Haben die Regisseure von „The Avengers – Infinity War“ Ryan Cooglers Rückkehr für „Black Panther 2“ bestätigt?

21.04.2018 Es ist schon einige Zeit her, dass Marvel Studios-Chef Kevin Feige bestätigte, dass eine "Black Panther" sicher kommen wird. Nun, dank eines möglichen Freudschen Fehlers des "Infinity War" Regisseurs Joe Russo, scheint es, dass Regisseur Ryan Coogler wieder nach Wakanda zurückkehren wird.

Black Panther 2

Filmstart: 2022
"Black Panther" war 2018 ein großer Erfolg für Marvel und das ganze Marvel Cinematic Universe. Ein weiterer Solo-Film rund um T'Challa, den König von Wakanda, wird sehr wahrscheinlich 2022 in die Kinos kommen und Teil der Vierten Phase des MCU sein.

Auf einer Pressetour von „The Avengers – Infinity War“gaben die Russo-Brüder zu, dass sie drei Filmemachern den vollen Schnitt ihres kommenden Films sehen ließen. Der einzige Vorbehalt? Jeder der Filmemacher musste sich um ein Franchise kümmern, das von „Infinity War“ direkt beeinflusst würde, während das Marvel Cinematic Universe in die Vierte Phase übergeht: „Wir haben James[Gunn], Jon Watts und Ryan Coogler erlaubt, es bis zu diesem Punkt zu sehe.“, sagte Joe Russo. „Du musst an einem Film arbeiten, der direkt von unserem Film beeinflusst wird.“

Das könnte Dich auch interessieren:
Black Panther 2
"Black Panther" bekommt ganz sicher eine Fortsetzung!

Sein Bruder – Anthony – fügte dann hinzu, dass die Brüder auch mit „Ant-man and the Wasp“ Regisseur Peyton Reed in Kontakt gestanden hätten. James Gunn hatte zuvor bestätigt, dass er zurückkommen würde, um Guardians of the Galaxy Vol. 3″ zu drehen, während Jon Watts für die unbetitelte „Spider-Man – Homecoming“ Fortsetzung im nächsten Jahr angekündigt wurde.

Damit bleibt Coogler, der bis jetzt noch nicht bestätigt wurde. Das heißt nicht, dass Cooglers Job in Gefahr war. In der Tat, nach dem sagenhaften Erfolg von „Black Panther“ an den Kinokassen, hatte Coogler wahrscheinlich die beste Jobsicherheit in den Marvel Studios außerhalb von Feige selbst. Weltweit schloss „Black Panther“ mit 1,3 Milliarden Dollar ab – gut genug für den dritten Platz im Marvel Cinematic Universum und den zehnten Platz aller Zeiten.

„In nur wenigen Jahren hat sich Ryan Coogler als einer der dynamischsten, talentiertesten und erfolgreichsten Regisseure unserer Zeit positioniert.“, so Mitch Neuhauser, Geschäftsführer von CinemaCon. „Mit der Veröffentlichung von ‚Black Panther‘ hat er uns einen Film geschenkt, der nicht nur ein Kassenschlager ist und weltweit mehr als 1,3 Milliarden Dollar einbringt, sondern einen Film, der alle Kulturen und Ethnien durchdrungen hat und aus gesellschaftlicher Sicht jenseits aller Vorstellungskraft schwingt. Sein Film ist ein Meilenstein und wir könnten nicht erfreuter sein, ihn als unseren Regisseur des Jahres zu ehren.“

Am 26. April 2018 startet „The Avengers – Infinity War“ bei uns in den Kinos. Was alle genannten Filme der Vierten Phase angeht, so ist derzeit noch nichts bekannt.

The Avengers – Infinity War • Offizieller Trailer #2 (Deutsch)

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!