„Thor – Love and Thunder“ kommt in Deutschland eine Woche früher als in den USA in die Kinos

23.07.2019 Nach der großen Enthüllung der 4. Phase des Marvel Cinematic Universe auf der Comic-Con 2019 in San Diego, liegen nun die Release-Daten der Filme für Deutschland vor und überraschend ist "Thor - Love and Thunder" eine Woche früher als in den USA eingeplant.

Thor - Love and Thunder

Filmstart: 28.10.2021
Ende Juli 2019 sickerte die Nachricht durch, dass Thor der erste Held im Marvel Cinematic Universe sein wird, der einen vierten Solo-Film bekommt. Auf der Comic Con in San Diego 2019 wurde dann der Film überraschend schon für Ende 2021 angekündigt.

Mit „Thor – Love and Thunder“ bekommt der Donnergott als erster Held im Marvel Cinematic bereits 2021 seinen vierten Solo-Film, der bei der Comic-Con mit einem Kinostart Anfang November enthüllt wurde. Der Start für Deutschland wurde nun auch veröffentlicht und wird der 28. Oktober 2021 sein, also eine ganze Woche früher als in den USA! Das ist nicht das erste Mal, dass ein Film aus dem MCU bei uns früher als in den USA startet, aber in letzter Zeit war dies eher selten. Warum ausgerechnet „Thor – Love and Thunder“ von den fünf Filmen der 4. Phase bei uns früher startet, ist derzeit nicht bekannt.

Das könnte Dich auch interessieren:
Thor - Love and Thunder
"Thor 4" soll kommen! Taika Waititi schreibt Drehbuch und ist auch wieder Regisseur!

Es bleibt abzuwarten, ob Thor doch noch eine wichtige Rolle in „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ spielen wird, aber Schauspieler Chris Hemsworth war in letzter Zeit sehr zuversichtlich bezüglich seiner Zukunft in Marvel Cinematic Universe. Eine der größten Überraschungen beim Comic Con Panel kam gegen Ende der Ankündigung des Films, als sich herausstellte, dass Natalie Portman zurückkehren wird. Aber sie wird nicht nur ihre Rolle als Jane Foster wieder spielen, sondern auch den Mantel von Thor und die Macht von Mjølnir übernehmen! Eine Entwicklung, die es bereits auch in den Comics gab:

Es ist zwar unklar, welche Ereignisse sich genau entwickeln werden, um Foster dazu zu bringen, Thor zu werden, aber in den Comics gäbe es hier schon eine brauchbare Vorlage: Nach der Handlung des „Original Sin“ Events wurde enthüllt, dass Foster Krebs hat und im Sterben liegt. Sie zeigte sich dann aber als würdig, Mjølnir zu führen, als Thor es nicht mehr konnte. Foster nahm die Pflichten an und nannte sich selbst „Thor, die Göttin des Donners“.

Bis Ende 2021 ist noch eine lange Zeit, aber wir werden euch in den Jahren und Monaten bis zum Kinostart natürlich auf dem Laufenden halten!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!