Nebula

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".
Spoiler-Warnung für "The Avengers - Infinity War"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "The Avengers - Infinity War".

Nebula ist eine Luphomoid-Attentäterin, eine Adoptivtochter des intergalaktischen Kriegsherrn Thanos und auch die Adoptivschwester von Gamora. Als rechte Hand von Ronan dem Ankläger während seiner und Thanos' Suche nach dem Orb, half sie ihm im Kampf gegen den Planeten Xandar und die Guardians of the Galaxy.

Nach einem Kampf gegen ihre Schwester desertierte sie von Thanos und floh. Sie wurde von den Sovereign gefangen genommen und den Guardians übergegeben. Sie entkam und half Taserface, die anderen Ravagers in einer Meuterei gegen ihren ehemaligen Anführer Yondu Udonta zu führen, bevor sie ging, um Gamora zu finden und zu töten. Nachdem sie ihrer eigenen Schwester während der Schlacht auf dem Planeten Ego vergeben und ihr geholfen hatte, machte sie sich alleine auf um eine Rachemission gegen Thanos durchzuführen.

Nbeula wurde jedoch schließlich von Thanos gefangen genommen und als Verhandlungsinstrument benutzt, um Gamora zu überzeugen, den Ort des Seelensteins zu enthüllen. Auf der Flucht und der Verfolgung von Thanos nach Titan erfuhr Nebula, dass Thanos Gamora getötet hatte und half sowohl den Guardians als auch den Mitgliedern der Avengers bei der Bekämpfung von Thanos . Trotz ihrer Bemühungen konnten sie Thanos nicht daran hindern, die Infinity Steine zu erhalten, mit denen er dann die Hälfte der Bevölkerung des Universums auslöschte. Nebula gehörte zu denen, die überlebten, blieb aber mit Tony Stark auf dem Planeten Titan zurück.

Biographie

Training unter Thanos

Nebula war einer von vielen Jugendlichen, die verwaist und dann vom interplanetarischen Kriegsherrn Thanos zu gnadenlosen Kriegern ausgebildet wurden, die sich seinem Dienst widmeten. Während Nebula ihre anderen adoptierten Geschwister sehr verachtete, verband sie sich mit der Zehoberei Gamora so sehr, dass sie sich wirklich als Schwestern betrachteten. Während ihrer gesamten Kindheit wurde Nebula unter der Leitung von Ronan dem Ankläger zur Attentäterin ausgebildet. Nebula trainierte oft an der Seite von Gamora und Thanos Anhänger Korath. [Guardians of the Galaxy Preluce Comic] Thanos ließ regelmäßig Nebula mit Gamora kämpfen, um ihre Stärken zu testen, wobei Gamora jeden Kampf gewann. Jedes Mal, wenn Nebula verlor, „verbesserte“ Thanos sie, um zu versuchen sie Gamora gleichwertig zu machen. Nebulas Hass auf Gamora wuchs immer weiter an, weil sie ihren Sieg nie zugelassen hatte, was Thanos dazu brachte, sie zu foltern. [Guardians of the Galaxy Vol. 2]

Während eines Trainingsszenarios auf der Baumwelt von Dervani befanden sich Nebula und Gamora gegeneinander in einem Wettbewerb um einen Datenblock für Ronan. Die Mädchen kämpften auf der Oberfläche, was dazu führte, dass Gamora Nebula von einer Klippe warf, sie schwer verletzte und mehrere kybernetische Ersetzungen benötigte, damit sie leben konnte. Im Erwachsenenalter dienten Nebula und Gamora Thanos unter dem Kommando von Korath dem Verfolger. Auf einer Mission zur Ortung des Orbs auf dem Planeten Praxius IX, in einem der Wolkengräber von Praxius, ging Nebula hinein, ohne auf Gamora zu warten und fiel in eine Falle. Verfangen von einem undurchdringlichen Laserdorn-Energienetz, war Nebula der Gnade der Bewohner ausgeliefert und musste von Gamora gerettet werden. Thanos befahl Gamora, Nebula zurückzulassen, mit nur einer scharfen Klinge, um sich zu befreien. Nebula wurde gezwungen, ihren eigenen Arm zu amputieren, um dem Netz zu entkommen. [Guardians of the Galaxy Preluce Comic]

Suche nach dem Orb

Thanos shickte Nebula und Gamora zum Kree Ronan der Ankläger, der einen Deal machte, um den Orb für Thanos zurückzuholen, damit er seinerseits Xandar zerstören würde. Als Korath der Verfolger berichtete, dass er es versäumt hatte, den Orb auf Morag zurückzuholen, wurde Nebula beauftragt, den Orb von Star-Lord zurückzuholen. Nebula sagte ihm, es wäre eine Ehre, aber Gamora bestand darauf, dass sie Quill folgte, wieil sie Xandar kannte. Ronan stimmte zu und Gamora ging auf die Mission.

Nebula bei einem Treffen mit Thanos.

Als sie das Treffen verließen, konfrontierte Nebula Gamora und sie hatten einen kurzen Streit, bei dem sie versuchten, sich gegenseitig die Finger zu brechen. Nebula beschuldigte ihre Schwester, jetzt zu versuchen, Ronans Liebling zu werden, und sie diskutierten, wer der überlegene Attentäter war. Als Nebula erwähnte, dass die Schreie ihrer Opfer in der ganzen Galaxie zu hören waren, antwortete Gamora, dass es zu lange dauerte, sie zu töten, bevor sie von Nebula wegging.

Als Ronan und Nebula die Nachricht erhielten, dass Gamora sie verraten hatte, nur um mit dem Orb zum Kyln geschickt zu werden, forderte The Other sie auf, zum Sanctuary zu reisen, um dies mit Thanos zu besprechen. Dort reparierte Nebula ihren kybernetischen Arm, während Ronan mit The Other diskutierte, wobei Ronan diesem wenig später das Genick brach. Thanos antwortete, indem er Ronan drohte was passieren würde, wenn er erneut versagen würde. Als sie gingen, versicherte Nebula Ronan, dass er keinen Kampf mit ihrem Vater gewinnen würde.

Als sie am Kyln ankamen, entdeckten sie, dass Gamora bereits mit Hilfe von Star-Lord und anderen geflohen war. Ronans Soldaten übernahmen das Gefängnis und Nebula folterte einen Nova Guard, um mehr Informationen zu sammeln. Sie erhielt eine Nachricht über ihre Kybernetik, dass das Nova Corps auf dem Weg war, das Gefängnis zu verteidigen. Als sie Ronan verließen, befahl er Nebula, ihr Nekrocraft durch die Galaxie zu schicken, um die Suche nach Gamora zu beginnen und das Gefängnis zu reinigen indem alle Wachen und Insassen sterben müssen. [Guardians of the Galaxy]

Gefecht auf Knowhere

Nebula im Gefecht bei Knowhere.

Auf Befehl von Ronan dem Ankläger, setzten Nebula und Korath ihre Suche nach dem Orb durch die Galaxie an Bord der Dark Aster fort, bis sie eine Nachricht von Drax dem Zerstörer erhielten, der ihnen mitteilte, dass sie sich auf Knowhere befanden. Als sie an Bord des Necrocrafts und ihrer Armee von Sakaarianern ankamen, wurden sie von Gamora und ihrem neuen Team gesichtet, die in eine Minenkapsel flüchteten, während Nebula sie mit ihrer kleinen Armee jagte. Während Ronan begann, mit Drax zu kämpfen, dessen Frau und Tochter von den Kree getötet worden waren, führte Nebula eine Gruppe von Soldaten an, um Gamora durch Knowhere zu jagen. Schließlich war Gamora gezwungen, in den tiefen Weltraum zu gehen, was ihre Kapsel abschaltete. Nebula zerstörte ihr Schiff, trotz ihrer Bitten, und ließ sie zum Sterben im All zurück und holte den Orb für ihren Meister Ronan.

Sowohl Nebula als auch Korath der Verfolger waren anwesend, als Ronan der Ankläger Thanos sagte, er sei sich der Natur des Orb als einer der Infinity Steine bewusst. Ronan riss den Orb auf und nutzte seine Kraft, um das mächtigste Wesen im Universum zu werden. Ronan sagte Thanos, er würde Xandar zerstören und dann den verrückten Titan finden und töten. Nebula bot Ronan ihre volle Loyalität an, sollte es ihm gelingen, und schwor, ihm zu helfen, tausend Planeten zu zerstören. [Guardians of the Galaxy]

Schlacht um Xandar

Als sie auf Xandar ankamen, wurden sie von einer Flotte von Ravagern unter der Führung von Yondu Udonta und Star-Lord empfangen. Die Flotte versuchte ihre Bewegungen zu verbergen, aber Nebula sah, dass sie unter das Schiff getaucht waren, und sie befahl allen ihren Kämpfern, die Schiffe zu zerstören. Als sie die Nachricht erhielten, dass die Seite des Schiffes durchbrochen wurde, versuchte Nebula Ronan zu überzeugen, Vergeltung zu üben, aber er lehnte ab und erklärte, dass er sich darauf konzentrierte, auf der Oberfläche des Planeten zu landen, damit er ihn schließlich zerstören konnte. Nebula beschloss, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und nahm eine Gruppe von Soldaten mit, um die Angreifer anzugreifen, bevor sie die Tür schloss und sich mit Ronan einschloss. Als Star-Lord, Gamora, Rocket Raccoon und Drax das Schiff durchbrachen, konfrontierte Nebula sie. Als Nebula begann, ihre frühere Schwester zu beleidigen, wurde sie zum Schweigen gebracht, als Drax sie mit einer Rakete erschoss, sie zurückschickte und ihren Körper beschädigte, während sie den Guardians erlaubte, ihre Mission fortzusetzen.

Nebula kämpft gegen ihre Schwester Gamora.

Der Schuss von Drax dem Zerstörer führte dazu, dass Nebulas gesamter Körper beschädigt wurde, aber ihre kybernetischen Implantate halfen, sie innerhalb weniger Augenblicke zu reparieren, indem sie ihren Arm und ihren Kiefer wieder in Position drehten. Nachdem sie repariert war, begann Nebula mit ihren elektrifizierten Schlagstöcken gegen Gamora zu kämpfen. Während ihres Kampfes gegeneinander wurde die Seite des Schiffes plötzlich von einer Explosion zerrissen, als die Schlacht von Xandar zwischen den Ravagers und den Sakaarianern weiterging. Als Nebula Hunderte von Metern über Xandars Oberfläche hing, mit der Hand auf einer Spitze gefangen, versuchte Gamora sie zu überzeugen, gegen Ronanzu kämpfen und behauptete, Ronan sei verrückt. Aber Nebula weigerte sich und meinte, dass sie beide verrückt seien und schnitt ihre kybernetische Hand selbst ab. Doch anstatt vom Himmel in den Tod zu fallen, landete sie auf dem M-Schiff eines Ravagers. Nebula warf dann den Piloten hinaus und übernahm die Kontrolle über das Schiff. [Guardians of the Galaxy]

Gefangennahme durch die Sovereign

Einige Zeit später wurde Nebula von Ayesha und den Sovereign verhaftet, weil sie versuchte, teure Anulax-Batterien zu stehlen. Sechs Monate nach der Schlacht von Xandar nahmen die Guardians of the Galaxy sie in Gewahrsam, um sie dem Nova Corps zu übergeben. Als die Milano wegflog, wurde Nebula in Handschellen im Schiff gefesselt und verlangte Nahrung, was von den Guardians ignoriert wurde.

Nebula in Gefangenschaft.

Während Nebula immer noch eingesperrt war, verspottete sie Gamora, weil sie sich den Guardians angeschlossen hatte, bevor sie verlangte, ihr etwas Obst zu geben, das Gamora ihr nicht geben wollte, und behauptete, die Frucht sei noch nicht reif genug. Als die Sovereign Flotte angriff, nachdem Rocket Raccoon die Batterien gestohlen hatte, wurde Nebula fast aus dem Schiff gesaugt, entkam aber ihren Fesseln. Ihre Hände blieben in Handschellen und sie verlangte die Freilassung, nachdem sie auf Berhert abgestürzt waren, um denjenigen zu bekämpfen, der sich in dem nicht identifizierten Schiff befand, wobei Nebula den Absturz mit den anderen überlebte. [Guardians of the Galaxy Vol. 2]

Nebula war Zeuge von Egos Offenbarung, dass er der Vater von Star-Lord war. Am nächsten Tag wurde sie in der Milano mit Rocket Raccoon und Groot zurückgelassen, während Gamora, Quill und Drax mit Ego und Mantis gingen. Als Yondu Udonta und die Ravagers die Milano angriffen, gelang es ihr, Groot zu überreden, sie freizulassen, bevor sie auf Yondus Flosse und dann Rocket in die Brust schoss.

Sie wurde an Bord des Schiffes von Yondu gebracht, als sie Zeuge der Meuterei unter der Führung von Taserface wurde, bevor sie zehn Prozent des Kopfgeldes verlangte, das Ayesha auf die Guardians ausgesetzt hatte, sowie „einige andere Dinge“. Nebula erhielt einen neuen kybernetischen Arm von Kraglin Obfonteri sowie ein M-Schiff. Sie informierte ihn über ihre Erziehung durch Thanos und wie er sie jedes Mal, wenn sie einen Trainingskampf gegen Gamora verlor, „aufgewertet“ hatte. Nebula erklärte, dass sie, nachdem sie Gamora getötet hatte, ihre zehn Prozent benutzen würde, um jedes Schiff zu kaufen, das sie konnte, um Thanos zu töten. [Guardians of the Galaxy Vol. 2]

Schlacht auf Egos Planet

Nebula flog zu Egos Planet und fing an, auf Gamora zu schießen und sie in Höhlen zu verfolgen, bevor sie gefangen wurde, als ihr M-Schiff kurz davor war zu explodieren. Sie wurde von ihrer Schwester gerettet, aber anstatt dankbar zu sein, griff sie ihre Schwester an, konnte sie aber nicht töten. Das Paar bildete eine unbehagliche Allianz, nachdem Nebula ihre Wut über Gamoras Haltung während ihrer Erziehung offenbarte. Die beiden Schwestern gingen durch die Höhlen und entdeckten einen großen Haufen Knochen.

Bei der Schlacht auf Egos Planet.

Nebula und Gamora eilten zurück zum Palast und konfrontierten Mantis, die sich bereit erklärten, ihnen zu helfen. Zusammen mit Drax stürmten sie in die Haupthalle, um den angreifenden Star-Lord zu finden, bevor ihn ein Schiff von Yondu Udonta und Rocket Raccoon zerschmetterte. Nebula war einverstanden zu helfen, da die Guardians ihr einziger Weg weg von Ego waren. Während der Schlacht auf Egos Planeten verdrahtete sie das Schiff an ihren kybernetischen Arm, um die Laser mit Strom zu versorgen, was ihr große Schmerzen verursachte, aber dabei konnte sie die Sovereign Flotte zerstörten. Als das Schiff zerstört wurde, schloss sie sich den Guardians im Herzen des Planeten an, um den Kampf fortzusetzen.

Als Ego angriff, rettete Nebula Gamora davor, in den Tod zu fallen, während die Schwestern wieder zum Kampf aufstiegen, bevor sie in organischer Materie gefangen und fast erstickt wurden. Als Star-Lord die Kontrolle übernahm, wurden sie beide freigelassen, wodurch sie das von Kraglin Obfonteri geführte Schiff erreichen konnten. [Guardians of the Galaxy Vol. 2]

Abkehr von den Guardians

Nebula bereite sich vor, während der Beerdigung von Yondu Udonta zu gehen. Trotz Gamoras Versuchen, sie zu überreden, sich ihnen anzuschließen, entschied sie sich zu gehen und Thanos töten zu wollen, um die Töchter anderer Völker daran zu hindern, das gleiche Schicksal zu erfahren, das sie erlitten hatte. Die beiden Schwestern umarmten sich, bevor Nebula ging.

Auf der Suche nach Rache

Vier Jahre nach der Schlacht auf Egos Planet versuchte Nebula, Thanos zu töten, indem sie sich auf sein Schiff, die Sanctuary II, schlich. Sie war fast dabei erfolgreich zu sein, wurde aber von ihrem ehemaligen Meister erwischt und dann extrem gefoltert. Als Thanos Gamora gefangen genommen hatte, nachdem sie versucht hatte, ihn auf Knowhere aufzuhalten, brachte er sie zu Nebula, um sie dazu zu bringen, den Ort des Seelensteins zu enthüllen. Als Gamora sich weigerte, begann Thanos, Nebula noch mehr zu quälen und ihre kybernetischen Teile auseinander zu ziehen, bis sie nachgab und den Ort offenbarte.

Nebula kämpft auf Titan gegen Thanos.

Als Thanos und Gamora gingen, wurde Nebula von einem seiner Handlanger wieder zusammengesetzt. Nebula gelang es, aus ihrer Gefangenschaft zu entkommen und in ein Necrocraft zu steigen, mit dem sie zum Planeten Titan flog, um Thanos zu töten. Nebula kontaktierte Mantis und bat sie und den Rest der Guardians of the Galaxy, sie auf Titan zu treffen. Nebula stürzte auf Titan ab und begann sofort, ihren Adoptivvater anzugreifen und fragte wütend, wo Gamora sei. Doch Thanos war zu mächtig und uberwältigte sie zusammen mit den Guardians, wurde aber von Spider-Man gerettet.

Zusammen überwältigten Nebula, die Guadians und die Avengers Thanos und versuchten, den Infinity Handschuh zu entfernen, als Star-Lord begann, den Plan zu stören, als Nebula erkannte, dass Thanos Gamora für den Seelenstein geopfert hatte. Dies erlaubte Thanos zu entkommen und ließ sie alle auf Titan zurück. Nicht lange danach sammelte Thanos den letzten Infinity Steinstein, den Gedankenstein, auf der Erde und benutzte den Handschuh, um endlich sein Ziel zu erreichen, das halbe Universum auszulöschen. Nebula überlebte zusammen mit Iron Man und sah mit Entsetzen und Verzweiflung zu, wie ihre Verbündeten verschwanden. [The Avengers – Infinity War]

Persönlichkeit

Wie Gamora verachtet Nebula ihren Vater Thanos, weil er sie gefoltert und in einen kybernetischen Attentäter verwandelt hat. Trotzdem versuchte sie immer, oft vergeblich, ihrem Vater ihren Wert zu beweisen. Nebula ärgert sich darüber, dass Gamora die Lieblingstochter von Thanos ist, was er auch in Anwesenheit von Nebula offen zum Ausdruck gebracht hat, und sie hat nicht gezögert, Gamora mehr als einmal töten zu wollen. Trotzdem teilt Gamora diese Gefühle für Nebula nicht und versuchte sie sogar zu überzeugen, Ronan den Ankläger zu verraten und den Guardians of the Galaxy zu helfen, ihn zu bekämpfen, selbst nachdem sie zweimal versucht hatte, sie zu töten. Nachdem Nebula jedoch Ego besiegt hatte, legte sie endlich ihren Groll ab und begann, sich auf Gamora einzulassen.

Nebula hat sehr wenig Loyalität zu einer Sache, da sie Thanos schnell verriet, als Ronan die Macht des Orb ausnutzte und glaubte, er könne Thanos töten, wie er es erklärte. Doch als die Schlacht von Xandar für sie zu intensiv wurde, verließ sie Ronan schnell, um zu fliehen, trotz der Bitte ihrer Schwester, den Guardians zu helfen, und kehrte möglicherweise wieder zu Thanos zurück. Im Gegensatz zu ihrer Schwester, die für ihre vergangenen Verbrechen büßen will, zeigt Nebula keine sichtbaren Zeichen des Bedauerns für ihre eigenen Verbrechen, da sie durchaus bereit war, jeden zu ermorden, der ihr beauftragt wurde und jeden, der sich ihr in den Weg stellte.

Ironischerweise, trotz ihrer Behauptungen, ihre Schwester zu hassen und ihre Handlungen gegen sie, scheint sie sich sehr um Gamora zu kümmern. Als Nebula das Schiff Gamoras zerstörte, glaubte Nebula wirklich, dass sie Gamora einen Gefallen tat, da sie bezweifelte, dass Thanos oder Ronan so gnädig sein würden, ihr einen schnellen Tod als Strafe dafür zu geben, dass sie sie sie verraten und den Orb für sich selbst gestohlen hatte. Obwohl Nebula beim Duell der Schwester auf Ego endlich die Chance hatte, ihre Schwester zu töten, es aber nicht wollte, und sich sogar mit den Guardians zusammenschloss.

Fähigkeiten und Kräfte

Luphomoide Physiologie: Nebula besitzt natürliche höhere körperliche Fähigkeiten als jeder Mensch, die durch ihre physiologischen Verbesserungen noch verstärkt werden.

Kybernetische Verbesserungen: Nebulas bionische Verbesserungen sind umfangreicher als die ihrer adoptierten Schwester Gamora, was ihr weitere Fähigkeiten ermöglicht.

Regenerativer Heilungsfaktor: Nebulas umfangreiche kybernetische Implantate erlauben es ihr, schnell von ansonsten fast tödlichen Verletzungen zu heilen, wie z.B. wenn ihr Körper zerquetscht und verstümmelt wurde, wenn sie einem direkten Schlag von Drax‘ Kanone standhält. Dank ihrer Implantate konnte sie ihren Körper wieder in seine ursprüngliche Form bringen, indem sie ihre Arme und ihren Kiefer wieder an ihren normalen Platz bringen konnte. Nebula konnte ihren Körper nach dem Aufprall eines explodierenden M-Schiffes wieder herstellen.

Meister-Assassine: Seit ihrer Kindheit hat Nebula unter Thanos ausgiebig als Attentäterin trainiert. Sie trainierte mit Gamora während ihrer gesamten Kindheit, aber Nebula sagte, dass sie nicht so begabt war wie ihre Schwester.

Erfahrene Pilotin: Nebula ist ein erfahrene Pilotin, die leicht ein Nekrocraft und ein M-Schiff fliegt. Während des Gefechts auf Knowhere konnte Nebula mit Leichtigkeit um Gamoras Minenkapsel herummanövrieren.

Trivia

  • Nebulas Auftritt im Film scheint mehr auf ihrer zweiten Inkarnation aus den Comics zu beruhen.
  • Im „Guardians of the Galaxy Prelude Comic“ verliert Nebula ihren gesamten linken Arm und lässt ihn durch Kybernetik ersetzen; in Film „Guardians of the Galaxy“ jedoch scheint ihre linke Hand aus Fleisch zu sein.
  • Gal Gadot offenbarte, dass sie für die Rolle der Nebula im Gespräch war. Ironischerweise porträtierte Gadot später Wonder Woman im DC Extended Universe.