Gamora

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".
Spoiler-Warnung für "Avengers - Endgame"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "Avengers - Endgame".

Gamora ist eine ehemalige Zehoberei Attentäterin und war Mitglied der Guardians of the Galaxy. Sie wurde die Adoptivtochter von Thanos und die Adoptivschwester von Nebula, nachdem er die Hälfte ihrer Rasse getötet hatte. Sie diente ihm jahrelang, bevor sie ihn verriet, um sich von seinen Wegen zu befreien. Später wurde sie für den Seelenstein auf Vormir geopfert, doch eine jüngere Version von ihr reiste aus der Vergangenheit in das Jahr 2023.

Name: Gamora
Geschlecht: weiblich
Status: unbekannt
Alter: 24

Gamora wurde im irdischen Jahr 2014 von Thanos auf eine Mission geschickt, um den Orb zu stehlen, wurde dann aber in die Suche nach dem Orb verwickelt, indem sie sich mit den anderen Mitgliedern der Guardians of the Galaxy anfreundete. Nach der Schlacht von Xandar verließ sie Thanos endgültig, um fortan als Teil der Guardians zu arbeiten. Nachdem Gamora einen Deal mit dem Sovereign abgeschlossen hatte, um den Abilisken zu töten, konnte sie ihre ebenfalls geflohene Adoptivschwester Nebula unter Arrest setzen, mit der Absicht, sie schließlich in Xandar vor Gericht zu stellen.

Der Plan Nebula vor Gericht zu bringen verzögerte sich jedoch, als Gamora und die Guardians mit dem Ego, dem längst verlorenen Vater von Star-Lord, in Kontakt kamen. Während Ego behauptete, nur endlich eine gute Beziehung mit seinem Sohn aufbauen zu wollen, war Gamora misstrauisch und entdeckte zusammen mit Nebula Egos böse Absichten, das Universum zu zerstören und wieder aufzubauen. Bei dieser Entdeckung schlossen stellten die Guardians einen neuen Plan auf, um den Lebenden Planeten zu zerstören, und zwar mit Hilfe von Mantis, die sich der Gruppe anschloss, aber auf Kosten von Yondu Udonta, der sein Leben für Star-Lord opferte. Nach Udontas Tod gestand Gamora schließlich, dass sie romantische Gefühle zu Star-Lord hatte und begann eine Beziehung zu ihm.

Jahre später – im irdischen Jahr 2018 – fingen Gamora und die Guardians einen Notruf der Asen ab und trafen auf den Donnergott Thor, der sie warnte, dass Thanos selbst mit der Suche nach den Infinity Steinen begonnen hatte. Gamora erkannte, was er mit ihnen vorhatte und führte ihre Freunde nach Knowhere, um den Äther zu beschaffen. Doch Thanos war schneller und konnt Gamora sogar gefangen nehmen. Thanos brachte Gamora nach Vormir, wo er sie gegen ihren Willen opferte, um den Seelenstein zu erhalten. Durch dieses Opfer wurde Gamoras Seele in der Seelenwelt gefangen.

Im Jahr 2023 reisten die Avengers in verschiedene Jahre der Vergangenheit mit der Absicht, die Dezimierung rückgängig zu machen. Dadurch passiert es jedoch, dass die Gamora und Thanos aus dem Jahr 2014 erfahren sollten, wie sich die Zukunft entwickeln würde, was zu einer großen Abweichung von der festgelegten Zeitlinie führte. Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse brachte Thanos seine Armeen von 2014 erfolgreich in die Zukunft des Jahres 2023, wo sich Gamora schließlich gegen ihn wandte und den Avengers und ihren Verbündeten half, ihn ein für allemal zu besiegen. Nach dem Kampf verschwand sie auf mysteriöse Weise. Peter Quill und die anderen Guardians suchen seitdem nach ihr.

Biographie

Jugend auf Zen-Whoberi

Gamora als Kind mit Thanos.

Als Gamora noch sehr jung war, tötete der interplanetarische Kriegsherr Thanos die Hälfte ihrer Spezies Zehoberei auf dem Planeten Zen-Whoberi. Obwohl sie und ihre Mutter versuchten, sich zu verstecken, wurden sie von Thanos‘ Soldaten schnell gefunden. Gamora wehrte sich gegen den Soldaten, der sie zurückhielt, eine Tat, die Thanos sah, was das Interesse des Titanen an ihr erweckte. Er nahm sie beiseite und lehrte sie seinen Glauben des Gleichgewichts, indem er ihn symbolisierte, indem er ein Messer auf seinem Finger balancierte, und bat sie, dasselbe zu tun.

Als seine Soldaten mit dem Massaker begannen, drehte sich Gamora um und sah fast, wie ihr Volk massakriert wurde. Thanos wandte ihre Aufmerksamkeit jedoch wieder auf das Messer und beglückwünschte sie, als sie schließlich den Dolch in Balance brachte. Während ihre Eltern zu den Getöteten gehörten, verschonte Thanos sie und zog sie als sein eigenes Kind auf. [Avengers – Infinity War]

Ausbildung zur Kriegerin

Gamora mit Nebula.

Als Gamora älter wurde, veränderte Thanos kybernetisch ihren Körper und versuchte, sie in die ultimative Waffe zu verwandeln. Gamora trainierte unter der Anleitung von Ronan dem Ankläger neben Korath und Nebula. Im Gegensatz zu den anderen von Thanos‘ adoptierten Kindern der Black Order haben Gamora und Nebula einander tatsächlich als Schwestern betrachtet und beide teilten große Feindschaft gegenüber Thanos, weil er ihre Kindheit zerstört hatte. Trotz ihrer Nähe ließ Thanos Nebula und Gamora regelmäßig gegeneinander antreten, wobei Gamora jeden Kampf gewann. Als Antwort darauf versuchte Thanos jedes Mal, wenn sie gegen Gamora verlor, Nebula ein „Upgrade“ zu verpassen, damit sie „ihr ebenbürtiger“ sein kann. Die konsequenten und brutalen „Upgrades“ veranlassten Nebula, zu wachsen und ihre Schwester zu verachten.

Im Erwachsenenalter suchten Gamora und Nebula nach dem Orb unter dem Kommando von Korath dem Verfolger. Auf dem Planeten Praxius IX ging Nebula einer Spur nach, ging dort aber in eine Fall. Auf Befehl von Thanos ließ Gamora ihre Schwester zurück und ließ ihr nur ein großes Messer, mit dem sie sich selbst befreien konnte. Die Erfahrung führte zu einem noch größeren Keil zwischen den beiden Schwestern und stärkte auch Gamoras Bitterkeit gegenüber Thanos. Im Laufe der Jahre wurde Gamora immer mehr der Liebling von Thanos, was nur dazu führte, dass der wachsende Keil in ihrer Beziehung zu Nebula verstärkt wurde. Mit der Zeit baute sich Gamora einen Ruf als „tödlichste Frau in der Galaxie“ auf und wurde im ganzen Kosmos bekannt. [Comic: Guardians of the Galaxy Prelude]

Verrat an Ronan dem Ankläger

Gamora mit Ronan.

Thanos leihte Gamora und Nebulas Dienste an Ronan den Ankläger, den Thanos angeheuert hatte, um den Orb im Austausch für die vollständige Vernichtung von Xandar zu finden. Dies war der letzte Strohhalm für Gamora, die nicht bereit war, Thanos und Ronan zu helfen, Milliarden unschuldiger Leben zu töten. Ihre Gelegenheit zur Freiheit kam schließlich in Form von Taneleer Tivan, der versuchte, den Orb zu seiner Sammlung hinzuzufügen, und Gamora beauftragte. In dem Wissen, dass der Orb, den Untergang der Galaxie bedeuten würde, und in dem Wunsch, vergangene Verbrechen auszugleichen, nahm Gamora den Job an und beabsichtigte, ihn an den Kollektor zu verkaufen. Als Nebula von Ronan beauftragt wurde, um den Orb vom gesetzlosen Star-Lord zurückzuholen, der ihn an den Broker verkaufen wollte, sah Gamora dies als ihre Chance an. Gamora verließ die Dark Aster alleine mit einem Team von Sakaarianern, die sie auf dem Weg nach Xandar tötete. [Comic: Guardians of the Galaxy Prequel Infinite Comic]

Erstes Treffen mit Star-Lord

Gamora findet Quill auf Xandar.

Gamora verfolgte den Orb zu Peter Quill, der ein Mitglied der Ravagers war. Gamora verfolgte ihn nach Xandar und überfiel Quill, als er versuchte, das Artefakt an den Broker zu verkaufen. Doch zeitgleich waren Rocket Raccoon und Groot angekommen und suchten auch nach Quill, der ein hohes Kopfgeld von Yondu Udonta auf seinem Kopf hatte.

In der Verwirrung floh Quill. Gamora und die beiden anderen rannten Quill hinterher und sorgten für einen ziemlichen Aufruhr, als Gamora weiterhin versuchte, den Orb zu bekommen und ihre unglaublichen Assassinen-Fähigkeiten einsetzte, um im Kampf vorne zu bleiben. Schließlich nagelte Gamora Quill fest, aber sein schnelles Denken erlaubte ihm, sich zu befreien. Als Rocket und Groot Quill endlich gefangen hatten, warf Gamora Rocket weg und schnitt Groot die Arme ab, bevor sie versuchte, Quill zu fassen. Quill konnte jedoch mit seiner Waffe Gamora ausschalten, bevor das Nova Corps eingriff und die vier verhaftete. [Guardians of the Galaxy]

Wichtige Info: Dieser Artikel ist noch im Aufbau und wird in der nahen Zukunft ausgebaut und fertig gestellt. Schaut einfach demnächst nochmal vorbei und ihr werdet hier noch mehr spannende Infos finden!
Ungewolltes Opfer und Tod

Gamora kurz vor ihrem Tod auf Vormir.

Im irdischen Jahr 2018 führte Gamora, die nach der Folterung von Nebula nachgab, Thanos widerstrebend zu einem Planeten namens Vormir, wo sie beide auf Red Skull trafen, der sie über nötige Opfer für den Seelenstein aufklärte. Red Skull erklärte Thanos, dass er das Opfer eines geliebten Menschen brauchte, um den Infinity Stein zu erhalten, indem er diese Person von der Klippe in den Tod wirft. Thanos drehte sich um und enthüllte Tränen, von denen Gamora glaubte, dass sie auf sein Versagen zurückzuführen waren, und verspottete ihn.

Aber Thanos weinte, weil er Gamora opfern musste, da er Gamora wirklich als seine Tochter liebte. Wirklich überrascht und für einen kurzen Moment, fast glücklich, versuchte Gamora immer noch schnell, Selbstmord zu begehen, um zu verhindern, dass Thanos den Stein erhielt, aber Thanos verwandelte ihren Dolch mit dem Realitätsstein in Blasen und entschuldigte sich tränenreich und schleppte sie zur Klippe. Er warf sie in den sicheren Tod und kurz danach erwachte dann Thanos am Fuß des Berges mit dem Seelenstein in der Hand. [Avengers – Infinity War]

Gamora in der Seelenwelt.

Nachdem Thanos wenig später Erfolg hatte und mit dem Infinity Handschuh und allen Infinity Steinen darin das halbe Leben im Universum auslöschte, wurde er in die Seelenwelt im Inneren des Seelensteins transportiert. Dort traf Gamoras Seele Thanos und fragte, ob er es getan habe, und Thanos sagte ihr, dass er sein Ziel erreicht habe. Gamora fragte, was es kostete, und Thanos lächelte traurig und sagte, es kostete ihn alles und bezog sich darauf, dass sie das Einzige war, was er liebte. Anscheinend akzeptierte Gamora die Niederlage und lächelte traurig, bevor Thanos in die Realität zurückkehrte. [Avengers – Infinity War]

Zeitreise der Avengers

Gamora spricht mit Nebula aus der Zukunft.

Nachdem Nebula und James Rhodes im irdischen Jahr 2023 durch das Quantenreich zurück in das Jahr 2014reisten, um den Machtstein vor Peter Quill zurück in ihre Zeit zu holen, verbinden sich Nebulas Implantate mit denen ihres Selbst von 2014. Durch die Verbindung zwischen den beiden Nebulas ist der Thanos von 2014 in der Lage, das Schicksal und den Erfolg seines zukünftigen Selbst kennenzulernen und nimmt die zukünftige Nebula aus dem Jahr 2023 gefangen. Diese Nebula, die Gamoras Hass auf ihren Vater kennt, versucht, die 2014er Gamora frühzeitig gegen Thanos zu wenden, indem sie ihr sagt, dass Thanos ihr zukünftiges Selbst geopfert hat, um den Seelenstein zu bekommen. Sie wird aber unterbrochen, bevor sie alles erzählen kann.

Nachdem es der 2014er Nebula gelungen ist, Thanos und seine Armee in unsere Gegenwart von 2023 zu transportieren, besucht die 2014er Gamora die Nebula aus der Gegenwart, um sie nach ihrer zukünftigen Beziehung zu fragen. Nachdem Nebula zugibt, dass sie versucht hat, Gamora zu töten, aber am Ende Schwestern wurden, befreit Gamora sie, um zusammen Thanos zu stoppen. Nebula und Gamora retten Clint Barton vor der 2014er Nebula und versuchen, sie zu überzeugen, die Seite zu wechseln. Die jüngere Nebula weigert sich jedoch und wird von ihrem älteren Selbst erschossen, als diese ihre Waffe auf Gamora richtet. Während des Kampfes rettet Gamora das Leben eines schockierten Peter Quill, der sie mit der Gamora verwechselt, die er kannte. Nachdem Gamora von ihrer Beziehung zu Quill erfahren hat, ist sie ungläubig, dass sie sich für Quill entschieden hat, was Nebula dazu veranlasst, zu kommentieren, dass es eine Wahl zwischen Quill und einem Baum war. [Avengers – Endgame]

Flucht in einer unbekannten Welt

Nach der finalen Schlacht gegen Thanos auf der Erde verschwindet die Gamora von 2014 spurlos in unserer Zeit. Da die Gamora unserer Zeitlinie gestorben ist, bevor Thanos die Infinity Steine benutzte, wurde sie nicht zusammen mit allen anderen wieder zum Leben erweckt. Peter Quill lässt sich davon aber nicht abbringen und setzt es sich zum Ziel, diese „andere“ Gamora aus der Vergangenheit zu finden… [Avengers – Endgame]

Persönlichkeit

Gamora wurde in einem großen Teil ihres Lebens zu einer lebenden Waffe geformt. Aufgrund dessen kann Gamora stoisch, distanziert und gnadenlos zu ihren Feinden oder Zielen sein. Ihr Ruf als die tödlichste Frau in der Galaxie geht ihr voraus. Während sie bei ihrem ersten Treffen mit dem Rest ihrer kommenden Teamkollegen auf Augenhöhe war, schätzte Gamora die Ehre sehr und verachtete Star-Lord, weil sie ihn für einen unehrenhafter Dieb hielt. Sie war jedoch bereit, mit den Guardians zusammenzuarbeiten, um dem Kyln zu entkommen und den Orb zu verkaufen.

Gamora kämpft gegen Thanos.

Im Kampf kann sie aggressiv und rücksichtslos sein. Allerdings wird sie oft Strategie anwenden, um Mord zu vermeiden, wenn möglich, wie z.B. mit Quill zu flirten, um ihm den Orb zu stehlen. Innerhalb des Kyln wurde Gamora fast von Drax und Moloka Dar getötet, aber sie fesselte sie nur, anstatt sie zu töten. Als Gamora mit Nebula darüber stritt, wer der bessere Attentäter war, sagte sie ihr, dass der Unterschied zwischen ihnen darin bestand, dass sie zu lange brauchte, um ihre Opfer zu ermorden, was zeigt, dass ihr der sadistische Wunsch nach einem schmerzhaften Tod fehlt, den Nebula hatte. Gamora hasst Thanos, weil er ihre Kindheit ruiniert und die Hälfte ihres Volkes massakriert hat. Als sie sich wiedervereinigten, lehnte Gamora trotz Thanos‘ freundlicher Versuche, sich mit ihr zu versöhnen, alles bitterlich ab und zögerte nicht, ihren tiefen Hass auf ihn auszudrücken. Trotz all dem liebt Gamora Thanos immer noch bis zu einem gewissen Grad als Vater, konnte sich aber nicht dazu durchringen, es zuzugeben. Thanos sagte auch, dass sie einmal den gleichen Willen hatte wie er, als sie mit ihm kämpfte, was bedeutet, dass sie zunächst eine gewisse Hingabe an die Sache Thanos‘ hatte, bis sie ihn als das sah, was er war, und sich gegen ihn wandte. Es könnte auch sein, dass sie anfangs an sein Ziel glaubte, das Universum auszugleichen, indem sie die Hälfte seiner Bevölkerung tötete, um das Richtige zu sein, bis sie anfing, damit nicht einverstanden zu sein.  Gamoras Selbstlosigkeit zeigte sich daran, dass sie bereit war, sich von Star-Lord töten zu lassen, um zu verhindern, dass Thanos den Standort des Seelensteins erfuhr, und später schnell und verzweifelt Selbstmord versuchte, um Thanos daran zu hindern, den Stein zu erwerben.

Fähigkeiten und Kräfte

Als Zehoberei besitzt Gamora natürlich körperliche Fähigkeiten jenseits jedes Menschen, die durch Thanos‘ Einsatz kybernetischer Verbesserungen noch verstärkt wurden. Gamoras bionische Upgrades und die fortschrittliche Physiologie ihrer Spezies ermöglichen es ihr, resistenter gegen körperliche Schäden zu sein. Gamora war in der Lage, verschiedene Leiden zu überleben oder zumindest kurzzeitig zu ertragen, die sich für einen normalen Menschen als tödlich erweisen würden, wie schwere Stromschläge, Tiefraum-Exposition oder stumpfe Gewalteinwirkungen.

Gamoras zwei Leber erlauben es ihr, Toxine schneller zu metabolisieren und zu filtern als jeder Mensch und ihre Atemimplantate erlauben es ihr, Sauerstoff mit größerer Effizienz aufzunehmen als jeder andere Mensch. Sie konnte große Entfernungen laufen, ohne anzuhalten, während sie den Orb von Star-Lord stahl. Gamoras Augenimplantate ermöglichen es ihr, weiter zu sehen, als es ihre Spezies kann. Bio-Augmentationen haben Gamora die Kraft gegeben, sich schnell von den meisten Verletzungen oder Infektionen zu regenerieren, so dass sie leicht wieder zu Kräften kommen kann, nachdem sie ohne jeglichen Schutz dem Weltraum ausgesetzt war.

Trivia

  • In den Comics besitzt Gamora über andere physische Eigenschaften wie grünes Haar und gelbe fleckartige Tattoos über den Augen, und ihr wurde schließlich der Schutz des Zeitsteins anvertraut.

Behind the Scenes

  • Bevor Zoe Saldana als Gamora besetzt wurde, lehnte Olivia Wilde die Rolle der Gamora ab, während Rosario Dawson, Gina Carano, Rachel Nichols, Kristanna Loken, Moon Bloodgood und Adrianne Palicki zuvor für die Rolle in der engeren Auswahl waren.

Auftritte im Marvel Cinematic Universe

Filme