Infinity Handschuh

Dieser Eintrag bezieht sich auf das "MARVEL Cinematic Universe (Earth-199999)".
Spoiler-Warnung für "Avengers - Endgame"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "Avengers - Endgame".

Der Infinity Handschuh war ein maßgeschneiderter Handschuh aus den Zwergenschmieden von Nidavellir, der dazu dient, die Macht der Infinity Steine zu kanalisieren. Ein zweiter Handschuh wurde 2023 von Tony Stark gebaut.

Status: zerstört

Ein rechtshändiger Infinity Handschuh, komplett mit Repliken der Infinity Steine, wurde in Odins Schatzkammer aufbewahrt, bewacht vom Destroyer. [Thor] Während ihrer Übernahme von Asgard stieß Hela auf diesen Infinity Handschuh, erklärte ihn zu einer Fälschung und warf ihn auf den Boden. Diese Replik wurde vermutlich zusammen mit Asgard während Ragnarök zerstört. [Thor – Tag der Entscheidung]

Etwa zur gleichen Zeit zwang Thanos die Zwerge von Nidavellir, den Infinity Handschuh für ihn zu schmieden. Nachdem sie dies getan hatten, vernichtete der Titan die gesamte Rasse der Zwerge. Nur der Zwergenkönig Eitri wurde verschont. Thanos trug fortan den Infinity Handschuh auf seinen linken Arm und setzte die Infinity Steine nach und nach ein, sobald er sie erworben hatte. Als Thanos den Machtstein dem Nova Corps auf Xandar entrissen hatte, griff er die Statesman mit den überlebenden Asen an. Thanos benutzte den Stein, um Thor zu foltern und um Loki zu zwingen, den Raumstein aufzugeben. Nachdem er einen Angriff von Loki tödlich abgewehrt hatte, nutzte Thanos den Machtstein, um das Schiff zu zerstören, während er ein Portal mit dem Raumstein öffnete, damit er und seine Black Order entkommen konnten. [Avengers – Infinity War]

Geschichte

Thanos sucht nach den Steinen

Thanos auf Knowhere.

Thanos wagte sich bald nach Knowhere, erwarb den Realitätsstein vom Kollektor und setzte ihn in den Infinity Handschuh ein. Thanos benutzte den Stein, um die Guardians of the Galaxy zu täuschen, indem er eine Illusion von sich selbst beschwörte, indem er den Kollektor verhörte. Nachdem er sein wahres Selbst enthüllt hatte, machte Thanos Drax und Mantis bewegungsunfähig, stoppte Star-Lords verzweifelten Versuch, Gamora zu töten und ging mit seiner Tochter mit Hilfe des Raumsteins auf sein Raumschiff.

Zurück auf der Sanctuary II benutzte Thanos den Machtstein und Raumstein, um Nebula zu foltern, indem er langsam ihre Kybernetik auseinanderzog und Gamora zwang, den Standort des Seelensteins preiszugeben, der sich als Vormir erwies. Auf dem Planeten trafen er und Gamora auf den Steinwächter, und als er erkannte, dass er denjenigen opfern musste, den er liebte, warf Thanos seine geliebte Gamora tränenreich in den Tod, um den Seelenstein zu erwerben. Nachdem er diesen in den Infinity Handschuh eingesetzt hatte, reiste Thanos nach Titan, um die letzten beiden von der Black Order zu holen. [Avengers – Infinity War]

Kampf gegen die Avengers

Thanos auf seiner Heimatwelt Titan.

Als Thanos auf seiner Heimatwelt Titan ankam, wurde er mit der Hälfte der Avengers und der Guardians of the Galaxy konfrontiert, die ihn angriffen, mit der Absicht, ihm den Infinity Handschuh aus der Hand zu nehmen. Thanos benutzte den Infinity Handschuh und die Macht der Steine jedoch sehr erfolgreich im Kampf gegen seine Widersacher. Doctor Strange erkannte bald, dass Thanos seine Faust zusammenpressen musste, damit der Handschuh arbeiten konnte, und ließ den Umhang der Levitation die linke Hand des Titanen festhalten. Thanos konnte sich jedoch befreien und benutzte den Handschuh, um eine durch Iron Man verursachte Explosion zu absorbieren, und lenkte dann die Energie auf den Helden um.

Schließlich wurde Thanos gefesselt und Mantis konnte den Titanen immobilisieren, bevor Iron Man und Spider-Man begannen, den Handschuh zu entfernen. Als Iron Man und der Spider-Man kurz davor standen, den Handschuh zu erlangen, schlug Star-Lord, nachdem er erkannt hatte, dass Gamora getötet worden war, den Titan in rachsüchtiger Wut, brach Mantis‘ Einfluss auf Thanos und erlaubte ihm, den Handschuh zurückzuerhalten. Thanos benutzte dann den Handschuh, um die ultimative Kraft der Steine zu zeigen, indem er den Raumstein benutzte, um es dem Realitätsstein zu ermöglichen, den Mond von Titan zu bewegen, bevor er dann den Machtstein benutzte, um den Mond in Stücke zu reißen, und schließlich den Raumstein wieder benutzte, um die Stücke auf den Planeten zu ziehen, wodurch ein Meteoritenregen auf die Helden niederprasselte. [Avengers – Infinity War]

Duell gegen Doctor Strange

Thanos im Kampf gegen Strange.

Thanos und Doctor Strange duellierten sich dann, wobei Thanos den Handschuh benutzte, um einen Energiestrahl mit Hilfe des Machtsteins abzufeuern um Doktor Stranges Gebrauch der Spiegeldimension zu zerstören, woraufhin er ein schwarzes Loch auf den Zauberer losließ, das Strange in Schmetterlinge verwandelte. Thanos gewann schließlich die Auseinandersetzung, als er den Machtstein benutzte, um alle Kopien von Strange zu zerstören, indem er den echten mit dem Seelenstein identifizierte, und benutzte dann den Handschuh, um Strange zu sich zu ziehen. Iron Man rettete Strange und kämpfte dann gegen Thanos eins gegen eins, nachdem er mit Hilfe der Nanotechnologie seines Anzugs Thanos‘ Hand geöffnet hatte, aber die natürliche Stärke und Wut des Kriegsherrn erlaubte es ihm, Iron Man zu überwältigen und das Gerät abzureißen, wodurch er wieder die Fähigkeit erhielt, den Handschuh zu benutzen. Dann besiegte er den Helden, indem er ihn mit seinem eigenen Metalldolch aufspießte. Aber bevor der Titan ihn erledigen konnte, tauschte Strange den Zeitstein gegen Starks Leben. Danach reiste Thanos zur Erde. [Avengers – Infinity War]

Schlacht in Wakanda

Der beschädigte Handschuh nach der Dezimierung.

In Wakanda angekommen, benutzte Thanos die fünf Steine, um seine Feinde schnell zu eliminieren: Captain America, Winter Soldat und Okoye mit dem Machtstein; Black Widow mit dem Realitätsstein; Bruce Banner, War Machine und Falcon mit dem Raumstein. Er machte auch Scarlet Witchs Versuch den letzten Stein zu zerstören mit dem Zeitstein rückgängig. Thanos ergriff dann den Androiden Vision, riss den Gedankenstein aus dem Androidenschädel von Vision und vollendete den Infinity Handschuh damit, aber er wurde direkt in diesem Moment von Thor mit einem Blitzschlag getroffen. Thanos revanchierte sich, indem er einen Energiestrahl aus dem Handschuh schoss, aber Thor nutzte Sturmbrecher mit all seiner Kraft und schnitt damit durch den Strahl. Thanos wurde von der Waffe in der Brust getroffen, aber trotz seiner Wunde behielt Thanos genug Kraft, um mit den Fingern zu schnippen. Er aktivierte den Handschuh und vernichtete die Hälfte des Lebens im Universu: Die Dezimierung war geschehen.

Die schiere Energie, die für eine solche Leistung erforderlich war, überwältigte Thanos in seinem geschwächten Zustand fast und warf Thanos‘ Seele in den Seelenstein, wo er sich mit einer jungen Gamora unterhielt. Zurück in unserer Welt transportierte sich der Titan schnell mit dem Raumstein nach Titan II, ruhte sich aus und genoss den Sonnenuntergang, wie er es zuvor gesagt hatte… [Avengers – Infinity War]

Zerstörung der Infinity Steine

Der leere Infinity Handschuh.

Thanos, in dem Wissen, dass die Infinity Steine ihn nur zu einer Lust auf Macht verführen würden, und in dem Bewusstsein, dass die Avengers sie ins Visier nehmen würden, nutzte Thanos die Steine wenige Tage später nochmals: Er kehrte ihre Maht nach innen und zerstörte sie damit, um so sicherzustellen, dass die Dezimierung nie rückgängig gemacht werden konnte. Die von der Handlung freigesetzte Energie verbrannte den bereits beschädigten Handschuh noch weiter und verschmolz diesen mit Thanos‘ Arm.

Zwei Tage nachdem er die Steine zerstört hatte, wurde Thanos plötzlich von den Avengers auf Titan II überfallen. Nachdem Captain Marvel und Bruce Banner den Titanen gefesselt hatten, benutzte Thor seine Waffe Sturmbrecher, um Thanos‘ linke Hand abzuschlagen, nur damit Rocket feststellen konnte, dass die Steine fehlten. Als Thanos enthüllte, dass er sie zerstört hatte, enthauptete ihn ein wütender Thor. Mit der verlorenen Hoffnung, die Dezimierung rückgängig zu machen, verließen die Rächer den Planeten und ließen den verkohlten und nutzlosen Infinity Handschuh zurück. [Avengers – Endgame]

Tony Starks Infinity Handschuh

Die Steine werden eingesetzt.

Im irdischen Jahr 2023 begannen die Avengers mit einem Plan namens „Tiem Heist“, bei dem sie frühere Versionen der Infinity Steine aus verschiedenen Zeitlinien sammelten, um die Opfer von Thanos wiederzubeleben. Als alle sechs Steine in ihre Gegenwart zurückgebracht wurden, nutzten Tony Stark, Bruce Banner und Rocket die Nanotechnologie, um einen neuen Handschuh zu schmieden. Obwohl dieser neue Handschuh in der Lage war, seine Größe an seine Benutzer anzupassen, fehlte ihm die Haltbarkeit seines Zwergenvorgängers. Die Energie der Steine waren für den Hulk kaum auszuhalten, noch bevor er auf ihre Macht zugegriffen hatte. Durch den Schmerz hindurch konnte Banner jedoch die Umkehrung der Dezimierung durchsetzen, so dass der Handschuh verkohlt, aber dennoch verwendbar blieb.

Tony Stark mit dem Infinity Handschuh.

Kaum hatte er dies getan, startete eine frühere Version von Thanos aus dem Jahr 2014 einen Angriff auf die New Avengers Facility. Der Handschuh fiel in die unteren Ebenen zusammen mit Hawkeye, der es schaffte, ihn vor mehreren Outriders zu retten, bevor er mit einer früheren Version von Nebula konfrontiert wurde, die den Hhandschuh stahl, nur um dann von ihrem zukünftigen Selbst und der vergangenen Gamora getötet zu werden. Als die beiden den Handschuh an die Oberfläche brachten, war die Schlacht auf der Erde ausgebrochen. Als der Handschuh gesichtet wurde, begannen beide Seiten zu versuchen, ihn zu beanspruchen. Trotz der Bemühungen der Avengers gelang es Thanos, den Handschuh zu erlangen Bevor er die Infinity Steine jedoch benutzen konnte, wurde er ein letztes Mal von Iron Man angegriffen, der es schaffte, die Steine zu entfernen und sie in den Mark LXXXV aufzunehmen. Mit den Steinen vernichtete Tony Thanos und die gesamte einfallende Armee. Ohne den Schutz des Handschuhs erwies sich die volle Macht der Steine jedoch als zu viel für Tony und er starb bald darauf… [Avengers – Endgame]

Fähigkeiten

Als ein Gegenstand, der speziell für die kollektive Nutzung der Kräfte der Infinity Steine entwickelt wurde, ist der Infinity Handschuh enorm haltbar und in der Lage, allen sechs Steinen standzuhalten. Nachdem Thanos jedoch sein Ziel erreicht hatte, indem er die Kraft aller sechs Steine nutzte, um das halbe Leben des Universums auszulöschen, wurde der Handschuh beschädigt, obwohl er immer noch funktionierte, als Thanos sich mit Hilfe des Raumsteins wegteleportieren konnte, um zu entkommen. Da er speziell dafür geschaffen wurde, dass der Träger die Kräfte aller sechs Infinity Steine, die er in ihn eingefügt hat, kanalisieren kann, ist er in der Lage, die Kräfte der in ihn eingefügten Steine dem Träger des Handschuhs zu übertragen. Nach der Vollendung werden alle Kräfte der Infinity Steine nochmals verstärkt, so dass der Benutzer fast alles erreichen kann, was er sich wünscht.

Trivia

  • In den Comics war der Infinity Handschuh ursprünglich ein Handschuh aus Thanos‘ eigener Rüstung, der für die einzelnen Infinity Steine modifiziert wurde.
  • Die Steine, die im Handschuh in Odins Gewölbe gezeigt werden, sind Fälschungen, die von Asen geschaffen wurden, um zu zeigen, wie der Gegenstand aussehen soll, da Volstagg erklärte, dass der einzige Infinity Stein, den Asgard in seinem Besitz hat, der Tesserakt ist. Hela zeigte später, dass der Handschuh selbst auch nur eine Nachbildung des Originals war.

Behind the Scenes

  • Die Infinity Handschuh Requisite aus dem ersten Thor-Film wurde auf der Comic Con 2010 vorgestellt, während Josh Brolin mit einem anderen Infinity Handschuh auf der Comic Con 2014 die Bühne betrat.
  • Nach dem Release von „Avengers – Age of Ultron“, bestätigte Marvel Studios Präsident Kevin Feige, dass es im Marvel Cinematic Universe zwei Infinity Handschuhe gab, und dass der eine, den Thanos sich geholt hat, nicht in Odins Schatzkammer war. Nach den Ereignissen von „Thor – Tag der Entscheidung“ scheint sich dies jedoch als falsch erwiesen zu haben.