Ronan der Ankläger

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".

Ronan, auch bekannt als Ronan der Ankläger, war ein radikales Mitglied der Kree Rasse, der durch einen Friedensvertrag zwischen dem Kree Imperium und Xandar angewidert wurde. In diesem Zuge sinnte er nach Rache und betrog dabei Thanos um die Macht eines Infinity Steins selbst zu nutzen.

Ronan, ein wilder, genozidaler Militarist, versuchte, die Xandarianer auszurotten, indem er ein Bündnis mit dem Titanen Thanos schloss und den Orb im Austausch für die Zerstörung von Xandar anbot. Nach einer langen Suche fand Ronan den Orb, entschied sich aber, nachdem er seine wahren zerstörerischen Fähigkeiten gesehen hatte, dagegen, ihn Thanos zu geben und entschied sich, die Macht des Orb für sich selbst zu beanspruchen. Mit seiner neu gewonnenen Kraft griff er Xandar an, wurde aber von der vereinten Kraft der Guardians of the Galaxy, der Ravagers und des Nova Corps besiegt und getötet.

Biographie

Frühes Leben

Ronan wurde auf dem Planeten Hala, der angestammten Heimatwelt der Kree in eine imperiale Familie hineingeboren, die Generationen im 1.000 Jahre währenden Kree-Nova-Krieg zwischen den Kree und Xandarianern gekämpft und gestorben waren. [Guardians of the Galaxy] Während des Krieges entwickelte Ronan ein starkes Gefühl von Hass und Abstoßung für Xandar und seine Kultur. [Marvel Studios Visual Dictionary]

Im Kree-Skrull-Krieg

Ronan blickt auf die Erde hinab.

Während des Krieges zwischen den Kree gegen die Skrulls nahm Ronan, der sich dem Kree Orden der Ankläger angeschlossen hatte, an einer Mission auf dem Planeten Torfa teil. Mit mehreren Kriegsschiffen ließen Ronan und seine Ankläger Sprengköpfe auf Torfa fallen, um die Skrulls zu eliminieren und den Weg für die Starforce frei zu machen, damit sie den Spion Soh-Laar retten konnten. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Skrulls die Starforce überfallen hatten, um eines ihrer Mitglieder – Vers – zu fangen. Nach ihrer Entführung kontaktierte Ronan Yon-Rogg und beschuldigte die Starforce für das Scheitern der Mission.

Ronan wurde später von Yon-Rogg zu sich gerufen, der ihm und seinen Anklägern befahl, zur Erde zu reisen und dort Bomben abzuwerfen, um den Skrull Talos zu beseitigen. Sobald die Ankläger jedoch die Sprengköpfe abgeworfen hatten, war Ronan erstaunt, als er sah, wie sie von Captain Marvel in der Luft zerstört wurden. Als sie sich ihren Raumschiffen näherte, befahl Ronan, Captain Marvel zu jagen und zu töten. Aber als er sah, wie sie die Flotte leicht im Alleingang angriff und sogar ein Kriegsschiff zerstörte, beschloss Ronan, sich zurückzuziehen und behauptete, dass sie bald zurückkehren würden, um sie zurückzuholen und sie als Waffe zu benutzen. [Captain Marvel]

Empörung über den Frieden

Ronan mit Exolonischen Mönchen.

Einige Jahre später – im irdischen Jahr 2014 – unterzeichneten das Nova Imperium und das Kree Imperium einen Friedensvertrag, um den Krieg zu beenden. Ronan war davon so angewidert und beschämt, dass er aus dem Kree Imperium floh. Er übernahm die Kontrolle über das Kree Kriegsschiff Dark Aster und holte sich die Hilfe einer Armee von Sakaarianern sowie einer Sekte der Exolonischen Mönche, um seinen persönlichen Konflikt gegen das Nova Imperium fortzusetzen.

Auf Befehl des Kriegsherrn Thanos unterzog er die Heimatwelt des Kriegers Drax der der gleichen Behandlung wie Gamoras Heimatplaneten: Die Bevölkerung wurde zufällig in zwei Teile geteilt und einer von ihnen abgeschlachtet. [Kommentar: Avengers – Infinity War] Ronan tötete persönlich Drax‘ Frau Hovat und seine Tochter Kamaria und fand ihre sterbenden Schreie „erbärmlich“. Später verlor Drax seinen Verstand und begab sich auf eine Reise quer durch die Galaxie, wobei er Rache an Ronan schwörte. [Guardians of the Galaxy]

Pakt mit Thanos

Ronan mit Nebula.

Auf der Suche nach den Infinity Steinen stimmte Ronan zu, Thanos bei seiner Suche nach dem Orb zu unterstützen, im Austausch für Thanos‘ Versprechen, die xandarianische Heimatwelt anzugreifen. Um ihn bei seiner Suche zu unterstützen, schickt Thanos seine Töchter Gamora und Nebula, um Ronan zu dienen. Bei der Suche entdeckte Ronan, dass der Orb auf Morag versteckt war, er schickte seinen Soldaten Korath den Verfolger und eine kleine Einheit Sakaarianer nach Morag, um ihn aus der Tempelgruft zu holen. An Bord der Dark Aster war Ronan in seine Rüstung gekleidet, bevor er mit der rituellen Tötung eines Mitglieds des Nova Corps begann. Als das Corps-Mitglied darauf bestand, dass er nie in der Lage sein würde, Xandar zu regieren, sagte Ronan dem Corps-Mitglied, dass er beabsichtige, Xandar zu heilen, bevor er seinen Kopf mit seinem Cosmi-Rod-Stab zerquetschte. Als Ronan noch zusah, wie das Blut des Toten abfloss, informierte Nebula ihn, dass Korath der Verfolger von seiner Suchmission auf Morag zurückgekehrt war.

Korath informierte Ronan, dass ihm der Orb von einem Ravager-Geächteten genommen worden sei, der sich selbst Star-Lord nannt. Korath erklärte, dass seine Quellen erfahren hätten, dass dieser beabsichtigte, den Orb an einen Mann namens Broker auf Xandar zu verkaufen. Ronan, der nicht bereit war, seine Chance auf Rache zu verweigern, und der den wütenden Zorn von Thanos nicht ertragen wollte, traf seine Entscheidung und befahl Nebula, nach Xandar zu reisen und den Orb von Star-Lord zurückzuholen, mit allen notwendigen Mitteln. Gamora bestand jedoch darauf, dass sie diejenige sein sollte, die gehen sollte, da sie Xandar kannte und Nebula dort wahrscheinlich selbst getötet werden würde. Ronan stimmte zu und schickte Gamora nach Xandar und sagte ihr, sie solle in ihrer Mission nicht versagen. Ronan war sich jedoch nicht bewusst, dass Gamora beschlossen hatte, ihr Leben als Killer zu beenden und plante, ihn und Thanos zu verraten, indem sie den Orb an einen Dritten verkaufen wollte: Der Kollektor Taneleer Tivan. Sie wollte das Geld nutzte, um aus ihrer Familie und ihrem Leben des Tötens zu fliehen.

Bald wurde Ronan informiert, dass Gamora während ihrer Mission gefangen genommen und im Nova Corps Gefängnis von Kyln eingesperrt worden war. Als der Titan Thanos von Gamoras Gefangennahme und Verrat erfuhr, rief er Ronan und seine andere Tochter Nebula, um über die jüngsten Ereignisse zu sprechen. Obwohl Ronan immer noch darauf bestand, dass Gamora wahrscheinlich einfach gefangen genommen wurde und immer noch plante, ihnen den Orb zu liefern. Doch The Other informierte ihn, dass Thanos Quellen im Kyln hatte, die Gamoras Verrat bestätigten und forderte, dass er sofort persönlich mit ihm sprechen sollte. [Guardians of the Galaxy]

Persönliches Treffen mit Thanos

Ronan im Sanctuary von Thanos.

Als sie im Sanctuary ankamen, sprach Thanos Diener The Other für Thanos und beschuldigte Ronan, die Ursache für Gamoras Verrat zu sein, und forderte Ronan auf, Thanos Respekt zu zeigen. Ronan bestand jedoch darauf, dass Thanos für alles verantwortlich war, was schief gelaufen war. Als die Verspottungen seitens The Other anfingen, ihn zu ärgern, tötete Ronan ihn, indem er ihm mit seinem Cosmi-Rod-Stab das Genick brach und verlangte, dass Thanos ihm gegenübertritt und die Situation ernster nimmt.

Thanos war vom Tod seines Dieners unberührt. Jedoch verspottete und bedrohte er Ronan und behauptete, dass seine Politik ihn langweilte und sein gesamtes Verhalten erbärmlich sei. Sobald Ronan nicht in der Lage war, aus Angst zu sprechen, bestand Thanos darauf, dass er immer noch ihre Vereinbarung einhalten würde, Xandar zu zerstören, aber wenn er ihn wieder enttäuschte, dann würde er die Treppen in seinem Blut baden. Nebula bestätigte dann, dass Ronan nie einen Krieg gegen Thanos gewinnen würde. [Guardians of the Galaxy]

Reinigung des Kyln

Thanos befahl Ronan und Nebula, das Kyln zu überfallen, um den vermissten Orb zu lokalisieren und die flüchtige Gamora einzufangen. Als sie mit ihrer Armee von Sakaarianern ankamen, war Gamora bereits zusammen mit ihren neuen Verbündeten aus dem Gefängnis geflohen, als sie ihre Bemühungen fortsetzte, den Orb an den Kollektor zu verkaufen und ihrem Leben vor Gewalt und Tod zu entkommen, das Ronan ihr aufgezwungen hatte. Ronan war wütend darüber, dass er wieder einmal bei seiner Suche nach dem Orb versagt hatte und befahl Nebula, die Wachen zu fangen und zu foltern, um Gamoras Standort zu erfahren. Aber er fand heraus, dass die Wachen es nicht wussten. Ronan erkannte, dass das Nova Corps kommen würde, um das Gefängnis zurückzuerobern, und dass keiner der Mitarbeiter Informationen hatte, und befahl Nebula und ihren sakaarianischen Soldaten, das Gefängnis zu reinigen und alle darin hinrichten zu lassen, um sie zum Schweigen zu bringen. [Guardians of the Galaxy]

Angriff auf Knowhere

Ronan auf Knowhere.

Ronan und seine Untergebenen verfolgten schließlich Gamora und ihre Verbündeten bis nach Knowhere, der Heimat des Kollektors, dank einer Nachricht von Drax, der Rache für den Tod seiner Frau und Tochter Jahre zuvor forderte. Als Gamora versuchte zu fliehen, wandte sich Ronan der Verfolgung zu, nur um von dem wütenden Drax konfrontiert und angegriffen zu werden. So verfolgte Nebula sie stattdessen, während er zurückblieb. Drax startete zahlreiche wilde Angriffe auf Ronan, aber Ronan war leicht in der Lage, den Angriffen von Drax auszuweichen, da seine wütende Wut ihn vorhersehbar und töricht machte. Als Drax seinen Gegner weiter angriff, überwältigte Ronan ihn mehrmals, während er mehrere eigene mächtige Schläge landete. Um seine Übermacht zu beweisen, erlaubte Ronan sogar Drax, ihn wiederholt ohne Wirkung in den Bauch zu schlagen, nur um zu sehen, während Drax‘ wütende Wut weiter wuchs.

Schließlich schlug Ronan Drax halb zu Tode und warf seinen Körper auf den Boden und behauptete, dass er sich nicht erinnern konnte, seine Familie abgeschlachtet zu haben und sich wahrscheinlich auch nie daran erinnern würde, ihn getötet zu haben. Mit Drax, der besiegt war und sich nicht verteidigen konnte, ließ Ronan ihn in einem Bottich mit Rückenmarksflüssigkeit ertrinken. Nebula rief dann Ronan, nachdem sie den Orb zurückgeholt hatte. Mit dieser Information kehrte Ronan zur Dark Aster zurück, um seinen Sieg einzufordern. [Guardians of the Galaxy]

Verrat an Thanos

Ronan mit dem Machtstein.

Da sich der Orb nun in seinem Besitz befindet, kehrte Ronan zur Dark Aster zurück und kontaktierte Thanos, um über seinen Erfolg zu berichten. Als Thanos jedoch verlangte, dass Ronan ihm sofort den Orb bringt, sagte Ronan ihm, dass er ihren Pakt jetzt überdacht habe. Nun war ihm bewusst, dass der Orb einen der Infinity Steine enthielt, und stellte seinen Bedarf an Thanos‘ Hilfe bei seinem Rachefeldzug in Frage. Nebula übergab den Orb an Ronan, der ihn unter Missachtung der Forderungen von Thanos und den Ängsten von Korath aufbrach, um den mächtigen Stein im Inneren zu enthüllen. Ohne Angst vor seiner Macht riss Ronan den Machtstein aus dem Orb und verbrauchte seine Energie, was zu Explosionen um ihn herum führte, bevor er des Stein an seinen Cosmi-Rod-Stab binden konnte, um seine Kraft zu kontrollieren, und wurde mächtiger als Thanos selbst, der schweigend dem Verrat zusah.

Infolgedessen entschied Ronan, dass er Thanos‘ Hilfe bei der Invasion von Xandar nicht mehr benötigte und trennte sich so von den Beziehungen zum Titan. Ronan brüllte dann seinen ehemaligen Meister an, und sagte ihm, dass er nachdem Xandar im Namen des Kree Imperiums zerstört wurde, als nächstes zu ihm kommen würde, um ihn zu vernichten. Nebula, die Thanos‘ Behandlung von ihr im Laufe der Jahre übel genommen hatte, schloss sich Ronan an und schwor, ihm zu helfen, tausend Planeten zu zerstören, wenn er ihren monströsen Adoptivvater zerstörte, beginnend mit Xandar. [Guardians of the Galaxy]

Schlacht auf Xandar

Ronan im Kampf gegen die Guardians.

Als sie sich Xandar näherten, um mit der Zerstörung des Planeten zu beginnen, wurde die Dark Aster von den Guardians of the Galaxy und den Ravagers unter der Führung von Yondu Udonta konfrontiert. Ronan blieb ruhig und beobachtete, wie die Eclector der Ravager eine Flammenwand auf das Schiff abfeuerte, bevor sie versuchte, die Seite zu durchbrechen. Ronan befahl, dass die Dark Aster weiter zur Oberfläche absinkt, während seine Sakaarianer die Angreifer am Himmel bekämpfen. Als das Schlachtschiff von den Guardians geentert wurde, nachdem Kraglin Obfonteri die Seite des Schiffes durchbrochen hatte, schickte Ronan Nebula, um sie zu töten, da er glaubte, dass ihr einziger Fokus darin bestehen sollte, die Oberfläche des Planeten zu erreichen. Das Nova Corps blockierte den Abstieg des Schiffes, während Rocket Raccoon und die Ravagers die Zivilisten beschützten.

Unbeeindruckt vom Angriff seiner Feinde und gefüllt mit mehr Macht als alle von ihnen zusammen, nutzte er dann die Kraft des Machtsteins, um eine mächtige Explosion auszusenden, die die gesamte Flotte des Nova Corps zerstörte. Als die brennenden Überreste der Armee zu Boden flogen, betrachtete Ronan die Zerstörung mit einem Gefühl der Zufriedenheit, als er den Schmerz sah, den er seinen Feinden zufügte. Während Ronan weiterhin zusah, wie sich die Schlacht entfaltete, sah er sich mit Star-Lord, Gamora, Drax und Groot konfrontiert, nachdem sie Nebula und Korath während ihrer Jagd nach ihm besiegt hatten. Die Guardians besiegten seine Leibwächter und schossen Ronan mit dem Hadron Enforcer in die Brust, was zu einer kleinen Explosion führte. Ronan war jedoch kaum von der Explosion betroffen und wurde nur von seinen Füßen geworfen. Ronan überwältigte die Gruppe dann leicht mit einem einzigen Schlag von seinem Hammer.

Drax versuchte Ronan noch einmal alleine zu bekämpfen, aber Ronan packte einfach seine Kehle und fing an, ihn zu würgen, als er ihn vom Boden hob, während er seine tote Familie verspottete und behauptete, dass er sich an ihre Schreie erinnerte, die er als erbärmlich ansah. Bevor Ronan das Team jedoch endgültig zerstören konnte, rammte Rocket Raccoon sein eigenes Schiff in die Dark Aster. Das Schlachtschiff wurde schwer beschädigt und stürzte auf Xandar ab. [Guardians of the Galaxy]

Unterbrochene Rache

Ronan verliert den Machtstein an Star-Lord.

Ronan war jedoch unverletzt, als er ruhig aus den Wracks seines Schiffes herausging, zum Entsetzen der Bürger von Xandar, die dabei zusahen. Rocket Raccoon versuchte wütend, ihn aus Rache anzugreifen, weil er seinen Freund Groot getötet hatte, aber Ronan konnte ihn problemlos abhalten. Ronan amüsierte sich über die verzweifelten und erbärmlichen Versuche, ihn aufzuhalten und verspottete die Guardians of the Galaxy. Dann bereitete er sich darauf vor, den Machtstein zur Vernichtung von Xandar zu entfesseln. In dem Moment, bevor er die Macht entfesseln konnte, wurde er von Star-Lord abgelenkt, der ihn zu einem Tanz herausgefordert hatte. Wirklich verwirrt von dieser Wendung der Ereignisse, erlaubte die Ablenkung Rocket genügend Zeit, den Hadron Enforcer zu reparieren. Drax konnte dann damit auf Ronan feuern, und es gelang ihm, Ronans Cosmi-Rod-Stab zu zerstören, ihn zu entwaffnen und den mächtigen Infinity Stein vor ihm in der Luft schweben zu lassen.

In einem verzweifelten Zug den Vorteil in der Schlacht zu erlangen und sich gegenseitig zu töten, versuchten sowohl Ronan als auch Peter Quill, den Stein in dem Bruchteil einer Sekunde zu fangen, in dem er ungeschützt in der Luft vor ihnen war. Trotz Ronans Bemühungen, die mächtige Waffe wiederzuerlangen und seinen Plan zu vollenden, war Quill einen Moment schneller und ergriff den Stein. [Guardians of the Galaxy]

Vernichtung und Tod

Ronan stirbt durch den Machtstein.

In dem Moment, in dem der Machtstein von Peter Quills Hand berührt wurde, entfesselte er eine gewaltige Menge an Energie und verursachte eine Schockwelle, die Ronan rückwärts warf. Während Ronan mit einem Gefühl der Freude zusah, tötete die unglaubliche und fast unkontrollierbare Kraft des Steins Quill fast, als sein Körper langsam von innen heraus zerrissen wurde. Ronan lachte dann, als er Quill zusah, wie er vor schrecklichem Schmerz schrie und glaubte, dass er, sobald Quill tot war, den Machtstein zurückfordern könnte. Ronan sah jedoch auch, wie Gamora, Drax und Rocket Raccoon als Team zusammenkamen und Quills Hand ergriffen, um bei der Last der Kraft des Steins zu helfen und die volle Kontrolle über ihn zu erlangen. Ronan sah dies entsetzt und wollte wissen, wie das für einen Menschen möglich war,  solche Macht zu überleben. Quill meinte zu ihm, dass es daran lag, dass sie zusammen ein Team waren, bevor sie die Energie des Steins auf Ronan lenkten, seinen Körper zerstörten und ihn töteten. [Guardians of the Galaxy]

Persönlichkeit

Ronan war ein stolzer und leidenschaftlicher Kree, der die alten Kree Lehren mit Nachdruck unterstützte und dachte, dass jeder in der Galaxie von ihnen gerichtet werden sollte, da er die Kree Kultur für überlegen hielt. Ronan hatte selbst gegenüber Mitgliedern seines eigenen Volkes, die den Friedensvertrag mit Xandar unterzeichneten, Verachtung zum Ausdruck gebracht. Er glaubte, dass seine Macht und Selbstgerechtigkeit ihm die Autorität gab, diejenigen zu bestrafen, die er für unwillig oder unfähig hielt, seinem strengen Moralkodex zu folgen, obwohl er pragmatisch genug war, um ein Bündnis mit Thanos einzugehen, um Xandar zu zerstören.

Ronan ist ein stolzer Kree Krieger.

Da der Krieg mit Xandar seine Vorfahren tötete, widersetzte sich Ronan nicht nur dem Frieden mit Xandar, sondern beschloss auch, seine Vergeltung an der gesamten gegenwärtigen Generation von Xandarianern durchzuführen, unabhängig von ihrer Komplizenschaft im Krieg oder dessen Fehlen. Ronan sah seine verzerrten Ansichten als Gerechtigkeit, aber letztendlich waren sie eine Form der Macht. Eine solche Denkweise erlaubte es ihm, Hunderte von unschuldigen Leben zu töten, einschließlich der Bewohner des Kyln, wenn er das Gefühl hatte, dass sie seinen allgemeinen Plänen für Gerechtigkeit im Weg stehen würden. Dennoch hatte er genug Verstand, um Thanos‘ Grausamkeit zu erkennen und verriet ihn, obwohl dies zum großen Teil auf seine persönlichen Beleidigungen zurückzuführen war.

Obwohl Ronan behauptete, dass er sich um der Ehre des Kree Imperiums willen in seinen Konflikt mit Xandar verwickelt hatte, freute er sich persönlich sehr über den Schmerz und das Leid, das er seinen Opfern zugefügt hatte. Drax erinnerte sich daran, Ronan lachen gehört zu haben, als er dessen unschuldige Familie abschlachtete, und als er Ronan deswegen konfrontierte, verspottete Ronan ihn nur weiter und behauptete, sich nicht an ihren Tod zu erinnern. Als Star-Lord vor Qual schrie, als er von der Kraft des Machtsteins fast zerrissen wurde, sah Ronan zu und lachte über das Leiden seines Feindes ohne auch nur ein bisschen Mitleid.

Trivia

  • In den Comics wurde Ronan zu einem Antihelden, hin- und hergerissen zwischen seiner Loyalität zu den Kree und den Helden der Erde, mit denen er sich mehrmals verbündete. Er wurde sogar der zweite Ehemann der Inhumans Prinzessin Crystal und Mitglied des Heldenteams The Annihilators.
  • Im Ultimate Universum der Comics war Ronan der Sohn von Thanos.

Auftritte im Marvel Cinematic Universe

Filme

Comics

  • Guardians of the Galaxy Prequel Infinite
  • Guardians of the Galaxy Vol. 2 Prelude