen Anzug sowie die brandneue Stark Industries-Technologie im Austausch für all seine Hilfe, obwohl Stark ihn immer noch nicht zum offiziellen Mitglied der Avengers machte und stattdessen Parker zurück nach Hause brachte, um seine eigene Heldenarbeit fortzusetzen.

Während er weiterhin versuchte, sich in den Augen von Iron Man als würdig zu erweisen, damit er sich den Avengers anschließen konnte, war Parker auf die illegalen Aktivitäten von Vulture gestoßen, der versuchte, seine Chitauri basierten Waffen auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. Spider-Man glaubte, dass die Ergreifung von Vulture seinen Wert als Held beweisen würde, und entschied sich, Vulture allein zu verfolgen, nur mit der Hilfe von Ned Leeds, während er seine Geheimnisse vor May Parker bewahrte, die Zuneigung von Liz Toomes gewann und auch versuchte, sein Zehnkampf-Finale zu gewinnen. Schließlich hatte Spider-Man erfahren, dass Vulture eigentlich Liz‘ Vater war und stoppte dann seinen Raub des Stark Cargo Flugzeugs, was dazu führte, dass Stark Parker seinen Platz bei den Avengers anbot, den Parker aber ablehnte, um weiterhin ein Held in New York zu sein.

Spider-Man wurde aber später wieder in den Konflikt der Avengers zurückgezogen, als die Black Order auf der Erde gelandet war und es dann schaffte, Doctor Strange erfolgreich zu entführen, was dazu führte, dass Spider-Man mit Iron Man an Bord ihres Schiffes ging. Nachdem sie Strange gerettet und sich mit den Guardians of the Galaxy zusammengetan hatten, schloss sich Spider-Man ihren Versuchen an, Thanos daran zu hindern, die Infinity Steine zu sammeln. Die Helden konnten jedoch Thanos nicht besiegen, der dann sein Ziel fand und die Dezimierung verursachte, was zum Tod von Milliarden Menschen führte, einschließlich Parkers, als er sich in Starks Armen zu Staub verwandelte.

Fünf Jahre später – im Jahr 2023 – wurde Parker vom Hulk wiederbelebt, der es geschafft hatte, die Dezimierung rückgängig zu machen. So nahm Spider-Man an ihrem erneuten Kampf gegen Thanos teil, gerade noch rechtzeitig, um zu sehen, wie Stark sein Leben opferte, um Thanos und seine Armee zu besiegen. Parker besuchte dann Starks Beerdigung zusammen mit dem Rest seiner Freunde und Verbündeten.

Traumatisiert durch Starks Tod, suchte Parker eine Pause von seinen Leben als Superheld auf einer Schulreise nach Europa mit seinem Lehrer Roger Harrington und seinen Freunden Ned Leeds und Michelle Jones. Doch die Angriffe der Elementals, die mit seinem Urlaub zusammenfielen, und die Erscheinung von Quentin Beck, einem selbst ernannten Superhelden namens Mysterio, und Nick Furys ungebetene Präsenz zerstörten jede Hoffnungen auf eine Pause. Parker freundete sich mit Beck an, entdeckte aber bald, dass die Elementals bloße Illusionen waren und Quentin Beck ein Betrüger war. Spider-Man wandte sich gegen Mysterio und kämpfte erfolglos gegen die Illusionen seines neu entdeckten Gegners, bevor er aus einer Gefängniszelle in den Niederlanden ausbrach. Happy Hogan flog ihn in einem Privatjet nach London, wo Spider-Man gegen Mysterio kämpfte und ihn besiegte. Parker kehrte nach New York City zurück und begann eine Beziehung zu Jones. Doch das Paar sah auch, wie J. Jonah Jameson vom Daily Bugle,  bearbeitete Aufnahmen der Schlacht von London zeigte, in denen Beck Spider-Mans geheime Identität der Welt offenbarte.

Biographie

Frühes Leben

Parker auf der Stark Expo 2010.

Peter Parker wurde am 10. August 2001 in Queens, New York City, geboren. In seiner Kindheit wurde Parker von seinen Eltern verwaist und lebte dann bei seiner Tante May und Onkel Ben, von denen letzterer später in seinem Leben starb. Parker wuchs auf und ging an der Midtown School of Science and Technology zur Schule. Dort befreundete er sich mit Ned Leeds an, wurde aber auch von Flash Thompson tyrannisiert. [Spider-Man – Homecoming]

Im Jahr 2010 besuchte Parker die Stark Expo und erwarb Spielzeugreplikate des Iron Man Helms und Handschuhs, einschließlich Starks Autogramm. Bei seinem zweiten Besuch begannen von Ivan Vanko gesendete Hammer Drohnen mit dem Angriff auf die Ausstellung, was Iron Man dazu veranlasste, gegen sie zu kämpfen. Eine Drohne landete vor einem furchtlosen Parker, der seine Hand trotzig nach oben hielt. Iron Man kam gerade noch in letzter Minute an und zerstörte die Drohne, dankte Parker für seine Hilfe, bevor er losflog, um den Kampf fortzusetzen, und ließ Parker völlig in Ehrfurcht zurück. [Iron Man 2]

Leben als Spider-Man

Spider-Mans Heldentaten im Internet.

Während seiner Teenagerzeit wurde Parker von einer Spinne gebissen und erwarb übermenschliche Fähigkeiten, die ihm die verhältnismäßige Stärke und Geschwindigkeit einer Spinne sowie die unheimliche Fähigkeit verliehen, an Mauern zu haften. [Spider-Man – Homecoming] Parker entwickelte seine eigene synthetische Flüssigkeit und Web-Shooter und entschied sich für die Verbrechensbekämpfung in den Straßen von New York City als maskierter Superheld namens Spider-Man. Um seine Identität geheim zu halten, behielt Parker seinen normalen, bescheidenen Lebensstil bei, weigerte sich, dem Footballteam beizutreten oder etwas zu tun, was er vorher nicht getan hätte. Er nutzte seine Kräfte, um kleine Verbrechen zu stoppen und Menschen in Queens zu retten. [The First Avenger – Civil War]

Seit Beginn seiner Zeit als Superheld erregte Spider-Man die Aufmerksamkeit mehrerer Nachrichtenorganisationen und Reporter, die sich für Superhelden interessierten. [Ant-Man] Zeugen filmten Amateurvideos von mehreren seiner Taten, wie z.B. einen Dieb schnell zu stoppen und ein zu schnelles Auto daran zu hindern, einen Bus zu rammen. Dieses Material wurde dann auf zahlreichen Video-Hosting-Websites wie YouTube veröffentlicht. [The First Avenger – Civil War]

Anwerbung durch Tony Stark

Parker trifft erstmals auf Tony Stark.

Parker kehrte an einem Tag im Mai 2016 von der Schule nach Hause zurück. Parker war verwirrt, als Tony Stark im Wohnzimmer saß und seiner Tante erzählte, dass Stark Industries plante, ihm einen beträchtlichen Zuschuss zu gewähren, und behauptete, dass Parker sich in der Vergangenheit dafür angemeldet hätte. Während eines privaten Gesprächs in Parkers Zimmer zeigte ihm Stark Filmmaterial von dem Gerücht „Spider-Man“, das angeblich mehrere Monate in New York City aktiv war. Die Videos zeigten eine Figur in roter und blauer Kleidung, die Kriminelle festhält und Autos mit bloßen Händen stoppt. Parker behauptete immer wieder, dass es sich bei dem Video um gefälschtes Filmmaterial handelte, aber seine Tarnung fliegt auf, als Stark das behelfsmäßige Outfit entdeckte, das Parker als sein Kostüm verwendete. Parker hatte keine andere Wahl, als zu gestehen. Stark verspottete Parker für sein billiges Kostüm, war aber beeindruckt von der Zugfestigkeit seiner Spinnenflüssigkeit, vor allem als Parker zugab, dass er es selbst erfunden hatte.

Als Stark fragte, warum er Spider-Man wurde, erklärte Parker, ohne ins Detail zu gehen, dass er begriff, dass es nötig war, schlechte Dinge zu verhindern. Stark lud ihn ein, nach Deutschland zu kommen, um Captain America zu konfrontieren, aber Parker behauptete, er hätte zu viele Hausaufgaben, um an der Mission teilzunehmen. Stark sagte, dass die Mission gefährlich sein könnte und beschloss, May zu sagen, dass er Parker auf einen Ausflug mitnehmen will. Stark gab nach, als Parker nicht wollte, dass er mit May darüber spricht. Parker und Stark flogen dann kur danach nach Deutschland. [The First Avenger – Civil War]

Neuer Anzug von Stark

Parker in der deutschen Hauptstadt Berlin.

Parker wurde dann von Happy Hogan an Bord eines Privatjets von Stark Industries begleitet. Als Parker mit dem Jet ankam, war Parker erstaunt über all die coolen Features, wie z.B. die Notwendigkeit, keine Piloten zu haben, sowie die Tatsache, dass es Badezimmer an Bord des Jets gab. Als Parker sich hinsetzte, war Hogan verwirrt von all der Unbeholfenheit von Parker, da er noch nie zuvor in einem Flugzeug gewesen war, und bemerkte an, dass er New York City noch nie zuvor verlassen hatte. Als sie in Berlin ankamen, erkundete Parker das Land und protokollierte alles, ohne zu wissen, warum er überhaupt dort war. Parker wurde einfach gesagt, dass Captain America jetzt scheinbar verrückt geworden sei, was der Grund dafür war, dass Iron Man um seine Hilfe gebeten hatte.

Nachdem Parker aufgefordert worden war, sich für die Mission in wenigen Minuten zu rüsten, bereitete er sich auf seinen bevorstehenden Kampf vor und zog seinen ursprünglichen Anzug an und wärmte sich auf. Hogan kam bald auf Parker zu und fragte Parker verwirrt, warum er nicht den Anzug trug, den Tony Stark für ihn gemacht hatte. Parker, der von einem solchen Anzug nichts wusste, öffnete dann den Koffer in einem anderen Teil seines Hotelzimmers, um den neuen Anzug und seine Features und Upgrades zu enthüllen, die von Stark für ihn entworfen worden waren. Ein sprachloser Parker zog den Anzug an und schloss sich Hogan an, der ihn zum Flughafen Leipzig-Halle brachte, wobei Hogan keine Geduld für Parkers Begeisterung über den neuen Anzug zeigte. [Spider-Man – Homecoming]

Konflikt der Avengers

Spider-Man mit Captain Americas Schild.

Während er auf sein Stichwort von Iron Man wartete, um sich dem Kampf anzuschließen, filmte Spider-Man heimlich den Kampf zwischen den Avengers aus einiger Entfernung. Während er sich auch fragte, wer Black Panther sei, sagte Iron Man das Stichwort, sehr zu Spider-Mans großer Aufregung. Er schwang sich zum Ort des Geschehens und nahm Captain America dessen Schild kinderleicht ab. Iron Man und Captain America stritten sich weiterhin über das Sokovia-Abkommen, während Spider-Man zusah und den Schild behielt, so dass Captain America im Nachteil war. Spider-Man wurde jedoch von Ant-Man überrascht, der es geschafft hatte, sich auf den Schild zu schleichen und ihn zu treten, um den Schild an Captain America zurückzugeben. Als die Avengers begannen, sich gegenseitig zu bekämpfen, fragte Spider-Man, was er tun sollte. Iron Man hatte Spider-Man angewiesen, Abstand zu halten und seine Web-Shooter gegen Captain America und seine Gefährten einzusetzen, da er im Kampf gegen die Avengers keinen von ihnen oder Spider-Man selbst verletzen wollte.

Spider-Man folgte dann Falcon und Winter Soldier in das Terminalgebäude des Flughafens, indem er auf die Außenfenster stieg und entlang der Fenster kroch. Es folgte ein Kampf zwischen den dreien im Inneren des Gebäudes, nachdem Spider-Man durch eines der Fenster nach innen ebnete. Eine kurze Ablenkung erlaubte es Falcon, ihn anzugreifen und kurz mit ihm in die Luft zu fliegen. Während Spider-Man dann auf der Jagd nach Falcon durch das Flughafen-Terminal schwang, spürte er, dass Winter Soldier gerade etwas nach ihm geworfen hatte, so dass Spider-Man kaum aus dem Weg gehen konnte. Während eines Kampfes gegen Falcon gelang es Spider-Man, sein Netz zu benutzen, um den EXO-7 Falcon zu beschädigen, was dazu führte, dass Falcon stürzte, bevor Spider-Man ihn dann mit einem Netz einfing.

Spider-Man mit seinen Verbündeten.

Als Winter Soldier versuchte einzugreifen, war Spider-Man in der Lage, ihn und Falcon zu fangen, sie beide ins Erdgeschoss zu schlagen und sie vorerst aus dem Kampf herauszunehmen. Als er anfing, sich für ihren Kampf zu entschuldigen, wurde Spider-Man von Redwing überrascht, der sein Bein packte und mit ihm durch ein Fenster flog. Falcon und Winter Soldier konnte sich kurz danach befreien. Unbeeindruckt von seiner Niederlage kehrte Spider-Man zu seinen Teamkollegen zurück. Als die beiden Teams anfingen, sich direkt aufeinander zuzubewegen, hatte Spider-Man zunächst gedacht, dass Rogers‘ Team sich zurückziehen würde, aber Iron Man bemerkte, dass sie auch nicht von einem Kampf zurücktreten würden. [The First Avenger – Civil War]

Kampf gegen Captain America

Spider-Man kämpft gegen Captain America.

Als Spider-Man über den Flughafen schwang, sah er, wie Scarlet Witch gerade Winter Soldier vor Black Panther rettete, bevor sein Netz von Captain America durchtrennt wurde. Beide zeigten Respekt voreinander, während Rogers auch fragte, was Tony Stark über ihn gesagt hatte. Spider-Man erklärte Rogers, dass Stark geglaubt hatte, dass Rogers mit seinen Ansichten über das Sokovia-Abkommen falsch lag und das machte ihn gefährlich. Spider-Man erklärte auch, dass Stark ihm geraten hatte, auf seine Beine zu zielen, was er tat, indem er seine Web-Shooter benutzte, um Captain America zum Stolpern zu bringen und ihn über den Boden zu ziehen.

Da Captain America jedoch schnell in der Lage war, sich von Spider-Mans Griff zu lösen und Spider-Man wegzuwerfen, versuchte Spider-Man weiterhin, Captain America mit Netzen zu Fall zu bringen. Schließlich war Captain America in der Lage, an einem der Netze zu ziehen und Spider-Man zu sich zu ziehen, bevor er ihn mit seinem Schild hart in das Gesicht schlug. Um den Kampf zu beenden, benutzte Captain America seinen Schild, um die Träger einer Plattform zu beschädigen, die herunterfiel und Spider-Man dazu zwang, sie hochzuhalten. Rogers fand die Stärke von Spider-Man beeindruckend, bevor er sich zurück in den Kampf mit den anderen Avengers begab. [The First Avenger – Civil War]

Sieg über Giant-Man

Spider-Man im Kampf gegen Giant-Man.

Nachdem er mit dem Kampf gegen Captain America fertig war, nahm Spider-Man noch einmal sein Handy zur Hand und beschrieb in einem Video, was während seines Kampfes geschah. Da sah er, wie sich Ant-Man in einen Riesen verwandelte, bevor er das Bein von War Machine in der Luft ergriff, was die Schlacht kurzzeitig beendete. Spider-Man erkannte, dass er gehen musste, um seinem Team im Kampf gegen Giant-Man zu helfen und legte sein Handy auf den Boden. [Spider-Man – Homecoming] Er fluchte vor Erstaunen über den Anblick von Giant-Man. Als War Machine von Giant-Man über den Flughafen geworfen wurde, rettete Spider-Man ihn. Während Captain America und Winter Soldier die Ablenkung nutzten, um zu versuchen zu fliehen, kämpfte Spider-Man weiterhin gegen Giant-Man mit Hilfe von War Machine und Vision, ohne zu wissen, dass dies alles eigentlich nur eine Ablenkung war. Während sich Spider-Man dann mit seinem Netz am Anzug von War Machine befestigt hatte, schwang er sich hoch und klebte sein Netz an Giant-Mans Arm, während er den Schwung nutzte, um ihn zu treten.

Spider-Man kletterte dann auf das Gesicht von Giant-Man und versuchte, ihn abzulenken, indem er sich gegen seine Brille drückte, war aber gezwungen, sich zurückzuziehen, als Giant-Man ihn mit seiner gewaltigen Hand von seinem eigenen Gesicht warf. Gegen Ende ihres Kampfes ließ sich Spider-Man vom Film „Star Wars – Das Imperium schlägt zurück“ inspirieren und entwickelte eine Strategie, um Giant-Man zu besiegen. Spider-Man benutzte seine Web-Shooter und schwang um die Knie von Giant-Man, so dass er das Gleichgewicht verlor, und ließ dann War Machine und Iron Man beide mit voller Geschwindigkeit fliegen und mit voller Kraft gegen den Helm schlagen. Infolgedessen fiel Giant-Man um. Nach der Schlacht hatte Iron Man dem erschöpften Spider-Man gesagt, dass er fertig sei und nun nach Hause gehen solle. Spider-Man versuchte verzweifelt, ihn davon zu überzeugen, dass er immer noch kämpfen konnte, aber bald stimmte er nur widerwillig zu, während Iron Man wegflog, um Captain America zu jagen, und gab zu, dass er tatsächlich fertig war, als er sich völlig erschöpft vom Kampf auf dem Boden niederließ. [The First Avenger – Civil War]

Wichtige Info: Dieser Artikel ist noch im Aufbau und wird in der nahen Zukunft ausgebaut und fertig gestellt. Schaut einfach demnächst nochmal vorbei und ihr werdet hier noch mehr spannende Infos finden!
Abkehr von den Avengers

Parker verlässt die New Avengers Facility.

Parker wurde von Happy Hogan zur New Avengers Facility gebracht, wo Parker die gesamte fortschrittliche Technologie, die die Anlage besaß. Hogan brachte Parker zu einem Treffen mit Tony Stark. Stark entschuldigte sich dafür, Parkers Spider-Man Anzug mitgenommen zu haben, fügte aber hinzu, dass er ihn nach dem Hinterhalt an der Staten Island Ferry und den Folgen davon verdient hätte. Stark gab dann zu, dass er sich in Bezug auf Parkers Fähigkeiten geirrt hatte und dass er es wert war, sich den Avengers anzuschließen, von denen Stark wusste, dass sie schon immer der ultimative Traum für Parker waren. Stark merkte an, dass es fünfzig Reporter gab, die auf sie warteten, und zeigte dann stolz den neuen Iron Spider Anzug, den Parker anlegen könnte. Er sagte ihm dann, dass er, wenn Parker bereit wäre, der ganzen Welt das neueste Mitglied der Avengers, Spider-Man, gemäß dem Sokovia-Abkommen vorstellen würde. Während Parker sich über die Aussicht freute, zu den Avengers zu kommen und mit seinem Mentor zusammenzuarbeiten, hatte ihm sein Konflikt mit Vulture eine neue Reife gegeben.

Parker lehnte jedoch höflich das Angebot von Stark ab und erklärte, dass er es vorzieht ein freundlicher Held in der Nachbarschaft zu sein und auf dem Boden bleiben will, sehr zur großen Überraschung von Stark. Sein Mentor respektierte seine Entscheidung und stimmte zu, Parker nach New York zurückkehren zu lassen. Als Parker gehen wollte, drehte er sich um und fragte, ob dies nur ein geheimer Test für seinen Charakter sei und dass es nicht wirklich fünfzig Reporter gäbe. Stark antwortete, dass es das sei und ließ Parker gehen. Unbekannt für Parker, war es Stark aber ernst gewesen. Als Parker dann wieder nach Hause zurückkehrte, entdeckte Parker, dass Stark seinen zweiten Anzug zurückgegeben hatte, der in einer Tasche auf Parkers Bett lag und mit einer Notiz versehen war, dass er ihm gehöre. Aufgeregt von der Aussicht, endlich wieder auf die Straße zurückzukehren und die Menschen in New York City vor Kriminellen zu schützen, zog Spider-Man den Anzug wieder an und war bereit, seine Heldentaten wieder aufzunehmen. Tante May sah ihn ohne sein Wissen den Anzug anziehen, und fluchte dann laut, als sie hinterfragte, was vor sich ging. [Spider-Man – Homecoming]

Invasion in New York

Spider-Man greift Ebony Maw an.

Während einer Busfahrt zum MoMA Mitte 2018 hatte Parker etwas gespürt und bemerkte es als Warnung davor, was auf ihn zukommt. Parker schaute aus dem Fenster und sah ein außerirdisches Kriegsschiff, das über New York City schwebte.  Parker schaute sich im Bus um und bat Ned Leeds, für ihn eine Ablenkung zu schaffen. Während alle Schüler abgelenkt waren, hatte Parker seine Web-Shooter angezogen. um sich durch eine Notfallluke auf die Seite des Busses zu gelangen. Parker fuhr fort, seinen Spider-Man-Anzug auszurüsten, um seine Identität zu verbergen, und schwang sich von der Brücke, um zum Konflikt zu gelangen und herauszufinden, was tatsächlich in der Stadt vor sich ging.

Spider-Man schaffte es, rechtzeitig anzukommen, um Iron Man zu helfen, als er sich gegen Cull Obsidian stellte. Er erzählte Iron Man, dass er auf einer Exkursion zum MoMA war, und während er mit Iron Man sprach, packt Obsidian Spider-Man und warf ihn über das Feld. Als Iron Man weiter kämpfte, stand Spider-Man vom Boden auf und schloss sich ihm im Kampf an. Als er auf Obsidian sprang, wurde Spider-Man von dessen Hammer erwischt und wieder geworfen. Iron Man und Spider-Man versuchten, gegen Obsidian zu kämpfen, litten aber unter einigen Schwierigkeiten. Da bemerkte Spider-Man, dass Ebony Maw mit Doctor Strange durch die Stadt schwebte. Nachdem Iron Man ihm sagte, er solle Doctor Strange retten, verfolgte Spider-Man ihn, wurde aber durch Maws Gebrauch seiner Macht verletzt. Spider-Man erholte sich schnell und folgte Maw, schaffte es, sein Netz zu schießen und zog Strange aus der Luft, schwang sich von Maw weg, bevor er ihn fangen konnte. [Avengers – Infinity War]

Reise ins All

Spider-Man auf dem Weg ins All.

Spider-Man, der mit einem bewusstlosen Doctor Strange durch die Stadt schwang, hatte sich zurückgezogen, als das Q-Schiff versuchte Strange nach oben zu ziehen. Spider-Man setzt alles daran, den Zauberer zu retten, indem er einen Laternenpfahl benutzte, um sich festzuhalten. Ebony Maw zog ihn jedoch telekinetisch vom Laternenpfahl weg, wodurch er anschließend zum außerirdischen Kriegsschiff gezogen wurde. Spider-Man konnte Strange nicht zurückholen und rief Iron Man. Spider-Man saß auf dem Kriegsschiff fest und schaffte es, an der Seite des Rings hochzukriechen. Nachdem er seinen Kampf beendet hatte, gelang es Iron Man, das Q-Schiff zu lokalisieren und in Richtung Himmel zu fliegen. Spider-Man begann aufgrund der Flughöhe keinen Luft mehr zu bekommen und nahm seine Maske ab.

Als er erschöpft in Ohnmacht fiel, starb Spider-Man fast, als das Schiff die Erdatmosphäre verließ. Als er hinunter fiel, wurde Spider-Man durch die Intervention von Iron Man gerettet, der den Iron Spider Anzugs zu ihm geschickt hatte. Als sich der Anzug mit Nanotech-Partikeln um ihn herum manifestierte, erholte sich Spider-Man schnell mit einer akrobatischen Landung und konnte atmen und Iron Man kontaktieren. Als Iron Man bei ihm ankam, aktivierte F.R.I.D.A.Y. einen Fallschirm als Teil des Iron Spider Anzugs um Spider-Man zur Erde zu bringen. Spider-Man schrie wütend, konnte sich aber an der Seite des Q-Schiffes festhalten und in das Innere des Schiffes gelangen. [Avengers – Infinity War]

Wichtige Info: Dieser Artikel ist noch im Aufbau und wird in der nahen Zukunft ausgebaut und fertig gestellt. Schaut einfach demnächst nochmal vorbei und ihr werdet hier noch mehr spannende Infos finden!

Persönlichkeit

Außerhalb seines Spider-Man Alter Ego lebt Parker das Leben eines normalen 15-jährigen Schülers. Er kümmert sich sehr um seine Tante May. Er ist ein sehr intelligenter Wissenschaftsbegeisterter, der in der Lage ist, seine eigenen Web-Shooter zu entwickeln und zu bauen. In seinem Zimmer versammelt er sowohl wissenschaftliche als auch Comicbücher. Parker ist ein freundlicher, aber schüchterner und unbeholfener Mensch – er redet gerne, stolpert aber oft über seine eigenen Worte in einem Gespräch. Im Gegensatz zu Iron Man oder Captain America legt Parker Wert darauf, seine Identität geheim zu halten, denn wenn dieses Wissen veröffentlicht würde, wäre seine Tante gefährdet und würde große Probleme mit dem Gesetz haben. Parker zögerte jedoch nicht, seine Identität den Menschen zu offenbaren, mit denen er durch seine Verbündeten in Verbindung steht, z.B. als er Doctor Strange traf.

Spider-Man greift Thanos an.

Als Neuling unter den anderen Superhelden vergöttert Parker Iron Man und sieht ihn als Vorbild, er bewundert und respektiert Tony Stark. Durch seine erste offizielle Mission als Spider-Man zeigte Parker den starken Wunsch, die anderen Superhelden zu beeindrucken und seinen Wert zu beweisen, besonders gegenüber Iron Man. Als Spider-Man ist Parker mutig und fähig, aufgrund seiner wissenschaftlichen Expertise clevere Strategien zu entwickeln. Sein Mut führte ihn sogar dazu, heimlich ein Q-Schiff zu besteigen, um gegen die universelle Bedrohung durch Thanos zu helfen, obwohl er wusste, dass er in dem kommenden Konflikt sein Leben verlieren könnte. Parker wird frustriert, wenn andere Superhelden ihn aufgrund seines jungen Alters nicht ernst nehmen. Parker war besonders wütend, als er herausfand, dass Stark viele der Funktionen seines Anzugs mit dem Training Wheels Protocol eingeschränkt hatte. Seine mangelnde Vertrautheit mit den vollen Fähigkeiten des Anzugs brachte ihn zunächst ins Hintertreffen, obwohl er es mit Hilfe von Karen schaffte, seine Fähigkeiten damit zu verbessern.

Mehrfache Begegnungen mit Vulture ließen Parker die Gefahren des Superheldentums besser verstehen und wurden ernster und entschlossener. Er schätzt das Leben und befiehlt Karen, ihn nicht dazu zu bringen, jemanden zu töten, wenn er seinen „fortgeschrittenen Kampfmodus“ aktiviert. Parker versuchte sogar, Vulture davon abzuhalten, seine Flügel zu überlasten, und als es passierte, riskierte er sein Leben, um ihn vor der Explosion und dem daraus resultierenden Feuer zu retten. Die erfolgreiche Ergreifung von Vulture führte dazu, dass Parker Anzeichen dafür zeigte, dass er ein reiferer und verantwortungsbewusster Superheld wurde. Als ihm schließlich die Chance gegeben wurde, ein offizieller Avenger zu werden, lehnte er es ab.

Trivia

  • In den Comics wurde Peter Parker von einer radioaktiven Spinne gebissen, die ihm Superkräfte gewährte. Nach dem Tod seines Onkels, Ben Parker, entschied er sich aufgrund von Parkers Gleichgültigkeit, ein selbstloser Held zu werden.
  • Parker ist ein Star Wars-Fan und ein Lego-Sammler. Parker hat Star Wars Actionfiguren und Legomodelle des Todessterns, einen X-Wing und einen AT-AT Walker.
  • Spider-Man ist einer von drei Superhelden, die den Hauptantagonisten ihres ersten Solofilms ohne jegliche Hilfe besiegten, die anderen beiden waren Hulk und Ant-Man.

Behind the Scenes

  • Tom Holland drehte zusammen mit Jon Bernthal Probeaufnahmen, die beide ihre Rollen als Peter Parker bzw. Frank Castle bekamen.
  • Tom Holland erfuhr auf Instagram, dass er als Spider-Man gecastet worden war.
  • Spider-Man im Marvel Cinematic Universe ist die fünfte Live-Action-Inkarnation der Figur, nach Inkarnationen, die von Nicholas Hammond, Shinji Todō, Tobey Maguire und Andrew Garfield dargestellt wurden.
  • Tom Holland erwähnte, dass er für drei Spider-Man Filme und drei weitere Marvel-Filme verpflichtet wurde, so dass insgesamt sechs Filme in seinem Vertrag enthalten sind.
  • Spider-Man, Black Panther und Black Widow sind die einzigen Charaktere im Marvel Cinematic Universe, die nach ihrem Debüt einen Solofilm erhalten haben.

Auftritte im Marvel Cinematic Universe

Filme